In München

Fotos: TSG verliert zum Saisonauftakt!

Bayern M¸nchen - 1899 Hoffenheim
1 von 9
Bayern M¸nchen - 1899 Hoffenheim
Bayern M¸nchen - 1899 Hoffenheim
2 von 9
Bayern M¸nchen - 1899 Hoffenheim
Bayern M¸nchen - 1899 Hoffenheim
3 von 9
Bayern M¸nchen - 1899 Hoffenheim
Bayern M¸nchen - 1899 Hoffenheim
4 von 9
Bayern M¸nchen - 1899 Hoffenheim
Bayern M¸nchen - 1899 Hoffenheim
5 von 9
Bayern M¸nchen - 1899 Hoffenheim
Bayern M¸nchen - 1899 Hoffenheim
6 von 9
Bayern M¸nchen - 1899 Hoffenheim
Bayern M¸nchen - 1899 Hoffenheim
7 von 9
Bayern M¸nchen - 1899 Hoffenheim
Bayern M¸nchen - 1899 Hoffenheim
8 von 9
Bayern M¸nchen - 1899 Hoffenheim

München – Die TSG 1899 Hoffenheim hat eine Überraschung gegen den FC Bayern München verpasst. Eine fragwürdige Schiedsrichter-Entscheidung führt zur Auftakt-Niederlage:

Das Eröffnungsspiel der 56. Bundesliga-Saison bietet viel Diskussionsstoff!

In der ausverkauften Allianz Arena gewinnt der FC Bayern München gegen die TSG 1899 Hoffenheim mit 3:1 (0:1).

Müller bringt Bayern in Führung

Im Vergleich zum DFB-Pokalsieg in Kaiserslautern ändert TSG-Coach Julian Nagelsmann seine Startelf auf drei Positionen: Oliver Baumann, Kasim Adams und der rechtzeitig genesene Florian Grillitsch ersetzen Gregor Kobel, Stefan Posch und Steven Zuber. 

Der amtierende Meister findet besser in die Partie und setzt die Kraichgauer früh unter Druck. Die besten Chancen haben zunächst Lewandowski (2.) und Boateng (12.). Nach einer Ecke von Kimmich ist es Müller (23.), der den Rekordmeister in Führung köpft

Die TSG will schnell antworten und hat nach Hereingabe von Schulz durch Joelinton die beste Chance - der Brasilianer trifft die Kugel jedoch nicht richtig. Insgesamt fallen die Kraichgauer in der ersten Hälfte eher durch ihr aggressives Einsteigen, statt mit spielerischen Akzente auf. Vier TSG-Profis sehen im ersten Durchgang Gelb.

Szalai gleicht aus - fragwürdiger Elfmeter für Bayern

Nach dem Seitenwechsel finden die Gäste besser ins Spiel - und können tatsächlich ausgleichen. Szalai (58.) setzt sich im Strafraum stark gegen Boateng durch und schießt das Leder ins linke Ecke an Bayern-Keeper Neuer vorbei. 

In der 79. Minute geht Ribery im Strafraum zu Boden, Schiedsrichter Dankert zeigt auf den Punkt - eine sehr umstrittene Entscheidung. Lewandowski tritt an, scheitert jedoch an Baumann. Robben nutzt den Abpraller und erzielt die erneute Führung. Da der Holländer jedoch zu früh in den Strafraum gelaufen ist, Wird der Elfmeter wiederholt. Im zweiten Versuch macht es Lewandowski besser - 2:1

Kurz nachdem ein weiterer Treffer der Münchner aufgrund eines Handspiels aberkannt wird, setzt Robben (90.) den Schlusspunkt zum 3:1.

Am Samstag (1. September, 15:30 Uhr) empfängt die TSG Hoffenheim in der Wirsol Rhein-Neckar Arena den SC Freiburg. 

mab

Kommentare