Flick will Vertrag auflösen

FC Bayern über Abschiedswunsch von Trainer Hansi Flick verärgert – Freigabe offen

Hansi Flick will seinen Vertrag beim FC Bayern München auflösen und den Klub am Saisonende verlassen. Die FCB-Führung hat verärgert auf den Abschiedswunsch des Trainers reagiert:

Update vom 18. April, 17 Uhr: Die Führung des FC Bayern hat verärgert auf die öffentliche Abschiedsankündigung von Trainer Hansi Flick reagiert. „Der FC Bayern missbilligt die nun erfolgte einseitige Kommunikation durch Hansi Flick und wird die Gespräche wie vereinbart nach dem Spiel in Mainz fortsetzen“, teilt der Vorstand des deutschen Rekordmeisters am Sonntag mit.

NameHansi Flick
Geburtsdatum24. Februar 1965 (Alter 56 Jahre)
GeburtsortHeidelberg
Aktueller VereinFC Bayern München (seit 2019)

Hansi Flick: FC Bayern „missbilligt“ öffentlichen Abschiedswunsch – Freigabe offen

Flick hat am Samstag nach dem Bundesliga-Spiel in Wolfsburg öffentlich gemacht, dass er die Münchner gebeten habe, seinen noch bis Mitte 2023 laufenden Vertrag nach dieser Saison aufzulösen. Die Bayern bestätigten zwar am Sonntag diese Bitte. Man habe aber eigentlich mit Flick vereinbart, den Fokus zunächst auf die Bundesliga-Partien in Wolfsburg, gegen Bayer Leverkusen am Dienstag und den FSV Mainz 05 am nächsten Samstag zu legen.

Damit wollte man „die volle Konzentration des gesamten Vereins auf diese drei wichtigen Spiele“ nicht stören. Ob Flick wie von ihm erhofft eine Freigabe nach der Saison erhält, ist damit zunächst weiter offen.

Hansi Flick will FC Bayern am Saisonende verlassen – auch Co-Trainer Miroslav Klose vor Abschied?

Update vom 18. April: Am Samstag hat Hansi Flick verkündet, dass er den FC Bayern München zum Saisonende verlassen möchte. Auf der anschließenden Pressekonferenz nach der Partie gegen Wolfsburg richtete der Trainer seine Worte an die Verantwortlichen des Rekordmeisters. Karl-Heinz Rummenigge, Uli Hoeneß und Herbert Hainer sei er „ewig dankbar“. Den Namen Hasan Salihamidzic hat er dabei ausgelassen.

Das belastete Verhältnis zwischen Flick und dem Sportvorstand hat maßgeblich zur Entscheidungsfindung des 56-Jährigen beigetragen. Doch Flick soll nicht der einzige sein, der ein Problem mit Salihamidzic hat. Wie die Bild-Zeitung berichtet, steht auch dessen Co-Trainer Miroslav Klose vor einem Abschied. Grund sei ein „angespanntes Verhältnis“ zwischen dem Weltmeister von 2014 und ,Brazzo‘.

Hansi Flick (re.) will den FC Bayern verlassen. Geht auch Miroslav Klose (li.)?

Kloses Vertrag in München läuft am Saisonende aus. Diesbezüglich habe Salihamidzic noch kein Gespräch mit ihm gesucht. Pikant: Als Klose noch Jugendtrainer bei den Bayern gewesen ist, coachte der 42-Jährige auch Salihamidzics Sohn Nick, der jedoch meist auf der Bank gesessen hat. Anschließend sollte der WM-Rekordtorschütze in eine andere U-Mannschaft beim Bayern-Campus eingeteilt werden, ehe er Flicks Assistent geworden ist.

Hansi Flick will Vertrag beim FC Bayern München auflösen

Erstmeldung vom 17. April: Nach den vergangenen Wochen ist es keine große Überraschung mehr: Hansi Flick will den FC Bayern München nach dem Ende der aktuellen Saison verlassen. Das verkündet Flick am Samstag nach dem 3:2-Sieg beim VfL Wolfsburg am Sky-Mikrofon. Demnach hat der gebürtige Heidelberger die Bayern-Bosse um die Auflösung seines bis 2023 laufenden Vertrags gebeten.

Hansi Flick hat den FC Bayern München im November 2019 übernommen und hat den Rekordmeister in der Folge zu sechs Titeln geführt - darunter auch die Champions League. „Ich habe der Mannschaft gesagt, dass ich den Verein unter der Woche informiert habe, dass ich am Ende der Saison aus meinem Vertrag raus möchte“, sagt Flick, der sich mehrmals mit Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidžić gestritten hat.

Hansi Flick wird den FC Bayern verlassen.

Hansi Flick verkündet Bayern-Abschied live im TV - Reaktionen

Das sind Dinge, die erstmal intern bleiben“, betont Flick angesprochen auf die möglichen Beweggründe seiner Entscheidung. „Die Entscheidung war mit Sicherheit nicht einfach, weil ich eine Mannschaft habe, die eine enorme Qualität und Mentalität hat. Ich bin dem Verein ewig dankbar, dass er mir das Vertrauen geschenkt hat“, so Flick auf der Pressekonferenz.

Mir war wichtig, dass die Mannschaft das von mir erfährt, denn es ging schon einiges an Flurfunk herum“, erklärt der Bayern-Coach. Kapitän Manuel Neuer hat sich zu dem Flick-Abschied schon geäußert. „Das ist eine emotionale Geschichte gewesen für uns alle“, sagt Neuer bei Sky. Die Mannschaft müsse dies „so aufnehmen
und verarbeiten“.

Er hat natürlich auch sehr viel Energie gelassen in den letzten eineinhalb Jahren. Trainer beim FC Bayern zu sein, da braucht man schon grundsätzlich ein dickes Fell“, sagt Thomas Müller. „Es waren intensive Zeiten. Genau begründet hat er es nicht, das muss er uns auch nicht begründen.“ 

Hansi Flick hört beim FC Bayern auf - Wird er jetzt Bundestrainer?

Hansi Flick könnte schon relativ schnell eine neue Aufgabe übernehmen. Nach dem angekündigten Rücktritt von Joachim Löw gilt der ehemalige Hoffenheimer Flick als Top-Kandidat auf den Bundestrainer-Posten. Beim DFB hat er bereits als Co-Trainer und Sportdirektor gearbeitet. Gespräche mit DFB-Direktor Oliver Bierhoff hat Flick allerdings noch keine geführt. (nwo)

Rubriklistenbild: © Michael Sohn

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare