Film von Jochen Breyer

ZDF zeigt Doku über Konflikt zwischen Hopp und der Ultra-Szene - Alle Infos

Seit Jahren herrscht ein Konflikt zwischen Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp und den Ultras.
+
Seit Jahren herrscht ein Konflikt zwischen Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp und den Ultras.

Hoffenheim - Wie wurde Dietmar Hopp zur größten Hassfigur der deutschen Ultra-Szene? In einer ZDF-Dokumentation geht Moderator Jochen Breyer den Ursachen auf den Grund:

Vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie ist einer der größte Konflikte, der den deutschen Fußball seit nunmehr 13 Jahren begleitet, eskaliert: Der Hass der Ultra-Szene auf Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp. Rückblick: Am 29. Februar 2020 wird Hopp während des Heimspiels der TSG Hoffenheim gegen den FC Bayern von Münchner Anhängern wiederholt massiv beleidigt. Als die Partie kurz vor dem Abbruch steht, reagieren beide Teams mit einem Boykott und schieben sich den Ball bis zum Schlusspfiff nur noch gegenseitig zu - eine in der Bundesliga einmalige Aktion. (Das erwartet dich in der Dokumentation).

Name Dietmar Hopp
Geburtstag26. April 1940 (80 Jahre)
GeburtsortHeidelberg
EhefrauAnneliese (geb. Zeuner)
KinderDaniel und Oliver Hopp

Dietmar Hopp: ZDF zeigt Doku über Konflikt zwischen dem Hoffenheim-Mäzen und der Ultra-Szene

Bereits in der Vergangenheit hat es immer wieder Spannungen zwischen dem 80-Jährigen und den Ultras gegeben. Angefangen hat alles im Jahr 2008, als Fans von Borussia Dortmund bei einem Spiel ein Banner mit Hopps Gesicht im Fadenkreuz hochgehalten haben.

Die Autoren Jochen Breyer und Jürn Kruse gehen am Samstag (27. März, 23:30 Uhr/ZDF) in ihrem Film „Der Prozess: Wie Dietmar Hopp zur Hassfigur der Ultras wurde“ den Ursachen des Konflikts auf den Grund. Dazu haben sie sich mit Fans, Funktionären und Anwälten beider Seiten getroffen. Auch Uli Hoeneß, Ehrenpräsident des FC Bayern und ein guter Freund des TSG-Eigentümers, wird in der Reportage zu Wort kommen.

ZDF zeigt Doku über Dietmar Hopp und die Ultra-Szene – Kritik an Moderator Jochen Breyer

Dass ausgerechnet ZDF-Moderator Breyer Mit-Autor der Dokumentation ist, hat jedoch einen faden Beigeschmack. Grund dafür ist ein Auftritt von Hopp im ,Sportstudio‘, bei dem er sich nach dem ,Skandal-Spiel‘ irritiert gezeigt hat, dass ihn die Ultras als Feindbild auserkoren haben. Da dies jedoch kein Interview, sondern lediglich ein Videostatement war, konnte Breyer keine (kritischen) Nachfragen stellen.

Moderator Jochen Breyer (re.) wird eine zu große Nähe zur TSG Hoffenheim vorgeworfen.

Pikant: Wenige Wochen zuvor ist Breyer noch Gastgeber des Hoffenheimer Neujahrsempfangs gewesen, weshalb ihm in der Ver­gan­gen­heit seitens der Medien eine zu große Nähe zu Hopp und dem Bundesligisten vor­ge­worfen wurde. Inwieweit der Mäzen und die TSG in der Dokumentation eine Bühne bekommen werden, ist noch offen. Klar ist jedoch: Die Reportage dürfte nach der Ausstrahlung wohl wieder für reichlich Gesprächsstoff sorgen. (mab)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare