Bei Zweitliga-Partie

TSG-Leihgabe Akpoguma zieht sich Horrorverletzung zu

+
Fortuna Düsseldorf - FC St. Pauli

Düsseldorf – Kevin Akpoguma von Fortuna Düsseldorf hat sich beim Zweitliga-Spiel gegen den FC St. Pauli eine schlimme Verletzung zugezogen. Die Diagnose:

U21-Nationalspieler Kevin Akpoguma hat sich im Ligaspiel am Freitagabend gegen den FC St. Pauli (1:3) schwer verletzt. 

Der 22 jährige Abwehrspieler hat sich bei einem Zusammenstoß mit Gegenspieler Bernd Nehrig in der Anfangsphase einen Bruch des ersten Halswirbels zugezogen. Das haben Untersuchungen im Krankenhaus ergeben. 

Die Diagnose hat uns alle schockiert. Unsere Gedanken sind bei Kevin“, sagt Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel. Akpoguma und Nehrig waren in der sechsten Minute bei einem Kopfballduell unglücklich aneinandergeprallt und mussten nach längerer Behandlungspause ausgewechselt werden. Akpoguma verließ den Platz mit einer Halskrause auf einer Trage und wurde direkt in Krankenhaus gefahren.

Der Innenverteidiger spielt seit 2015 für Fortuna Düsseldorf und kehrt nach der Saison zur TSG Hoffenheim zurück.

nwo/SID

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare