FCB verliert bei der TSG Hoffenheim

Bayern-Trainer Hansi Flick: „War ein Spiel für Peter Hofmann“

Hansi Flick beim Spiel des FC Bayern gegen Hoffenheim.
+
Hansi Flick beim Spiel des FC Bayern gegen Hoffenheim.

München - Nach der Niederlage des FC Bayern München bei der TSG Hoffenheim denkt Bayern-Trainer Hansi Flick an den verstorbenen Peter Hofmann:

Emotionaler hätte der zweite Spieltag aus Sicht der TSG Hoffenheim nicht sein können. Die Kraichgauer gewinnen in der heimischen PreZero Arena 4:1 gegen den FC Bayern München und übernehmen die Tabellenführung. Begonnen hat der Spieltag mit einer Gedenkminute für den Anfang September verstorbenen TSG-Präsidenten Peter Hofmann. „Das war heute auch ein Sieg für Peter Hofmann und seine Familie", sagt TSG-Torhüter Oliver Baumann.

Hansi Flick: „War ein Spiel für Peter Hofmann“

Auch Bayern-Trainer Hansi Flick denkt an Hofmann, zu dem er ein gutes Verhältnis hatte. „Ich hätte gerne in Hoffenheim gewonnen, aber letztendlich war es ein Spiel für Peter Hofmann, der viel zu früh gestorben ist“, erklärt Flick am Dienstag vor dem Supercup gegen Borussia Dortmund. „Ich denke, dass er ganz oben zugeguckt und sich über das Ergebnis gefreut hat.“

Hofmann ist am 4. September im Alter von 61 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben. Die Trauerfeier hat in der vergangenen Woche im Dietmar-Hopp-Stadion in Hoffenheim stattgefunden. (nwo)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare