0:2 

Fotos von der TSG-Niederlage gegen Stuttgart 

VfB Stuttgart - 1899 Hoffenheim
1 von 11
VfB Stuttgart - 1899 Hoffenheim
VfB Stuttgart - 1899 Hoffenheim
2 von 11
VfB Stuttgart - 1899 Hoffenheim
VfB Stuttgart - 1899 Hoffenheim
3 von 11
VfB Stuttgart - 1899 Hoffenheim
VfB Stuttgart - 1899 Hoffenheim
4 von 11
VfB Stuttgart - 1899 Hoffenheim
VfB Stuttgart - 1899 Hoffenheim
5 von 11
VfB Stuttgart - 1899 Hoffenheim
VfB Stuttgart - 1899 Hoffenheim
6 von 11
VfB Stuttgart - 1899 Hoffenheim
VfB Stuttgart - 1899 Hoffenheim 2:0
7 von 11
VfB Stuttgart - 1899 Hoffenheim 2:0
VfB Stuttgart - 1899 Hoffenheim
8 von 11
VfB Stuttgart - 1899 Hoffenheim

Stuttgart - Nach umkämpften 90 Minuten verliert die TSG Hoffenheim gegen einen effizienten VfB Stuttgart. So lief die Partie in der Mercedes-Benz-Arena: 

Nach neun ungeschlagenen Spielen verliert die TSG Hoffenheim beim VfB Stuttgart mit 0:2 und hat nun am letzten Spieltag gegen Borussia Dortmund ein echtes Endspiel im Kampf um die Champions League.(>>> Der Ticker zum Nachlesen)

Im Vergleich zum Heimsieg gegen Hannover 96 ändert TSG-Coach Julian Nagelsmann seine Startelf auf drei Positionen: Grillitsch, Rupp und Zuber ersetzen Demirbay, Gnabry (beide verletzt) und Kaderabek (gelbgesperrt). 

Die TSG startet mit unheimlichen Druck in die Partie und hat bereits nach einer Viertelstunde zwei Großchancen. Sowohl Uth (5.), als auch Kramaric (12.) verpassen jedoch die frühe Führung für die Kraichgauer

+++ Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Meine TSG Hoffenheim“ und verpasse keine Nachricht über die TSG

VfB-Führung aus dem Nichts 

Die Schwaben haben Glück, dass sie diese enorme Druckphase schadlos überstanden haben und gehen dann überraschend in Führung: nach einer Ginczek-Flanke verschätzt sich Akpoguma, sodass Gomez (25.) leichtes Spiel hat und den Ball an Baumann vorbei schiebt

Nach der Pause lauert Stuttgart vor allem auf Konter. Ab der 65. Minuten sind die Hausherren in Unterzahl - Ascacibar sieht Gelb-Rot! Lange Zeit spielt die TSG Einbahnstraßenfußball, per Konter sorgt dann allerdings Gomez (74.), der Akpoguma abschüttelt, mit seinem zweiten Tor für die Entscheidung.

Am kommenden und somit letzten Spieltag (Samstag, 12. Mai, 15:30 Uhr) empfängt die TSG Hoffenheim Borussia Dortmund im Endspiel um die Champions League.

mab

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare