TSG bindet Sportdirektor

Offiziell: Hoffenheim-Manager Alexander Rosen unterschreibt für drei weitere Jahre

+
Alexander Rosens Vertrag bei der TSG Hoffenheim wurde vorzeitig bis 2023 verlängert.

Sportdirektor Alexander Rosen ist bei der TSG 1899 Hoffenheim einer der Erfolgsgaranten. Nun äußert sich der 40-Jährige, dessen Vertrag 2020 ausläuft, zu seiner Zukunft:

Update vom 7. Mai: Jetzt ist es offiziell: Die TSG Hoffenheim hat Sportdirektor Alexander Rosen langfristig gebunden – der 40-Jährige hat einen Vertrag bis 2023 unterschrieben.

Update vom 11. April: Alexander Rosen steht bei der TSG 1899 Hoffenheim offenbar vor einer Vertragsverlängerung. Wie der ‚Kicker‘ berichtet, soll der 40-Jährige seinen 2020 auslaufenden Kontrakt um drei weitere Jahre verlängern. 

Alexander Rosen: Vertrag in Hoffenheim läuft bis 2020

Die TSG 1899 Hoffenheim rechnet sich noch Chancen aus, sich zum dritten Mal in Folge für einen internationalen Wettbewerb zu qualifizieren. Großen Anteil am Erfolg der letzten Jahre hat neben Trainer Julian Nagelsmann auch Direktor Profifußball Alexander Rosen.

Der ehemalige Bundesliga-Profi von Eintracht Frankfurt ist seit dem 2. April 2013 im Amt und hat noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. Anlässlich seines 40. Geburtstages spricht Rosen im Interview mit der Bild-Zeitung über seine Zukunft in Hoffenheim

TSG Hoffenheim: Alexander Rosen spricht über seine Zukunft

Ich weiß, dass die TSG daran Interesse hat und ich weiß genau, was ich hier habe. Wir sind im Austausch“, sagt Rosen, der zuletzt mit dem FC Schalke 04 in Verbindung gebracht worden ist

Es zieht mich hier nicht weg, ich bin auch nicht unruhig. Ich bin zwar schon sechs Jahre dabei, aber ich bin ja trotzdem erst 40. Ich habe Zeit. Es muss schon viel passen, damit es einmal soweit kommt“, betont Rosen. „Aber ganz ehrlich geantwortet: Ja, ein gewisser Reiz ist da schon im Hinterkopf, wenn es wirklich irgendwann einmal in der Zukunft die Option für ein völlig anderes Level geben sollte.

TSG 1899 Hoffenheim will in den Europapokal einziehen

Im Sommer endet für Rosen die Zusammenarbeit mit Julian Nagelsmann, der zu RB Leipzig wechselt. Neuer TSG-Trainer wird Alfred Schreuder, der bereits als Co-Trainer für Hoffenheim gearbeitet hat.

Durch die klaren Siege gegen Bayer 04 Leverkusen und beim FC Augsburg hat die TSG Hoffenheim inzwischen nur noch einen Punkt Rückstand auf einen Europa-League-Platz. Am kommenden Spieltag empfängt die TSG Hertha BSC. So siehst Du die Partie live im TV und Live-Stream.

nwo

Kommentare