1. Mannheim24
  2. Sport
  3. TSG 1899 Hoffenheim

Große Kulisse, bittere Niederlage: TSG Hoffenheim verliert gegen VfL Wolfsburg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Sinsheim - Die TSG Hoffenheim hat das Topspiel der Frauen-Bundesliga knapp verloren. So lief das Spiel gegen den VfL Wolfsburg.

Update vom 25. September: Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg haben am zweiten Bundesliga-Spieltag einen späten Sieg gefeiert. Der deutsche Meister kam am Samstag vor 7.109 Zuschauern in Sinsheim zu einem 2:1 (0:1) bei der TSG 1899 Hoffenheim. Die eingewechselten Jill Roord (85. Minute) und Jule Brand (89.) gegen ihren Ex-Club drehten die Partie mit ihren Toren noch. Erstmals spielten die TSG-Frauen in der PreZero Arena, der Heimstätte des Männer-Bundesligisten.

TSG Hoffenheim in der Frauen-Bundesliga gegen Wolfsburg

Erstmeldung vom 23. September: Die EM in England hat im Frauen-Fußball eine Euphorie ausgelöst, die die Verantwortlichen der Frauen-Bundesliga nun in den Alltag mitnehmen wollen. Nachdem bereits das Bundesliga-Eröffnungsspiel Eintracht Frankfurt gegen Bayern München im Deutsche Bank Park ausgetragen wurde, bekommt nun auch die TSG Hoffenheim eine große Bühne.

TSG Hoffenheim empfängt VfL Wolfsburg – große Bühne für Frauen-Bundesliga

Denn: Das Topspiel gegen den VfL Wolfsburg findet am Samstag (24. September) in der PreZero Arena in Sinsheim statt. In dem Stadion, in dem eigentlich die Herren-Mannschaft der TSG spielt, will das Team von Trainer Gabor Gallai auf sich aufmerksam machen.

Die TSG rechnet mit 6.000 bis 7.000 Zuschauer. „Ich hoffe, dass es noch mehr als 7.000 werden“, sagt Gallai im Vorfeld der besonderen Partie. Nach dem 1:3 zum Saisonauftakt beim 1. FC Köln steht seine Elf gegen Wolfsburg bereits etwas unter Druck.

TSG Hoffenheim vor dem Bundesliga-Topspiel gegen VfL Wolfsburg

Zudem sei noch nicht sicher, ob die Stammkeeperin Martina Tufekovic nach einem Magen-Darm-Infekt ins Tor zurückkehrt, erklärte Gallai. Innenverteidigerin Jana Feldkamp fehlt wegen einer Rotsperre.

Ein Wiedersehen wird es mit der Nationalspielerin Jule Brand geben, die erst im Sommer aus dem Kraichgau nach Wolfsburg gewechselt ist. Das nächste Highlight-Spiel der Bundesliga findet am fünften Spieltag (21. bis 23. Oktober) zwischen Wolfsburg und dem FC Bayern in der Volkswagen Arena statt.

Frauen-Bundesliga am Samstag: TSG Hoffenheim gegen VfL Wolfsburg live im TV und Stream

TSG Hoffenheim gegen VfL Wolfsburg wird am Samstag sowohl vom kostenpflichtigen Anbieter Magenta Sport als auch von der ARD live im TV und Stream übertragen. Die Live-Übertragung der Sportschau startet um 17:45 Uhr, Anstoß in Sinsheim ist um 17:55 Uhr. Die Moderation übernimmt Claus Lufen, der von Expertin Nia Künzer unterstützt wird. Als Kommentator fungiert Bernd Schmelzer. (nwo/dpa)

Auch interessant

Kommentare