Duo fraglich 

Vor Spiel in Frankfurt: Abwehrsorgen bei der TSG Hoffenheim!

+
Benjamin Hübner droht gegen Frankfurt auszufallen.

Zuzenhausen – Julian Nagelsmann muss die Abwehr der TSG Hoffenheim womöglich umkrempeln. Welche Spieler für die Partie bei Eintracht Frankfurt (Sonntag, 8. April/1 fraglich sind.

Die Einsätze von Kapitän Kevin Vogt und Benjamin Hübner seien fraglich, teilt Nagelsmann am Freitag mit. Eine Alternative wäre der Bosnier Ermin Bicakcic, der zuletzt wegen Adduktorenproblemen gefehlt hat. 

Erfreulich: In der Offensive darf Confed-Cup-Sieger Kerem Demirbay, der unter der Woche seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 verlängert hat, nach überstandener Verletzung wieder auf einen Einsatz hoffen. Die Partie bei den Hessen hat wegweisenden Charakter für Hoffenheim. Mit einem Sieg könnten die Kraichgauer nach Punkten gleichziehen und dank der besseren Tordifferenz Frankfurt aus den Europapokal-Rängen drängen.

Viel Lob für Eintracht-Coach Kovac

Vor seinem Trainerkollegen Niko Kovac, der aktuell mit dem FC Bayern München in Verbindung gebracht wird, hat Nagelsmann großen Respekt. „Die Arbeit von Niko Kovac ist sensationell. So viele Spieler aus verschiedenen Ländern mit verschiedenen Sprachen zu einer Einheit zu formen, die nicht nur kämpft, sondern richtig guten und total stabilen Fußball spielt. Chapeau, Chapeau, Chapeau für seine Arbeit!"

>>> Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Meine TSG Hoffenheim“ und verpasse keine Nachricht über die TSG

nwo/dpa/SID

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare