Drei Spieler in Quarantäne

Corona-Fälle: Hoffenheim-Manager Rosen wütet gegen Verbände - „Unverantwortlich“

Alexander Rosen kritisiert die Nationalverbände.
+
Alexander Rosen kritisiert die Nationalverbände.

Hoffenheim - Nach den zwei Corona-Fällen bei der TSG Hoffenheim übt TSG-Manager Alexander Rosen deutliche Kritik an den Nationalverbänden.

Update vom 17. Oktober: Die Länderspielpause hat für die TSG Hoffenheim Folgen. Mit Andrej Kramaric und Kasim Adams haben sich gleich zwei Spieler mit dem Coronavirus infiziert und fallen somit am Samstag gegen Borussia Dortmund aus. Zudem muss Pavel Kaderabek in Quarantäne, da es in seinem direkten Umfeld einen Corona-Fall gibt. „Das ist ein Ausrufezeichen, das wir jetzt mal setzen müssen, vielleicht als Liga, vielleicht über die DFL, dass wir in der nächsten Abstellungsperiode anders agieren“, sagt Alexander Rosen, Direktor Profifußball der TSG, gegenüber Sky.

TSG Hoffenheim: Alexander Rosen kritisiert Nationalverbände deutlich

„Zur Not müssen wir intensiver drüber nachdenken, die Jungs nicht gehen lassen.“ Der 41-Jährige übt deutliche Kritik an den Verbänden. „Die Clubs bezahlen die Spieler und arbeiten mit allem dran, dass die Abläufe ordnungsgemäß durchgeführt werden. Und man hat das Gefühl, dass es den übergeordneten Verbänden einfach egal ist“, betont Rosen. Der TSG-Manager findet die Vorgehensweise „unverantwortlich“ und erklärt, dass die Spieler bereits bei der Abreise ein ungutes Gefühl hatten.

TSG Hoffenheim: Kramaric, Adams und Kaderabek in Quarantäne

Update vom 16. Oktober - 16:30 Uhr: Bei den zwei mit Corona infizierten Hoffenheim-Spielern soll es sich laut Rhein-Neckar-Zeitung um Andrej Kramaric und Kasim Adams handeln. Die TSG Hoffenheim hat die Namen bisher nicht veröffentlicht. Der dritte Spieler, der am Samstag gegen den BVB nicht mitwirken kann, soll dem Bericht zufolge Pavel Kaderabek sein.

WettbewerbBundesliga - 4. Spieltag
PartieTSG Hoffenheim - Borussia Dortmund
Datum und UhrzeitSamstag, 17. Oktober um 15:30 Uhr
TV-ÜbertragungSky
Live-TickerHEIDELBERG24

TSG Hoffenheim: Corona-Fälle vor Heimspiel gegen Borussia Dortmund

Erstmeldung vom 16. Oktober - 12:30 Uhr: Bei der TSG Hoffenheim gibt es kurz vor der Bundesliga-Partie gegen Borussia Dortmund (Samstag, live im TV und im HEIDELBERG24-Ticker) zwei Corona-Fälle. Wie die TSG am Freitag (16. Oktober) mitteilt, sind zwei Spieler, die auf Länderspielreisen im Ausland gewesen sind, positiv auf das Coronavirus getestet worden.

TSG Hoffenheim: Positive Corona-Tests vor BVB-Spiel

Beide Profis hatten keinen Kontakt zur ihren Hoffenheimer Mannschaftskollegen und befinden sich nun in häuslicher Quarantäne. Aufgrund einer Corona-Erkankrung im direkten familiären Umfeld muss ein weiterer Hoffenheim-Spieler in Quarantäne. Um welche Spieler es sich handelt, gibt die TSG nicht bekannt. Beide sind symptomfrei.

Die Corona-Tests der weiteren Teammitglieder sind am Dienstag und Donnerstag allesamt negativ gewesen. Die TSG Hoffenheim wird ihr Heimspiel gegen Borussia Dortmund wie geplant vor 6.030 Zuschauern austragen. Allerdings gilt für alle Zuschauer die Maskenpflicht. Anstoß ist am Samstag um 15:30 Uhr. (nwo/PM)

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare