Krisenstimmung bei der TSG Hoffenheim

So reagiert Nagelsmann auf Amiris Ärger

+
Julian Nagelsmann ärgert sich über die Leistung seiner Spieler.

Sinsheim – Die TSG 1899 Hoffenheim enttäuscht gegen Fortuna Düsseldorf und muss im Kampf um die Europapokal-Plätze einen Rückschlag wegstecken. Die Stimmen zum Spiel:

Update vom 7. Februar, 15 Uhr: Auf der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel gegen Borussia Dortmund hat sich TSG-Coach Julian Nagelsmann zu den Differenzen mit Nadiem Amiri geäußert. „Ich habe mit Nadiem nach dem Spiel telefoniert und habe ihm erklärt, dass die Auswechslung einen taktischen Hintergrund gehabt hat. Ich kenne ihn schon seit der U17 - da sind schon ganz andere Worte gefallen“, so Nagelsmann.

Hier kannst Du Borussia Dortmund gegen TSG 1899 Hoffenheim im Live-Ticker verfolgen.

Stimmen zum Spiel TSG Hoffenheim gegen Fortuna Düsseldorf

Das war eindeutig zu wenig für Europa!

Die TSG 1899 Hoffenheim zeigt gegen Fortuna Düsseldorf eine schwache Leistung und muss mit dem 1:1-Unentschieden letztlich sogar noch zufrieden sein - der Heim-Komplex hält an!

Amiri kritisiert Nagelsmann

Dementsprechend fallen nach der Partie auch die Reaktionen aus. Torhüter Oliver Baumann spricht vom „gefühlt schlechtesten Saisonspiel“. Auch Nadiem Amiri, der nach einer Stunde ausgewechselt worden ist, nimmt nach dem Spiel kein Blatt vor den Mund: „Mit so einer Leistung müssen wir gar nicht nach oben gucken, sondern erst mal an den normalen Sachen arbeiten - dass wir mit der richtigen Mentalität auftreten.“ 

Dabei gibt es auch noch versteckte Kritik an Trainer Julian Nagelsmann. „Mir wurde die Chance genommen, das Spiel zu entscheiden. Ich war einer der wenigen, der was probiert hat. Deshalb war ich sauer“, ärgert sich der Mittelfeldspieler. „Aber ich muss das natürlich akzeptieren und weiter Gas geben.

Über seine Social-Media-Accounts hat sich Amiri später zu seiner Trainer-Kritik geäußert. „Wir müssen nicht drumrum reden: Ich war heute nach meiner Auswechslung unzufrieden. Aber zwischen mir und dem Trainer ist alles gut. Finde es allerdings ziemlich scheiße, wie dieses Thema von manchen aufgeblasen wird.

Nagelsmann vermisst Kampfgeist

Heute sind wir gar nicht ins Spiel reingekommen und haben nur 42, 43 Prozent der Zweikämpfe gewonnen“, sagt Julian Nagelsmann gegenüber Sky. „Wenn du in den talentfreien Bereichen, wo man nur kämpfen muss, schwächer bist als der Gegner, der fußballerisch vielleicht nicht ganz an unser Niveau rankommt, dann hast du es auch nicht verdient, zu gewinnen.

Das ernüchternde Fazit des 31-Jährigen, der im Sommer nach Leipzig wechselt: „Das Ergebnis geht für Düsseldorf absolut in Ordnung. Es ist eher glücklich für uns. Düsseldorf hat es gut gemacht. Wir haben es sehr schlecht gemacht.

Andrej Kramaric (16.) hat die Kraichgauer im ersten Durchgang per Elfmeter in Führung gebracht, Rouwen Hennings (47.) hat zu Beginn der zweiten Halbzeit den Ausgleich für den Aufsteiger besorgt.

Fakt ist: Wenn die TSG Hoffenheim erneut bis zum Saisonende um die begehrten Europapokal-Plätze mitspielen will, muss in den kommenden Spielen eine Leistungssteigerung her!

Fotos: TSG mit Remis gegen Fortuna Düsseldorf

TSG 1899 Hoffenheim – Fortuna Düsseldorf 1:1 (1:0)

Anstoß: Samstag, 2. Februar, um 15:30 Uhr in der PreZero Arena Sinsheim

TSG 1899 Hoffenheim: Baumann - Brenet (71. Szalai), Posch , Vogt , N. Schulz - Geiger - Amiri (60. Nelson), Grillitsch - Demirbay - Kramaric , Joelinton (74. Belfodil)

Fortuna Düsseldorf: Rensing - M. Zimmermann , Ayhan , Hoffmann , Gießelmann - Bodzek - Morales , O. Fink , Stöger (90.+4 Bormuth) - Ducksch (68. Lukebakio), Hennings (84. Karaman)

Tore: 1:0 Kramaric (16./FE.), 1:1 Hennings (47.)

Schiedsrichter: Benjamin Cortus (Röthenbach)

nwo

Kommentare