Rückrunden-Auftakt 

Vor Bayern-Kracher: Nagelsmann feiert besonderes Jubiläum als TSG-Coach!

+
Julian Nagelsmann wird gegen den FC Bayern sein 100. Bundesliga-Spiel als Chefcoach feiern. (Archivfoto)

Sinsheim - Die TSG 1899 Hoffenheim empfängt zum Bundesliga-Rückrundenauftakt den FC Bayern München. TSG-Trainer Julian Nagelsmann feiert dabei ein besonderes Jubiläum:

Gelingt den Kraichgauern der dritte Heimsieg in Folge gegen den Rekordmeister?

Die TSG Hoffenheim startet mit einem echten Kracher in die Bundesliga-Rückrunde. Am Freitag (18. Dezember/20:30 Uhr, live im HEIDELBERG24-Ticker) empfangen die Kraichgauer den FC Bayern München. TSG-Coach Julian Nagelsmann warnt vor den Münchnern und erwartet von seiner Mannschaft vollen Einsatz: „Es ist schon wichtig, sich nicht vorher zu ergeben, wenn der rote Bus einfährt. E s wird wieder ein harter Kampf werden. Wir werden versuchen, die Bayern zu attackieren und die Punkte bei uns zu behalten“.

Jubiläum zum Topspiel

Der FC Bayern hat nach einer etwas mäßigen Hinrunde sechs Punkte Rückstand auf den derzeitigen Tabellenführer Borussia Dortmund. Einen erneuten Patzer können sich die Münchener nicht erlauben. 

Bayern hat nach zwischenzeitlicher Krise wieder richtig Fahrt aufgenommen. Deshalb stehen sie am Freitag schon ein bisschen unter Druck. Wenn sie das Spiel nicht gewinnen, ist das eine Botschaft an die Mannschaften, die vorne stehen“, so Nagelsmann, der sein 100. Spiel als Chefcoach im Oberhaus feiert. Der zukünftige Trainer von RB Leipzig weist dabei eine kuriose Bilanz auf: 44 Siege, 33 Unentschieden und 22 Niederlagen. Gegen den Rekordmeister hat Nagelsmann, mit zwei Siegen aus zwei Spielen, eine bislang makellose Heimbilanz.

Bicakcic fällt voraussichtlich aus - Amiri vor Comeback

Innenverteidiger Ermin Bicakcic ist nach einer Lungenentzündung zwar zurück, wird jedoch am Freitag wahrscheinlich nicht spielen. Nadiem Amiri könnte dagegen nach langer Pause seinen ersten Bundesliga-Einsatz in dieser Saison absolvieren. Der Einsatz von Spielmacher Kerem Demirbay ist aufgrund eines Wadenödems gefährdet.

Mehr zur TSG Hoffenheim:

>>> Tochterunternehmen der Schwarz-Gruppe: TSG spielt künftig in der PreZero Arena!

>>> Dietmar Hopp zum 10-jährigen Stadion-Jubiläum: „Es war ein Meilenstein“

oal/TSG/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare