1. Mannheim24
  2. Sport
  3. TSG 1899 Hoffenheim

TSG Hoffenheim gegen FC Augsburg unter Druck - Hoeneß macht Sieg-Ansage

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Hoffenheim - Die TSG Hoffenheim steht am Montag (6. Dezember) beim FC Augsburg unter Zugzwang. Die Kraichgauer benötigen dringend mal wieder einen Bundesliga-Sieg.

70 quälend lange Tage, sieben mehr oder weniger verpatzte Spiele: Die Sieglos-Serie der TSG Hoffenheim in der Bundesliga wird allmählich zur Geduldsprobe und soll an diesem Montag (20:30 Uhr/live auf DAZN) endlich beendet werden. Auf die Frage, warum
gegen den FCA die Wende gelinge, kündigte Trainer Sebastian Hoeneß forsch an: „Weil wir das Spiel morgen gewinnen werden.

TSG Hoffenheim: Befreiungsschlag gegen FC Augsburg?

Mit einem Sieg könnte die TSG zum Abschluss des 10. Bundesliga-Spieltags nicht nur die bayerischen Schwaben überholen, sondern auch wieder an die ersehnten oberen Ränge heranrücken. Wie sich die Bilanzen der Hoeneß-Elf in dieser Spielzeit national und international unterscheiden, ist grotesk. Während in der Europa League mit vier Siegen und einem Remis bereits der Gruppensieg perfekt gemacht wurde, gelang in der Liga nach dem furiosen 4:1 gegen Dauermeister FC Bayern nicht mehr viel.

Wir haben morgen die Möglichkeit, über einen Sieg ein paar Punkte gutzumachen, die wir in den letzten Spielen verloren haben. Wir müssen das Spiel als Chance begreifen“, kündigte Hoeneß an. Torhüter Oliver Baumann will nach dem müden Ballgeschiebe (0:0) bei Roter Stern Belgrad gerne auch in der Liga mal wieder zu null spielen.

TSG Hoffenheim empfängt FC Augsburg: Dennis Geiger fehlt gesperrt

Beim 1:1 bei Abstiegskandidat Mainz war zuletzt mehr drin, obwohl Dennis Geiger mit Rot vom Platz flog und nun in drei Ligapartien fehlen wird. Hoeneß brachte es auf den Punkt: „Ganz einfach gesagt, wir müssen mal ein Tor mehr machen als der Gegner. Was ich damit sagen möchte: Wir müssen schauen, dass wir mal in Führung gehen.“

Hoffenheim-Trainer Sebastian Hoeneß fordert gegen den FC Augsburg einen Heimsieg.
Hoffenheim-Trainer Sebastian Hoeneß fordert gegen den FC Augsburg einen Heimsieg. © Uwe Anspach/dpa

Personell wird Hoeneß wieder einige Veränderungen vornehmen, wenn er gleich am Sonntag bestritt, feste Besetzungen für Bundesliga und Europa League zu haben. Der WM-Zweite Andrej Kramaric wird sicher zurück in der Startelf erwartet, neben ihm sollte Munas Dabbur beginnen.

TSG Hoffenheim gegen FC Augsburg: Diese Spieler fallen aus

Mit wem am Montag noch nicht zu rechnen ist, sagte Hoeneß auch gleich: Sargis Adamyan, Jacob Bruun Larsen und Ishak Belfodil seien nach Corona-Infektionen zwar auf einem guten Weg, aber noch keine Option für Augsburg. Die sechs Spiele in 16 Tagen sind ein Marathon-Finale für die TSG, die von Corona im Herbst geplagt wurde wie kein anderer Bundesligist.

Es ist tough, es ist anspruchsvoll. Wir haben ein Team, mit dem wir die Aufgaben lösen können. Es gibt wirklich keinen Grund, in irgendeiner Form zu lamentieren“, verdeutlichte Hoeneß. Mit einem Sieg könnte die TSG an Rivale Augsburg vorbeiziehen und einen Schritt zurück Richtung erste Tabellenhälfte machen. Nach dem Spiele-Marathon werde es vier, fünf freie Tage rund um das Weihnachtsfest geben, wie der Chefcoach am Sonntag schilderte. (dpa)

Auch interessant

Kommentare