FCB gewinnt 5:2 in Allianz Arena

Fotos: FC Bayern München gegen TSG 1899 Hoffenheim

Fußball: Bundesliga, Bayern München - 1899 Hoffenheim, 20. Spieltag am 27.01.2018 in der Allianz Arena in München (Bayern). (C) dpa - Bildfunk
1 von 33
FC Bayern München - TSG 1899 Hoffenheim
Fußball: Bundesliga, Bayern München - 1899 Hoffenheim, 20. Spieltag am 27.01.2018 in der Allianz Arena in München (Bayern). (C) dpa - Bildfunk
2 von 33
FC Bayern München - TSG 1899 Hoffenheim
Fußball: Bundesliga, Bayern München - 1899 Hoffenheim, 20. Spieltag am 27.01.2018 in der Allianz Arena in München (Bayern). (C) dpa - Bildfunk
3 von 33
FC Bayern München - TSG 1899 Hoffenheim
Fußball: Bundesliga, Bayern München - 1899 Hoffenheim, 20. Spieltag am 27.01.2018 in der Allianz Arena in München (Bayern). (C) dpa - Bildfunk
4 von 33
FC Bayern München - TSG 1899 Hoffenheim
Fußball: Bundesliga, Bayern München - 1899 Hoffenheim, 20. Spieltag am 27.01.2018 in der Allianz Arena in München (Bayern). (C) dpa - Bildfunk
5 von 33
FC Bayern München - TSG 1899 Hoffenheim
Fußball: Bundesliga, Bayern München - 1899 Hoffenheim, 20. Spieltag am 27.01.2018 in der Allianz Arena in München (Bayern). (C) dpa - Bildfunk
6 von 33
FC Bayern München - TSG 1899 Hoffenheim
Fußball: Bundesliga, Bayern München - 1899 Hoffenheim, 20. Spieltag am 27.01.2018 in der Allianz Arena in München (Bayern). (C) dpa - Bildfunk
7 von 33
FC Bayern München - TSG 1899 Hoffenheim
Fußball: Bundesliga, Bayern München - 1899 Hoffenheim, 20. Spieltag am 27.01.2018 in der Allianz Arena in München (Bayern). (C) dpa - Bildfunk
8 von 33
FC Bayern München - TSG 1899 Hoffenheim

München - Die TSG Hoffenheim gibt in der Allianz Arena eine Zwei-Tore-Führung aus der Hand und verliert am Ende deutlich mit 5:2 gegen den deutschen Rekordmeister FC Bayern.

Julian Nagelsmann verliert erstmals gegen den FC Bayern.

Die TSG 1899 Hoffenheimbeginnen bei Rekordmeister Bayern München furios und kassieren trotz früher 2:0-Führung noch eine deutliche 5:2-Klatsche.

Vor dem Spiel

TSG-Trainer Julian Nagelsmann wechselt im Vergleich zur deutlichen 1:4-Heimpleite gegen Bayer 04 Leverkusen nur auf einer Position. Mark Uth darf für Adam Szalai von Beginn an ran. 

Bei den Gastgebern stehen mit Niklas Süle, Sebastian Rudy und David Alaba drei Ex-Hoffenheimer in der Startelf. Sandro Wagner sitzt zunächst auf der Bank.

>>> Der Live-Ticker zum Nachlesen.

Die TSG mit der frühen Führung - Bayern kommen schnell zurück

Die Gäste gehen von Beginn an offensiv ins Spiel. Das zahlt sich auch gleich aus: Lukas Rupp steckt einen Ball auf Serge Gnabry durch, der von Joshua Kimmich gefoult wird - Elfmeter (2.)! Gnabry schießt selbst, scheitert aber an Neuer-Vertreter Sven Ulreich im Bayern-Kasten. Mark Uth schaltet am schnellsten und verwandelt den Abpraller zur shcnellen Gäste-Führung (3.).

+++ Werde jetzt Fan unsere Facebook-Seite „Meine TSG Hoffenheim“ 

Hoffenheim verteidigt trotz der Führung unbeirrt hoch und kommt zu Chancen. Rupp versucht nach Ballgewinn auf Steven Zuber durchzustecken, aber Jerome Boateng bekommt den Fuß dazwischen.Der Ball springt zu Gnabry, der aus 23 Metern flach schießt und links unten trifft (12.). Die verdiente frühe Führung für die TSG. 

Wie so häufig fällt der Anschlusstreffer für den Rekordmeister aus dem Nichts. Kingsley Coman spielt auf links Pavel Kaderabek schwindelig und findet mit seiner Flanke Corentin Tolisso. Der Franzose legt für Kimmich ab, der aus elf Metern abzieht. Bayern-Torjäger Robert Lewandowski hält die Fußspitze rein - nur noch 1:2 (21.). Nur noch 1:2.

Die Bayern machen gleich richtig Druck und kommen vier Minuten später zum Ausgleich: Boateng steht nach einer Ecke von Arien Robben im Fünfer völlig blank und kann den Ball aus drei Meter unbedrängt einnicken (25.). Das war zu einfach.

Bis zur Pause verflacht die Partie ein wenig, die Bayern machen weiter Druck, kommen aber nicht mehr zu zwingenden Chancen. Alabas Schlenzer von der Strafraumkante geht einen halben Meter rechts vorbei(38.).

Erst Doppelschlag und dann auch noch Wagner!

Hoffenheim agiert auch im zweiten Durchgang offensiv. Gnabry kommt über links in den Strafraum, legt den Ball auf den Elfmeterpunkt zurück auf Rupp. Der Mittelfeldspieler dreht sich aber anstatt zu passen - Chance vertan (46.). In der Folge drängen beide Teams auf das Tor.

Nach einer knappen Stunde drehen die Gastgeber die Partie: Rudy leitet im Mittelfeld auf Lewandowski weiter, der Coman im linken Strafraum freispielt. Der junge Franzose schlägt noch einen Haken und schiebt überlegt zur Bayern-Führung ins lange Eck ein (63.). 

Drei Minuten danach ist das Schicksal der TSG an diesem Tag besiegelt. Arjen Robben bringt eine Ecke auf den langen Pfosten, wo Arturo Vidal mutterseelenallein steht und den Kopfball über Oliver Baumann hinweg ins Tor setzt (66.). Uth kann erst hinter der Linie klären.

Danach war bei den Hoffenheimern die Luft raus. In der Schlussphase erzielt Sandro Wagner den 5:2-Endstand, als er eine Flanke von Rafinha mit dem Knie über die Linie drückt (90.).

Unter dem Strich eine verdiente Niederlage für die TSG, die nach furiosem Beginn zu offensiv agiert hat und sich in der Allianz Arena eine deutliche Niederlage einfängt. 

Am 21. Spieltag will die TSG Hoffenheim bei Hertha BSC (Samstag, 3. Februar, 15:30 Uhr, Olympiastadion) nach zuletzt vier sieglosen Spielen in die Erfolgsspur zurück.

-----

FC Bayern München - TSG 1899 Hoffenheim 5:2 (2:2)

FC Bayern München: Ulreich - Kimmich (84. Wagner), J. Boateng, Süle, Alaba - Tolisso (64. Müller) - Robben (77. Rafinha), Vidal, Rudy, Coman - Lewandowski

TSG 1899 Hoffenheim: Baumann - Bicakcic (46. Akpoguma), Vogt, B. Hübner (67. Kramaric) - Kaderabek, Zuber - Geiger - Grillitsch, Rupp (58. Amiri) - Gnabry, Uth

Tore: 0:1 Uth (3.), 0:2 Gnabry (12.), 1:2 Lewandowski (21.), 2:2 Boateng (25.), 3:2 Coman (63.), 4:2 Vidal (66.), 5:2 Wagner (90.)

Zuschauer: 75.000 (ausverkauft)

Schiedsrichter: Manuel Gräfe (Berlin)

rmx

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare