Erstes Spiel 2017

Auftakt in Augsburg: TSG in neuer Rolle

+
Die TSG-Profis freuen sich auf den Jahresauftakt in Augsburg.

Zuzenhausen – Winterpause ade, die Bundesliga ist zurück! Vor dem ersten Spiel des Jahres hat sich bei der TSG Hoffenheim die Erwartungshaltung verändert. 

So schnell kann es im Fußball manchmal gehen! 

Vor einem Jahr steckte die TSG Hoffenheim noch tief im Abstiegskampf, in das Jahr 2017 startet 1899 jetzt als ungeschlagener Tabellenfünfter.

Durch diese Ausgangslage hat sich auch die Erwartungshaltung im Kraichgau verändert. „Wir müssen daran arbeiten, die Hinrundenleistung konstant auf den Platz zu bringen. Es ist natürlich ein anderer Erwartungsdruck, dem man gewachsen sein muss“, erklärt TSG-Coach Julian Nagelsmann vor dem Auswärtsspiel beim FC Augsburg (Samstag, 21. Januar, 15:30 Uhr).

Fotos vom Trainingsauftakt der TSG Hoffenheim

Die Fuggerstädter, bei denen kurz vor Weihnachten Manuel Baum als neuer Chefcoach installiert worden ist, spielen einen anderen Fußball als noch unter Dirk Schuster. „Es gibt schon große Veränderungen. Sie versuchen viel mutiger zu spielen. Sie haben eine moderne Spielweise und haben jetzt mehr Offensivgefahr“, beschreibt Nagelsmann den kommenden Gegner.

Kaderabek fehlt, Süle fraglich

Personell hat 1899 mit Problemen zu kämpfen. Pavel Kaderabek (muskuläre Probleme in der Wade) und Lukas Rupp (Entzündung im Knie) fallen definitiv aus. Niklas Süle und Jeremy Toljan sind noch angeschlagen, könnten aber am Samstag zum Einsatz kommen.

Die Umfrage ist vorbei.
Schafft die TSG Hoffenheim den Sprung nach Europa?
Ja, die TSG qualifiziert sich für die Europa League (Platz 5-6)
47.36%
Ja, die TSG belegt den Champions-League-Qualifikationsplatz 4
21.05%
Nein, die TSG landet im oberen Mittelfeld
14.91%
Ja, die TSG qualifiziert sich direkt für die Champions League
13.15%
Nein, die TSG rutscht ins untere Mittelfeld ab
3.5%

Die Entscheidung, die Vorbereitung komplett in Zuzenhausen zu absolvieren, bereut der Hoffe-Coach nicht: „Die Vorbereitung lief sehr gut. Es war die richtige Entscheidung, hier zu bleiben. Es ist das eingetroffen, was wir uns erhofft haben. Wir sind bereit für den Auftakt“, sagt der 29-Jährige und fügt hinzu: „Alle Spieler haben voll mitgezogen und sich angeboten. Hier ist keiner zufrieden oder satt. Der Geist und Wille in der Truppe ist echt außergewöhnlich.“

Die Tatsache, dass die TSG inzwischen die einzige Mannschaft aus Europas Topligen ist, die noch nicht verloren hat, nimmt Nagelsmann mit einem Lächeln zur Kenntnis: „Das bringt uns leider nichts. Dafür gibt weder Punkte noch Geld noch Weltfrieden.“

Anpfiff in der WWK Arena ist am Samstag, 21. Januar, um 15:30 Uhr. Begleitet werden die Hoffenheimer von rund 400 Fans.

Mehr zur TSG:

>>> Süle: Darum gehe ich zum FC Bayern

>>> Kehrt Hansi Flick zur TSG zurück?

>>> TSG verpflichtet Florian Grillitsch 

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare