TSG kann Europa-Träume begraben

Nach Hoffenheim-Niederlage gegen Mainz 05: Grillitsch mit Klartext-Analyse

Florian Grillitsch (re.) hat nach der Niederlage gegen Mainz deutliche Worte gefunden.
+
Florian Grillitsch (re.) hat nach der Niederlage gegen Mainz deutliche Worte gefunden.

Sinsheim - Die TSG Hoffenheim kann ihre Europa-Träume wohl endgültig begraben. Am Sonntag kassieren die Kraichgauer eine verdiente Niederlage gegen Mainz 05:

Die TSG Hoffenheim tritt in der Bundesliga weiter auf der Stelle. Am Sonntag haben die Kraichgauer eine 1:2-Heimniederlage gegen Mainz 05 kassiert. Glatzel (1.) und Kohr (40.) haben die Tore für die Rheinhessen erzielt, Bebou (39.) kann zwischenzeitlich ausgleichen. Durch den Sieg klettert Mainz aus der Abstiegszone und springt vorerst auf Platz 14. Für Hoffenheim geht der Blick bei nun nur noch sieben Zählern Rückstand auf den Relegationsplatz hingegen nach unten.

„Es war heute einfach richtig schlecht von uns, mit Sicherheit die schlechteste Saisonleistung. Wenn wir so spielen brauchen wir auch gar nicht von nach oben schauen zu reden. Am Ende müssen wir sogar noch deutlicher verlieren“, findet Grillitsch nach Abpfiff klare Worte. „Wir haben den Kampf nicht angenommen. Insgesamt war es keine gute Leistung von uns. Das Spiel heute muss man schnell abhaken“, fügt Bebou an.

PartieTSG Hoffenheim – Mainz 05 1:2 (1:2)
TSG Hoffenheim Baumann - Vogt , Grillitsch , Richards (76. Posch) - Kaderabek , John (65. Skov) , Samassekou (76. Rutter) , Rudy (65. Dabbur) , Baumgartner - Bebou , Kramaric
Mainz 05 Zentner - St. Juste , Bell , Niakhaté - da Costa (20. Brosinski) , Mwene , Barreiro , Kohr , Boetius (82. Stöger) - Glatzel (64. Onisiwo) , Burkardt(64. Quaison)
Tore 0:1 Glatzel (1.), 1:1 Bebou (39.), 1:2 Kohr (41.)
Schiedsrichter Marco Fritz

TSG Hoffenheim enttäuscht erneut – Knappe Niederlage gegen Mainz 05

Die Hoffenheimer erwischen einen Horror-Start und müssen bereits nach 27 Sekunden nach einem schweren Patzer von Richards einem Rückstand hinterherlaufen. Auch im Anschluss ist Mainz wacher: Glatzel (3.) und Burkardt (19.) lassen jedoch Großchancen liegen.

Gegen Ende der ersten Halbzeit kommt die TSG besser ins Spiel und gleicht durch Bebou (39.) aus, fast im Gegenzug sorgt Kohr (40.) nach einer Ecke für den verdienten 1:2-Pausenrückstand der TSG. In der zweiten Halbzeit ist Hoffenheim zwar um den Ausgleich bemüht, findet gegen kompakte Mainzer aber kaum ein Durchkommen, sodass es bei der Niederlage bleibt.

TSG Hoffenheim verliert gegen Mainz 05 – Der Ticker zum Nachlesen

90.+4. Minute: Schlusspfiff! Es bleibt bei der 1:2-Niederlage für die TSG.

90. Minute: Vier Minuten werden nachgespielt.

87. Minute: Bell bleibt nach einem Zusammenprall mit Zentner liegen, kann in der Folge aber weitermachen.

82. Minute: Guter Schuss von Quaison, Baumann pariert zur Ecke.

81. Minute: Die Schlussphase läuft, Hoffenheim geht nun volles Risiko.

76. Minute: Posch und Rutter ersetzen Richards und Samassekou.

75. Minute: Das hätte die Entscheidung sein können: Onisiwo legt ab auf Quaison, dessen Schuss Richards in letzter Not abblockt.

72. Minute: Chancen gibt es derzeit keine, Hoffenheim ist zwar bemüht, kommt aber nicht durch die Mainzer Defensive.

65. Minute: Bei Hoffenheim sind Skov und Dabbur für John und Rudy neu drin.

64. Minute: Die Gäste wechseln doppelt: Quaison und Onisiwo ersetzen Burkardt und Glatzel.

62. Minute: Rudys Flanke fängt Zentner sicher.

58. Minute: Baumgartner probiert es mit einem Schlenzer - deutlich drüber.

54. Minute: Auf der Gegenseite köpft Kramaric eine Bebou-Flanke knapp vorbei.

53. Minute: St. Juste hat die Chance auf das 3:1, Baumann ist aber zur Stelle.

51. Minute: Nach einer Flanke touchiert Bell den Ball im Strafraum mit der Hand. Fritz lässt aber weiterlaufen.

46. Minute: Weiter gehts.

TSG Hoffenheim liegt gegen Mainz 05 hinten – So lief die 1. Halbzeit

Pause in Sinsheim. Eine turbulente erste Halbzeit geht zu Ende! Hoffenheim präsentiert sich vor allem defensiv desolat, Mainz hatte zahlreiche Großchancen und hätte hier durchaus höher als nur mit 2:1 führen können. Glatzel nach 27 Sekunden und Kohr (41.) haben für die Gäste getroffen, Bebou (39.) konnte zwischenzeitlich ausgleichen. Wir melden uns gleich zurück.

45. Minute: Zwei Minuten werden nachgespielt.

41. Minute: Die postwendende Antwort der Gäste! Nach einer Ecke köpft Kohr völlig frei ein.

39. Minute: Diesmal ist der Ball drin! Toller Pass von Richards auf Bebou, der ins lange Eck einschiebt.

38. Minute: Guter Schuss von Bebou, Zentner hat aber aufgepasst.

34. Minute: Baumgartner verstolpert eine gute Konterchance - da war mehr drin!

30. Minute: Ein Freistoß von Kramaric landet in der Mauer.

27. Minute: Die Kraichgauer finden offensiv kaum Lösungen, Mainz lauert auf Konter.

20. Minute: Die Gäste müssen wechseln: Brosinski ersetzt den angeschlagenen da Costa.

18. Minute: Die nächste Großchance für Mainz! Nach einem Konter scheitert Burkardt alleine vor Baumann.

15. Minute: Ein Freistoß von St. Juste verfehlt das Tor nur knapp.

13. Minute: Nach flottem Beginn hat sich die Partie nun etwas beruhigt.

9. Minute: Baumgartner kommt nach einem Zweikampf im Strafraum zu Fall und bleibt zunächst liegen. Fritz lässt weiterspielen.

7. Minute: Riesenchance zum Ausgleich! John steckt durch auf Bebou, der die Kugel aus kurzer Distanz übers Tor schießt.

3. Minute: Hoffenheim ist hier noch im Tiefschlaf. Glatzel hat die nächste dicke Chance, Baumann rettet in letzter Not.

1. Minute: Was für ein Start! Böser Abwehrpatzer von Richards, Glatzel ist zur Stelle und schiebt nach 27 Sekunden zur Führung ein.

1. Minute: Die Partie läuft.

TSG Hoffenheim gegen Mainz 05 – Aufstellungen

Die Aufstellung der TSG Hoffenheim gegen Mainz 05 ist da: Sebastian Hoeneß nimmt im Vergleich zur Niederlage in Stuttgart zwei Änderungen vor: Vogt und John spielen für Adams und Sessegnon. Schiedsrichter der Partie ist Marco Fritz.

  • Aufstellung TSG Hoffenheim: Baumann - Vogt , Grillitsch , Richards - Kaderabek , John , Samassekou , Rudy , Baumgartner - Bebou , Kramaric
  • Aufstellung Mainz 05: Zentner - St. Juste , Bell , Niakhaté - da Costa , Mwene , Barreiro , Kohr , Boetius - Glatzel , Burkardt

TSG Hoffenheim gegen Mainz 05 – Vorbericht

Die TSG Hoffenheim bangt vor dem Duell am Sonntag (21. März/13:30 Uhr, live auf DAZN) gegen Mainz 05 um den Einsatz von Offensivmann Christoph Baumgartner. Der Österreicher ist zwar nach einer Oberschenkelprellung aus dem Ligaspiel gegen den VfB Stuttgart (0:2) zurück im Training, ist für das Spiel gegen die Mainzer aber noch fraglich.

„Bei Baumi müssen wir schauen und die Reaktion abwarten“, sagt Trainer Sebastian Hoeneß am Freitag. Nationalspieler Baumgartner gilt bei der TSG als gesetzt und hat in dieser Spielzeit schon fünf Tore und fünf Assists auf dem Konto. Der bevorstehenden Länderspielpause sieht der TSG-Chefcoach mit gemischten Gefühlen entgegen: „Es ist weiter so, dass man das mit einem kleinen Schuss Sorge betrachtet.“ Ab nächster Woche stehen in dichter Abfolge WM-Qualifikationsspiele für 2022 an, bei denen die Spieler quer durch Europa reisen.

TSG Hoffenheim empfängt Mainz 05 – FSV will Abstiegszone verlassen

Mainz 05 will hingegen mit einem Auswärtssieg in Hoffenheim erstmals seit November wieder die Abstiegszone verlassen. „Mir ist es am liebsten, unsere eigenen Spiele zu gewinnen, dann ist es egal, was die Konkurrenten davor und danach machen“, sagt 05-Coach Bo Svensson.

Bundesliga: FSV Mainz 05 - TSG Hoffenheim

Der 41-Jährige spricht von einer großen Aufgabe, die auf seine Mannschaft zukommt. „Hoffenheim ist vor allem in der Offensive ein super Gegner und hat auch das vorige Heimspiel gegen Wolfsburg verdient gewonnen“, sagt er. Der Däne kann personell voraussichtlich aus dem Vollen schöpfen, auch der zweimal verletzt ausgefallene Karim Onisiwo steht wieder zur Verfügung. (mab)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare