Neues Team stellt sich vor 

„Große Vorfreude“ – Alles neu bei der TSG

+
(v.l.n.r.) TSG-Trainer Markus Gisdol mit den Neuzugängen Joelinton, Mark Uth, Jonathan Schmid und Fabian Schär.

Sinsheim - Bei strahlendem Sonnenschein präsentiert sich die TSG Hoffenheim in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena seinen Fans. Nicht nur die neuen Trikots wurden vorgestellt...

„Ich bin noch in Form“, strahlt TSG-Coach Markus Gisdol vor den versammelten Journalisten in den Katakomben der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena nach der ersten Fragerunde.

Und der Fußball-Lehrer wirkt nach seinem dreiwöchigen Urlaub in der Tat sehr erholt und voller Tatendrang. Zuvor hat der 45-Jährige vor zahlreichen 1899-Fans und tropischen Temperaturen die erste öffentliche Trainingseinheit in der Vorbereitung auf die neue Saison geleitet.

„Große Vorfreude“ – Alles neu bei der TSG

Personeller Umbruch

Im Vergleich zur vergangenen Saison hat sich bei den Kraichgauern personell einiges verändert. Mit den Abgängen von Sejad Salihovic (Guizhou Renhe), Andreas Beck (Besiktas Istanbul)  sowie Roberto Firmino (FC Liverpool) wird die TSG künftig auf drei langjährige Leistungsträger verzichten. „Wir wollten eingefahrene Strukturen aufbrechen“, begründet Gisdol den Umbruch. Der Trainer verspürt schon „eine große Vorfreude auf die neue Saison“.

Auf dem frisch verlegten Rasen präsentieren sich die Neuzugänge Fabian Schär (FC Basel), Jonathan Schmid (SC Freiburg), Mark Uth (SC Heerenveen) und das brasilianische Talent Joelinton (Sport Club Do Recife). Der 18-jährige Südamerikaner gibt vor den rund 1.500 TSG-Fans sogar schon erste Deutschkenntnisse zum Besten und fasst seine ersten Eindrücke mit einem charmanten „sehr schön“ zusammen. 

Die TSG-Verstärkungen sind vor allem von der professionellen Infrastruktur ihres neuen Vereins angetan. „Ich habe hier perfekte Möglichkeiten, mich weiterzuentwickeln“, freut sich Sturmhoffnung Mark Uth auf seine erste Bundesliga-Saison.

Umjubeltes Süle-Comeback

Endlich wieder fit! Rückkehrer Niklas Süle

Ein gefühlter Neuzugang ist auch Innenverteidiger Niklas Süle, der erstmals nach seinem Kreuzbandriss, den er sich im vergangenen Dezember zugezogen hat, wieder auf dem Rasen in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena steht. Einen schöneren Empfang hätte sich der 19-Jährige wohl nicht wünschen können. Schließlich wird er nicht nur lautstark gefeiert, sondern das Comeback des Publikumslieblings wird vom 1899-Anhang sogar mit stehenden Ovationen gewürdigt.

Verzichten müssen die Kraichgauer aktuell noch auf Sebastian Rudy, Kevin Volland, Ermin Bicakcic, Tarik Elyounoussi und Neuzugang Pavel Kaderabek, die aufgrund ihrer Länderspieleinsätze allesamt noch im Urlaub weilen.

Mit neuem Dress in eine neue Ära

„Hoffi“ präsentiert das neue Ausweichtrikot

Optische Hingucker sind die neuen Trikots der Hoffenheimer. Neben dem bereits am letzten Spieltag der Vorsaison präsentierten Heimtrikot, wurden nun auch das neue Auswärts- und Ausweichtrikot präsentiert.

Die vielen Veränderungen bringen auch einige Fragezeichen mit sich. So steht beispielsweise noch nicht fest, wer das Kapitänsamt von Andreas Beck übernehmen wird. Und auch was weitere Neuzugänge angeht will sich Markus Gisdol noch „alle Optionen offen halten“. Die neue Ära bei der TSG Hoffenheim hat ja schließlich auch erst begonnen.

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare