Wagner und Demirbay treffen

Fotos: TSG gewinnt beim FC Ingolstadt

FC Ingolstadt 04 - 1899 Hoffenheim
1 von 10
TSG Hoffenheim gewinnt gegen den FC Ingolstadt.
FC Ingolstadt 04 - 1899 Hoffenheim
2 von 10
TSG Hoffenheim gewinnt beim FC Ingolstadt.
FC Ingolstadt 04 - 1899 Hoffenheim
3 von 10
TSG Hoffenheim gewinnt beim FC Ingolstadt.
FC Ingolstadt 04 - 1899 Hoffenheim
4 von 10
TSG Hoffenheim gewinnt beim FC Ingolstadt.
FC Ingolstadt 04 - 1899 Hoffenheim
5 von 10
TSG Hoffenheim gewinnt beim FC Ingolstadt.
FC Ingolstadt 04 - 1899 Hoffenheim
6 von 10
TSG Hoffenheim gewinnt beim FC Ingolstadt.
FC Ingolstadt 04 - 1899 Hoffenheim
7 von 10
TSG Hoffenheim gewinnt gegen den FC Ingolstadt.
FC Ingolstadt 04 - 1899 Hoffenheim
8 von 10
TSG Hoffenheim gewinnt gegen den FC Ingolstadt.

Ingolstadt – Bei der TSG Hoffenheim läuft es zurzeit einfach! Nach dem ersten Saisonsieg gegen Schalke legt 1899 in Ingolstadt nach. Ein Neuzugang hat großen Anteil am Auswärtssieg:

In der elften Minuten demonstrieren die Kraichgauer, was sie zurzeit so stark macht: Kerem Demirbay leitet einen Gegenstoß ein, spielt den Ball auf die Außen zu Andrej Kramaric und der Kroate findet in der Mitte Sandro Wagner, der eiskalt zum 1:0 trifft - ein Musterbeispiel für den Fußball, den Julian Nagelsmann in Hoffenheim spielen lässt

Ingolstadt ist nach dem frühen Schock bemüht, wieder ins Spiel zu finden, doch die TSG macht das im Audi-Sportpark richtig gut. Die Dreierkette um den Ex-Ingolstädter Benjamin Hübner, der sein Debüt für Hoffe feiert, Niklas Süle und Kevin Vogt lässt gegen die ‚Schanzer‘ nur wenig zu.

Im Stile eines Spitzenteams legt Hoffe dann nach. Nachdem Lukas Rupp den Ball erst verliert, zieht Kerem Demirbay einfach mal ab und überwindet FCI-Keeper Nyland. Somit geht die Naglesmann-Elf mit einer verdienten 2:0-Führung in die Kabine. 

Verletzungsschock nach der Pause

Doppelt Bitter für 1899: Kurz nach Wiederanpfiff muss zunächst Demirbay angeschlagen raus. Nur 15 Minuten später muss auch der für Demirbay gekommene Nadiem Amiri raus. Der Mittelfeldregiesseur kann nach einem Zweikampf mit Ingolstadt-Kapitän Marvin Matip nicht mehr weitermachen - Verdacht auf Gehirnerschütterung!

Ähnlich wie im ersten Durchgang kann man den Hausherren vom Einsatz her keinen Vorwurf machen, doch dem FCI fehlen einfach die Mittel, um noch einmal zurückzukommen. In der Nachspielzeit bekommen die Ingolstädter nach einem Handspiel von Lukas Rupp Elfmeter und können noch auf 1:2 verkürzen. Am Ende feier Hoffenheim aber einen verdienten Sieg und klettert dadurch auf den siebten Tabellenplatz.

nwo

Kommentare