Hoffe weiter Siebter

Unterhaltsames Remis in Frankfurt - TSG verpasst Big Points 

+
Eintracht Frankfurt - 1899 Hoffenheim

Frankfurt/Main – Die TSG 1899 Hoffenheim bleibt auch im sechsten Spiel in Folge ungeschlagen, allerdings verpassen es die Kraichgauer, im direkten Duell an Eintracht Frankfurt vorbeizuziehen. 

Eintracht Frankfurt und die TSG 1899 Hoffenheim trennen sich am Sonntagabend 1:1. Die 50.500 Zuschauer sehen in der Frankfurter Commerzbank-Arena eine unterhaltsame Partie (>>> Der Ticker zum Nachlesen).

TSG-Coach Julian Nagelsmann vertraut größtenteils den Spielern, die am vergangenen Spieltag den höchsten Bundesliga-Sieg in der Geschichte der TSG eingefahren haben. Lediglich Kapitän Kevin Vogt (Magen-Darm) kann nicht spielen, für ihn rückt Harvard Nordtveit in die Anfangsformation. 

Zudem sitzt Kerem Demirbay, der in dieser Woche seinen Vertrag bis 2022 verlängert hat, erstmals nach seiner langen Verletzungspause wieder auf der Bank. Der Nationalspieler wird nach 53 Minuten eingewechselt. 

Fotos: Remis zwischen Frankfurt und Hoffenheim 

Nach einer etwas zähen Anfangsphase, in der die Frankfurter die aktivere Mannschaft sind, kommen beide Teams so richtig ins Rollen. Serge Gnabry (34.) verpasst knapp, Andrej Kramaric trifft den Pfosten (37.) und Makoto Hasebe (40.) rettet im letzten Moment vor dem einschussbereiten Gnabry. Die Hausherren kommen beispielsweise in der 42. Minute zu einer großen Doppelchance, doch weder Marco Russ noch Luka Jovic können den Ball ins Tor befördern.  

In der zweiten Hälfte fallen die Tore

Kurz nach dem Seitenwechsel fällt dann aber das erste Tor der Partie! Die Eintracht kombiniert sich klasse durch die Reihen der TSG, Youngster Jovic (49.) vollendet eiskalt und macht das 1:0 für die Hessen. Die Antwort der TSG lässt aber nicht lange auf sich warten. 

Sieben Minuten später wird der Ball nach einem Abschlag von Oliver Baumann zu Serge Gnabry weitergeleitet. Der 22-Jährige bestätigt seine starke Form und überwindet Frankfurts Keeper Hradecky - 1:1!

Frankfurt wird in der Folge wieder stärker: Danny da Costa (63.) köpft knapp drüber, der Kopfball des eingewechselten Sébastien Haller (70.) geht an die Latte.

In der Schlussphase macht sich das hohe Tempo bemerkbar. Offensiv geht bei beiden Teams nicht mehr viel, es bleibt auch nach 90 Minuten beim 1:1. Am kommenden Spieltag empfängt die TSG 1899 Hoffenheim in der ausverkauften Wirsol Rhein-Neckar-Arena den Tabellenvorletzten Hamburger SV (Samstag, 14. April/15:30 Uhr).

Eintracht Frankfurt – TSG 1899 Hoffenheim 1:1 (0:0)

Eintracht Frankfurt: Hradecky - Russ (67. Falette), Hasebe , Abraham - da Costa , de Guzman , Willems - M. Wolf , K.-P. Boateng (61. Gacinovic) - Fabian - Jovic (55. Haller)

TSG 1899 Hoffenheim: Baumann - Akpoguma , Nordtveit , B. Hübner - Kaderabek , N. Schulz - Grillitsch - Rupp (53. Demirbay)- Kramaric (57. Amiri), Gnabry (83. Szalai) - Uth

Tore: 1:0 Jovic (49.), 1:1 Gnabry (56.)

Schiedsrichter: Daniel Siebert (Berlin)

Zuschauer: 50.500

nwo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare