Vor Heimspiel gegen Mainz 05 

Nagelsmann verrät: So lange arbeitet man täglich als Bundesliga-Trainer 

+
Julian Nagelsmann gewährt vor dem Spiel gegen Mainz 05 einen Einblick in seine tägliche Arbeit als Bundesliga-Trainer.

Zuzenhausen - Vor dem letzten Pflichtspiel 2018 gegen den FSV Mainz 05 gewährt Hoffenheim-Trainer Julian Nagelsmann einen Einblick in seine tägliche Trainerarbeit: 

Nach zuletzt fünf Unentschieden in Folge will die TSG Hoffenheim das Kalenderjahr 2018 mit einem Heimsieg gegen Mainz 05 am Sonntag (23. Dezember, 18 Uhr, live im HEIDELBERG24-Ticker) positiv abschließen. 

TSG-Coach Julian Nagelsmann blickt insgesamt zufrieden auf das sportlich erfolgreichste Jahr der Kraichgauer zurück: „Wir haben in diesem Jahr viel erreicht. Zudem haben wir international gute Auftritte hingelegt, auch wenn nicht immer die tollsten Ergebnisse dabei herausgekommen sind. Natürlich hätte ich gerne mehr Punkte geholt aber mit einem Sieg gegen Mainz können wir die letzte Hinserie toppen". 

Nagelsmann gibt Einblick in sein Trainer-Dasein

Beim kommenden Gegner sieht er in der Spielweise gewisse Parallelen zu seiner Mannschaft: „Sie haben eine ähnliche Philosophie wie wir, zumeist wurden die Partien erst in der Schlussphase entschieden. Die größte Stärke ist ihr Tempo, sie sind eine der schnellsten Mannschaften der Liga. Die vergangenen Spiele gegen Mainz waren stets sehr offen"

Auf der Pressekonferenz gibt der 31-Jährige auch Einblicke in seine tägliche Arbeit als Bundesliga-Trainer:„Man verdient zwar viel Geld, arbeitet aber auch extrem viel. In den internationalen Wochen bin ich von 7.30 Uhr bis 22 Uhr auf dem Trainingsgelände. Man bereitet sich auf den Gegner vor, führt Einzelgespräche und analysiert die Spiele. An den Wochenenden ist man in den internationalen Wochen auch an beiden Tagen beschäftigt."

Vogt wieder zurück - Pires steht vor Leihe 

Aufgrund der Belastungssteuerung werden Andrej Kramaric, Joelinton und Kasim Adams nicht im Kader stehen. Der zuletzt geschonte Kevin Vogt wird dagegen „wieder bei 100 Prozent sein und spielen", so Nagelsmann. Offensivspieler Felipe Pires, der noch kein Pflichtspiel für die Kraichgauer absolviert hat, ist aktuell zum Medizincheck beim brasilianischen Meister Palmeiras Sao Paulo. Er soll für ein Jahr ausgeliehen werden, gleichzeitig ist der Vertrag des 23-Jährigen vorzeitig bis 2021 verlängert worden. 

>>> Vertrag verlängert! Schulz bleibt langfristig bei der TSG

Das letzte Heimspiel 2018 wird unter dem Motto „Warmherzig - Gemeinsam für Familien in Not" stehen. Hierzu kann am Spieltag im Fanshop oder bei den gekennzeichneten Spendensammlern auf der Promenade und im Umlauf des Stadions gespendet werden. Gegen einen beliebigen Betrag ab fünf Euro erhalten alle Spender ein kleines Geschenk in limitierter Auflage. 

mab   

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare