1. Mannheim24
  2. Sport
  3. TSG 1899 Hoffenheim

TSG Hoffenheim bangt um Kramaric-Einsatz gegen Leipzig – „Kurzzeitig bewusstlos“

Erstellt:

Von: Marco Büsselmann

Kommentare

Hoffenheim-Trainer Sebastian Hoeneß (re.) muss gegen Leipzig wohl ohne Andrej Kramaric planen.
Hoffenheim-Trainer Sebastian Hoeneß (re.) muss gegen Leipzig wohl ohne Andrej Kramaric planen. © Bernd Thissen/dpa

Die TSG Hoffenheim muss beim kommenden Heimspiel gegen RB Leipzig vermutlich ohne Stürmer Andrej Kramaric auskommen. Der Kroate hat sich am Kopf verletzt:

Die TSG Hoffenheim bangt vor dem Heimspiel am Samstag (20. November/15:30 Uhr) gegen RB Leipzig um den Einsatz von Torjäger Andrej Kramaric. Der 30-Jährige hat sich beim 1:0-Sieg Kroatiens gegen Russland eine Kopfverletzung zugezogen, wie Trainer Sebastian Hoeneß am Donnerstag sagt. „Er ist mit dem Kopf mit einem anderen Spieler zusammengestoßen und war kurzzeitig wahrscheinlich bewusstlos“, schildert Hoeneß. „Durch die TV-Bilder war klar, dass ein gewisses Protokoll abgearbeitet werden muss, dass wir vorsichtig sein müssen. Er hat auch ein Hämatom.“

TSG Hoffenheim bangt um Kramaric-Einsatz gegen Leipzig – „Kurzzeitig bewusstlos“

Es sei aber „nichts Dramatisches“, sagt der TSG-Coach vor der Bundesliga-Partie der Kraichgauer gegen den Tabellenfünften. Kramaric hat trotz des Vorfalls durchgespielt, die Mannschaft des Vize-Weltmeisters sicherte sich mit dem Erfolg das WM-Ticket für Katar 2022.

Nach elf Bundesliga-Spieltagen steht die TSG Hoffenheim auf dem zehnten Tabellenplatz. In einer Saison ohne internationalen Wettbewerb ist das zu wenig für die hohen Ansprüche der Kraichgauer. Nach 20 Toren in der Spielzeit 2020/2021 und 12 Treffern in 2019/2020 läuft es auch für Kramaric alles andere als rund. Der Kroate kam bislang in jedem Spiel zum Einsatz, erzielte aber erst zwei Tore. (mab mit SID)

Auch interessant

Kommentare