Montagsspiel

TSG-Fangruppe verzichtet auf Support gegen RB Leipzig

+
Die TSG-Fangruppe ‚Crescendo Hohenlohe‘ wird bei RB Leipzig die Kraichgauer nicht supporten. (Archivfoto)

Zuzenhausen – Die TSG 1899 Hoffenheim wird beim Auswärtsspiel gegen RB Leipzig in der Red Bull Arena nicht von allen Fangruppen unterstützt. Der Grund:

Nachdem bereits zahlreiche Fan-Gruppierungen aus der Fußball-Bundesliga mit Aktionen gegen die Montagsspiele protestiert haben, ist die Diskussion nun auch bei der TSG 1899 Hoffenheim angelangt. 

Die Fangruppe ‚Crescendo Hohenlohe' hat mitgeteilt, dass sie nicht zum Montagsspiel bei RB Leipzig (25. Februar/20:30 Uhr, live im HEIDELBERG24-Ticker und auf Eurosport Xtra HD) reist.

TSG-Fangruppe verzichtet auf Support bei RB Leipzig

Liebe TSG-Fans, wir möchten euch mitteilen, dass es in Leipzig keinen organisierten Support durch uns geben wird. Als Gruppe haben wir uns dafür entschieden dieser fanunfreundlichen Anstoßzeit keine Bühne zu geben. Montags nach Leipzig ist eine Untat des DFB's und wird von uns nicht mitgetragen. Dies ist kein Boykottaufruf unsererseits. Wir überlassen es jedem selbst unser Team in Leipzig zu unterstützen“, heißt es in dem Statement auf der Homepage der Fangruppe.

Zudem hat die Fangruppierung „B-Block Brigade“ angekündigt, nicht geschlossen als Gruppe auftreten zu wollen. Die DFL hat bereits Ende 2018 mitgeteilt, dass die Montagsspiele ab der Saison 2021/22 aus dem Kalender gestrichen werden.

Die Partie Leipzig gegen Hoffenheim kannst Du am Montag im Live-Ticker von HEIDELBERG24 verfolgen.

oal

Mehr zum Thema

Kommentare