Wegen Gewitter

TSG-Test gegen Besiktas abgebrochen

+
Steven Zuber hat mit der TSG 0:0 gegen Besiktas Istanbul gespielt.

Leogang – Dieser Test ist ins Wasser gefallen! Bereits in der 54. Minute ist die Partie zwischen der TSG Hoffenheim und dem türkischen Meister Besiktas Istanbul abgebrochen worden.

TSG-Coach Julian Nagelsmann setzt mit Lukas Rupp und Sandro Wagner auf zwei Neuzugänge in der Startelf. Nach der torlosen ersten Hälfte hat der junge Fußball-Lehrer gleich auf sieben Positionen gewechselt.

Besonders bitter für Hoffe: Der eingewechselte Neuzugang Kerem Demirbay hat den Platz bereits nach fünf Minuten verletzungsbedingt wieder verlassen müssen. In der 54. Minute hat sich der Schiedsrichter dann aufgrund des Unwetters entschieden den Test beim Stand von 0:0 abzubrechen.

Auf Seiten des türkischen Meisters spielte ab der 26. Minute der Ex-TSG-Kapitän Andreas Beck, der einen Tag zuvor zum ersten Mal Vater geworden ist. „Die TSG wird für mich immer ein spezieller Verein sein. Ich habe so viele Dinge mit dem Verein erlebt – das verbindet. Und zwar weit über den Tag hinaus“, hat der Außenverteidiger im Vorfeld der Partie erklärt.

„Es ist vor allem für die Jungs schade. Wir hätten diesen Test gerne durchgezogen, aber die Verletzungsgefahr war für die Spieler einfach zu groß. In der ersten Halbzeit haben wir ein super Spiel gemacht. Da haben viele Dinge sehr gut geklappt. Das stimmt mich für die kommenden Wochen positiv. Nach der Pause war der Platz durch den Regen leider unbespielbar“, sagt Julian Nagelsmann.

Die Hoffenheimer befinden sich noch bis zum 31. Juli im Trainingslager in Bad Häring. Danach folgen Testspiele gegen Chievo Verona und Bilbao. ( >>> Der komplette Sommerfahrplan der TSG Hoffenheim)

Jeremy Toljan und Niklas Süle haben den TSG-Tross am Donnerstag, 28. Juli, verlassen und haben sich auf dem Weg zum Olympia-Team des DFB gemacht.

>>> Adler kooperieren mit der TSG Hoffenheim

nwo

Kommentare