Aktion gegen Rassismus

Hoffe gegen Rechts!

Andreas Beck ist Schirmherr der Aktion „Tatort Stadion – Hoffe gegen Rechts!“
+
Andreas Beck ist Schirmherr der Aktion „Tatort Stadion – Hoffe gegen Rechts!“

Hoffenheim - Fußball-Bundesligist TSG Hoffenheim geht aktiv gegen Rassismus vor. Kapitän Andreas Beck steht an der Spitze der Aktion „Tatort Stadion – Hoffe gegen Rechts!“

In Zusammenarbeit mit Fanverband und Fanprojekt veranstaltet Fußball-Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim die Ausstellung „Tatort Stadion - Hoffe gegen Rechts!“ 

Zum Heimspiel gegen den SV Werder Bremen (Mittwoch, 4. Februar, 20 Uhr) wird die Mannschaft des TSG Hoffenheim beim Aufwärmen Sweat- und T-Shirts mit der Rücken-Aufschrift „Hoffe gegen Rechts“ tragen. Die Schirmherrschaft hat der Kapitän, Andreas Beck, übernommen.

Vom 26. Januar bis zum 5. Februar 2015 wird die Fläche der Ebene 0 in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena dazu genutzt, um über Rassismus und seine Auswirkungen zu informieren. Begleitet wird die Aktion durch verschiedene Vorträge und Podiumsdiskussionen, die vormittags und rund um die Ausstellung, vor allem mit Schulklassen im Medien-Raum der Arena, veranstaltet werden. Jeweils am Nachmittag ist die Ausstellung für die interessierte Öffentlichkeit geöffnet. 

Im Rahmen der Ausstellung werden auch die Filme „Istanbul United“, „Menachem und Fred“, sowie „Wie im falschen Film“ gezeigt. An die Vorführungen schließen sich jeweils Diskussionen an. 

Zur Eröffnungsveranstaltung mit dem Oberbürgermeister der Stadt Sinsheim, Jörg Albrecht, sind am 26. Januar von 17:30 Uhr an Medien- und Vereinsvertreter in das Medienzentrum der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena herzlich eingeladen. 

Im Anschluss an die von Stadionsprecher Mike Diehl moderierte Pressekonferenz (u.a. mit TSG-Geschäftsführer Peter Rettig) ist die Öffentlichkeit dazu eingeladen, die Produktion „Wie im falschen Film“ zu verfolgen. 

Danach werden Andreas Beck (er wirkt auch im Film mit) und Produzent Andreas Hellstab bei einer Podiumsdiskussion verschiedene Aspekte mit den Zuschauern erörtern. Einlass zur Filmvorführung ist um 18:05 Uhr, zehn Minuten später beginnt die Vorführung (bis 19 Uhr).

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare