Bundesliga im Live-Ticker

Ticker: 1:4 - Bailey wirbelt die TSG durcheinander

+
Dennis Geiger und Charles Aranguiz im Zweikampf.

Sinsheim - Am 19. Bundesliga-Spieltag trifft die TSG 1899 Hoffenheim in der Rhein-Neckar-Arena Bayer 04 Leverkusen. Mit dem Ticker von HEIDELBERG24 bleibst Du auf dem Laufenden:

>>>Aktualisieren<<<

TSG 1899 Hoffenheim - Bayer 04 Leverkusen 1:4 (0:1)

TSG 1899 Hoffenheim: Baumann - Bicakcic (58. Uth), Vogt , Hübner - Kaderabek, Zuber - Grillitsch (62. Amiri) - Rupp (56. Kramaric), Geiger - Szalai, Gnabry

Bayer 04 Leverkusen: Leno - L. Bender (68. Retsos), Tah , S. Bender , Wendell (85. Henrichs) - Baumgartlinger , Aranguiz - Brandt (78. Mehmedi) , Bailey - Volland - Alario

Tore: 0:1 Bailey (43.), 0:2 Baumgartlinger (51.), 0:3 Alario (70.), 1:3 Szalai (86.), 1:4 Alario (90. +3)

Schiedsrichter: Tobias Stieler (Hamburg)

Zuschauer: 28.017

-----

>>> Der Spielbericht.

+++ Bayer-Trainer Heiko Herrlich nach dem Spiel: „Wir wussten, dass Hoffenheim im Zentrum gut aufgestellt ist. Da wollten wir über die Außen zum Erfolg kommen. Ich freue mich, dass wir bei einem Mitkonkurrenten gewinnen konnten.

+++ Schluss ins Sinsheim. Hoffenheim bekommt Bailey nicht in den Griff. Leverkusen gewinnt auch in der Höhe verdient in der Rhein-Neckar-Arena. Für Hoffenheim steht kommendes Wochenende das schwere Auswärtsspiel beim FC Bayern München an.

90. Minute (+3): Alario steht am langen Pfosten blank, drückt eine Flanke von Retsos ins Tor.

90. Minute: Drei Minuten werden nachgespielt.

86. Minute: TOOOOOOOOOR für die TSG! Szalai läuft allein auf Leno zu, chippt den Ball über den Keeper. 1:3. Geht jetzt noch was?

85. Minute: Letzter Wechsel bei der Werkself: Henrichs kommt für Wendell.

82. Minute: Wendell mit der Flanke auf Bailey. Dessen Abnahme hat Baumann sicher.

78. Minute: Zweiter Wechsel bei Bayer: Mehmedi kommt für Brandt.

73. Minute: Amiris Schuss vom Strafraum fängt Leno sicher. Bei Hoffenheim ist jetzt die Luft raus.

70. Minute: Jetzt wirds bitter: Bailey steckt mit dem Außenrist auf Alario durch. Der Stürmer legt den Ball überlegt an Baumann vorbei ins rechte Eck. 0:3. Allerdings steht Volland, der den Ball durch die Beine lässt, bei Baileys Zuspiel im Abseits ...

68. Minute: Erster Wechsel bei den Gästen: Lars Bender geht, Retsos kommt.

65. Minute: Die TSG macht auf, Leverkusen bieten sich jetzt wahnsinnig viele Räume!

63. Minute: Das hätte es sein können für Bayer. Brandt läuft allein auf Baumann zu, schiebt den Ball aber rechts am Tor vorbei. Glück für Hoffe.

62. Minute: Letzter Wechsel der Gastgeber: Amiri kommt für Grillitsch. Gleich eine gute Gelegenheit für Szalai. Der Stürmer bekommt den Ball im Strafraum und ist völlig frei. Der Ungar agiert dann überhastet und verzieht.

59. Minute: Grillitsch mit gelb nach taktischem Foul.

58. Minute: Nagelsmann will es jetzt wissen hier: Uth kommt für Bicakcic. Hoffe jetzt im 4-3-3.

56. Minute: Offensiver Wechsel bei der TSG: Kramaric kommt für Rupp.

54. Minute: Hoffenheim wackelt. Leverkusen kann schon wieder den Ball am Strafraum laufen lassen. Baumgartlingers Schuss wird diesmal geblockt.

51. Minute: Der nächste Treffer für die Gäste. Bayer hat am Strafraum zu viel Platz. Lars Bender passt den Ball auf Baumgartlinger, der von der Strafraumkante abzieht und trocken ins linke Eck trifft. 

49. Minute: Nächste Chance für die TSG: Szalai spielt den Ball mit Überblick auf die linke Seite. Der Schweizer hat Platz, geht noch ein paar Schritte und schießt. Zwei Meter rechts vorbei.

47. Minute: Bicakcic sieht nach einem taktischen Foul gelb.

46. Minute: Weiter gehts. Leverkusen hat Anstoß, spielt jetzt von rechts nach links. Rupp treibt den Ball durchs Mittelfeld, sein Distanzschuss trifft nur den rechten Pfosten. Erneut Pech für die Gastgeber.

+++ Hoffe-Geschäftsführer Sport Hansi Flick in der Pause: „Man sieht die Qualität der Leverkusener, Julian Brandt über die rechte Seite macht hier einiges sehr gut. Wir haben beim Lattentreffer etwas Pech. Leverkusen mit einem Ticken mehr Glück hier.“  

+++ Pause in Sinsheim. Ein Gegentor zur Unzeit. Leverkusen hat in der ersten Hälfte zwar mehr vom Spiel, kommt aber nicht zu zwingenden Chancen. Hoffenheim lauert auf Konterchancen, ist aber im letzten Drittel (noch) nicht zwingend genug. Hier ist im zweiten Abschnitt auf jeden Fall noch was drin für die TSG!

43. Minute: Tor für die Gäste! Doppelpass von Brandt mit Aranguiz über rechts. Brandt bringt den Ball flach nach innen. Bailey nimmt die Pille am Elfmeterpunkt mit Rücken zum Tor an und versenkt ihn mit der linken Hacke im Kasten von Baumann. Der Jamaikaner hatte da allerdings zu viel Platz! Vogt hat da seinen Keeper da wohl ein wenig irritiert.

42. Minute: Lars Bender grätscht an der Außenlinie Rupp weg. Der Ball war da schon lange weg. Erste Gelbe der Partie.

40. Minute: Noch sechs Minuten in Hälfte eins. Beide Mannschaften weiterhin mit großem Engagement. Torchancen sind aber eher Mangelware in Sinsheim.

36. Minute: Doppelpass Rupp und Gnabry. Der Schuss wird geblockt. Grillitsch kurz später aus der Distanz. Nächste Ecke. Die bringt aber nichts ein.

30. Minute: Nächste Ecke für die TSG. Diesmal von der linken Seite. Leno verschätzt sich zunächst, Grillitsch mit dem langen Ball in die Box. Hübner köpft aber vorbei.

26. Minute: Uuuuuuuuuuh! Das war knapp. Gnabry durch die Mitte, steckt den Ball nach rechts für Geiger durch. Dessen Flanke fälscht Sven Bender ab. Der Ball klatscht gegen die Latte. Lars Bender klärt zur Ecke. An die kommt Kaderabek mit dem Kopf. Rechts vorbei.

24. Minute: Bayer über rechts. Lars Bender bringt den Ball scharf an den Fünfer, wo Bailey lauert. Kaderabek klärt.

23. Minute: Leverkusen hat jetzt mehr den Ball. Hoffenheim lauert steht etwas tiefer und lauert auf Kontermöglichkeiten.

18. Minute: Erste dickere Gelegenheit für Bayer. Bailey mit feinem Pass auf Brandt, der aus spitzem Winkel nochmal ins Dribbling geht und mit seinem Schuss dann an Vogt hängen bleibt.

16. Minute: Ein Freistoß von Geiger an den langen Pfosten geht an Freund und Feind vorbei. Weiter 0:0.

13. Minute: Das Gegenpressing der Gastgeber funktioniert momentan besser als das von Bayer. Hoffenheim mit mehr Spielanteilen.

12. Minute: Gnabry treibt auf der linken Seite den Ball, bleibt am Strafraum aber an Lars Bender hängen.

10. Minute: Erste Ecke für die TSG. Tah klärt in die Mitte. Zuber rutscht die Direktabnahme über den Spann. Deutlich drüber.

9. Minute: Zuber versucht es mit einem Schlenzer von der linken Strafraumkante. Leno ist auf dem Posten.

8. Minute: Die Gäste mit der ersten Druckphase. Eine Flanke von Bailey kann die TSG-Defensive klären.

7. Minute: Bailey mit dem ersten Distanzschuss. In die Arme von Baumann.

5. Minute: Wie erwartet: Beide Mannschaften versuchen sich gleich mal offensiv. 

2. Minute: Leverkusen spielt hier zunächst in einem 4-2-3-1. Bailey und Brandt kommen über die Flügel, Volland spielt hängend und Alario vorne drin.

1. Minute: Los gehts! Schiri Stieler pfeift das Spiel an.

+++ Hoffenheim in blau spielt in der ersten Hälfte von rechts nach links. Leverkusen im roten Dress.

+++ Leverkusen wohl in einem 3-4-3. Herrlich wechselt auf drei Positionen: Baumgartlinger, Aranguiz und Alario stehen im Vergleich zur Partie gegen Bayern in der Startelf. 

+++ Zur Taktik: „Wir haben einen mutigen Plan ausgearbeitet, wenn Leverkusen mit Dreierkette ins Spiel geht. Das sehen wir dann aber wenns los geht.

+++ Nagelsmann über die Aufstellung von Szalai: „Adam hat die letzte Wochen gut trainiert, Mark Uth war in Bremen nicht so auf der Höhe, deshalb bekommt Szalai heute mal seine Chance von Anfang an.

+++ So gehen die Gäste aus Leverkusen ins Spiel:

+++ Die Aufstellungen sind da! Nadiem Amiri steht zwar im Kader, nimmt zunächst aber auf der Bank Platz. Lukas Rupp spielt im Mittelfeld. Adam Szalai kommt zu seinem ersten Startelfeinsatz seit dem ersten Spieltag!

+++ Blick in die Statistik: Julian Nagelsmann hat noch nie als Trainer gegen Leverkusen verloren. Bislang sprangen zwei Siege und ein Remis heraus.

+++ Wie auch beim 1:1 im Bremer Weserstadion muss die TSG auf Nationalspieler Kerem Demirbay verzichten, der weiter an einer Oberschenkelverletzung laboriert. Nadiem Amiri konnte nach überstandener Mittelfußprellung unter der Woche wieder trainieren und steht im Kader.

+++ Das Spiel wird live aus Sky Sport Bundesliga 4 übertragen. Kommentator ist Marcus Lindemann.

+++ Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Meine TSG Hoffenheim“ und verpasse keine Nachricht über die TSG.

+++ Ein Wiedersehen mit der „alten Heimat“ ist das Spiel für Kevin Volland, der zwischen 2012 und 2016 im Kraichgau auf Torejagd war. Volland wechselte für rund 18 Millionen Euro ins Rheinland.

+++ Das Duell in der Hinrunde endete mit einem leistungsgerechten 2:2 – Leverkusen war in der ersten Hälfte klar überlegen und ging verdient mit 1:0 in die Pause. Die TSG konnte den zweiten Abschnitt aber ausgeglichener gestalten und kam durch Treffer von Kramaric und Uth zu einem hart erkämpften Punkt.

+++ Von Bayer-Coach Heiko Herrlich hält der Hoffe-Trainer nicht nur fachlich viel: „Er war ein erfolgreicher Spieler, hat mit seiner schweren Krankheit, die gottseidank geheilt wurde, aber auch dunkle Zeiten erlebt. Ich lese fast jedes Interview, das er gibt. Ich finde es interessant, was für Ansichten hat, was er für Äußerungen von sich gibt. Da sind auch immer ein paar Tipps dabei, die ich mir abschaue“, gibt Nagelsmann zu. „Was er jetzt mit Leverkusen macht ist außergewöhnlich gut, für mich mit die beste Mannschaft in der Bundesliga, da kann der Trainer nicht ganz unbeteiligt sein.

+++ Für Nagelsmann ist Leverkusen die beste Mannschaft, gegen die Hoffenheim in der Hinrunde gespielt hat. Auch aufgrund der offensiven Spielweise des Gegners erwartet Nagelsmann eine interessante Partie.     

+++ Im ersten Heimspiel des Jahres treffen die Jungs von TSG-Coach Julian Nagelsmann auf „unglaublich aggressive“ Leverkusener. Ein Punkt trennt die beiden Teams, die sich berechtigte Hoffnungen auf den Einzug ins internationale Geschäft machen.   

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zur Bundesliga-Partie TSG 1899 Hoffenheim gegen Bayer 04 Leverkusen (Samstag, 20. Januar/15:30 Uhr) in der Sinsheimer Rhein-Neckar-Arena.

rmx

Kommentare