Während Partie bei Mainz 05 

Unsportliches Verhalten der Fans: TSG muss 10.000 Euro Pyro-Strafe zahlen! 

+
Hoffenheim-Fans haben während der Partie bei Mainz 05 Pyrotechnik gezündet. (Archivfoto)

Während der Bundesliga-Partie beim FSV Mainz 05 haben einige Fans der TSG Hoffenheim Pyrotechnik gezündet. Nun hat das DFB-Sportgericht die Kraichgauer zu einer satten Geldstrafe verdonnert: 

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat die TSG Hoffenheim nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen unsportlichen Verhaltens ihrer Anhänger mit einer Geldstrafe von 10.000 Euro belegt.

TSG Hoffenheim muss hohe Geldstrafe wegen Pyrotechnik zahlen

Hoffenheim-Fans haben während der letzten Bundesliga-Partie bei Mainz 05 im Auswärtsblock Pyrotechnik gezündet. In der Begründung des DFB heißt es: „In der 51. Minute des Bundesligaspiels beim 1. FSV Mainz 05 am 18. Mai 2019 wurden im Hoffenheimer Zuschauerbereich mindestens zehn Bengalische Feuer abgebrannt.“ Die TSG, die zudem die Verfahrenskosten trägt, hat das Urteil akzeptiert. 

Auch interessant: Alle Sommer-Transfergerüchte und aktuelle News bei der TSG Hoffenheim

mab/pm 

Kommentare