2. Spiel in der Europa League

Nach 1:0-Führung: TSG verliert 1:2 bei Rasgrad! 

+
Kaderabek zieht ab.

Rasgrad – Am zweiten Spieltag der Europa League empfängt Ludogorez Rasgrad die TSG Hoffenheim (Donnerstag, 28. September/21:05 Uhr). Alle Infos zur Partie findest Du in unserem Live-Ticker:

Nach der verpatzten Europa-League-Premiere im Heimspiel gegen Sporting Braga (1:2) steht die TSG Hoffenheim am Donnerstag (28. September, 21:05 Uhr) beim bulgarischen Serienmeister Ludogorez Rasgrad schon etwas unter Zugzwang, will man das ausgegebene Ziel erreichen: ein Weiterkommen nach der Gruppenphase.

>>> AKTUALISIEREN <<<

Ludogorez Rasgrad – TSG 1899 Hoffenheim 2:1 (0:1)

Ludogorez Rasgrad: Broun - Cicinho, Moti, Plastun, Natanael - Dyakov, Anicet - Wanderson (87. Min. Keseru), Lukoki, Gustavo (79. Min. Goralski) - Marcelinho (90. Min. Sasha). Trainer: Dimitrov

TSG 1899 Hoffenheim: Baumann - Nordtveit, Vogt, Posch - Kaderabek 56. Min. Ochs, Schulz - Polanski - Rupp, Zuber (56. Min. Geiger) - Uth (74. Min. Passlack), Kramaric. Trainer: Nagelsmann

Tore: 0:1 (2. Min. Kaderabek), 1:1 (46. Min. Dyakov), 2:1 (72. Min. Lukoki)

Zuschauer: 8.000

Schiedsrichter: Pawel Raczkowski (Polen)

Die TSG Hoffenheim zu Gast bei Ludogorez Rasgrad

Wir hatten einen guten Start, sind gleich in Führung gegangen. Dann haben wir sie ins Spiel und zu Torchancen kommen lassen. Wir waren immer einen Schritt zu spät, zu langsam im Kopf. Wir waren einfach nicht gut genug und haben zu wenige Zweikämpfe gewonnen. Den Start in die Europa League haben wir so richtig versaut!“, so Keeper Oliver Baumann völlig konsterniert.

Und sein Trainer Julian Nagelsmann stinksauer: „Wir waren zu schlecht, um hier heute zu gewinnen! In der zweiten Halbzeit hatten wir eine katastrophale Zweikampfquote, keine Aggressivität mehr. Wenn man nach einer frühen 1:0-Führung den Betrieb einstellt, hätte der Gegner noch mehr Tore verdient gehabt.“  

Der Coach kurz nach dem Schlusspfiff sogar so aufgebracht, dass er im TV-Interview sagt, dass er lieber erst am nächsten Tag zu seiner Mannschaft spricht – oha!

------------------------------------

Fazit: Die alte Bolzplatz-Legende scheint sich für die TSG Hoffenheim zu bewahrheiten: Wer 1:0 führt, der stets verliert... Wie schon zwei Wochen zuvor gegen Braga geht das Team von Julian Nagelsmann verdient in Führung, gibt das Spiel dann aber aus der Hand. Aufgrund der zweiten Halbzeit geht der Sieg für die unentwegt anrennenden Bulgaren in Ordnung. Hoffenheims vierte Niederlage im vierten internationalen Spiel.

------------------------------------

94. Minute: Schluss! Hoffe verliert auch das zweite Spiel in der Europa League.

93. Minute: Die Rasgard-Fans pfeifen und buhen den Schlusspfiff herbei. 

90. Minute: Goralski auch nochmal mit einer Großchance, doch er zieht deutlich drüber. Hier fällt wohl eher das dritte Tor für die Gastgeber als der Ausgleich. Vier Minuten Nachspielzeit angezeigt.

89. Minute: Lukoki marschiert und marschiert! Nach einer Reingabe hält der neu eingewechselte Keseru den Fuß hin und erzielt fast die entgültige Entscheidung.

86. Minute: Die Hoffenheimer reklamieren einen Elfmeter zu ihren Gunsten, aber da war kein Foul an Kramaric.

81. Minute: Die TSG müht sich, aber die zwingenden Ideen bleiben aus. Keine zehn Minuten mehr und die Kraichgauer zahlen möglicherweise ein weiteres Mal Lehrgeld auf internationalem Parkett. Wieder wird aus einer 1:0-Führung ein 1:2-Rückstand.

74. Minute: Ausgerechnet der Torgarant der letzten Wochen, Mark Uth, muss für die BVB-Leihgabe Passlack vom Feld. Nagelsmann stellt hinten um auf Viererkette.

72. Minute: Traumtor – allerdings für Rasgrad! Lukoki zieht in den Sechszehner, schlenzt den Ball unhaltbar aus 13 Metern in den Winkel. Die gelbe Karte fürs Trikot ausziehen nimmt er dafür gerne in Kauf.

67. Minute: Mega-Chance für Rupp, der auf tolle Flanke in den Sechszehner von Uth an Broun scheitert, er reaktionsschnell die Fäuste hochreißt!

64. Minute: Kann die TSG den Schalter nochmal umlegen und doch noch die wichtigen drei Punkte einfahren? Eine knappe halbe Stunde bleibt noch für das möglicherweise entscheidende Tor.

62. Minute: Kaum sechs Minuten auf dem Platz, sieht Ochs die Gelbe Karte nach einem Foul.

61. Minute: „Auf geht‘s Hoffe schießt ein Tor!“ – die mitgereisten Fans feuern ihr Team an.

58. Minute: Gelbe Karte für Mark Uth nach einem Schubser und schauspielerischer ‚Glanzleistung‘ seines Gegners.

56. Minute: Doppelwechsel bei der TSG. Nagelsmann will neue Impulse setzen, bringt Geiger und Ochs.

52. Minute: Die TSG muss jetzt aufpassen, dass das Spiel nicht einen ähnlichen Gang nimmt, wie die Europa-League-Premiere gegen Braga. Auch da führte ma, kassierte in der 46. Minute den Ausgleich.

48. Minute: Rupp fast mit der erneuten Führung.

46. Minute: Tooor für Rasgrad! Die Gastgeber treffen noch schneller als die Hoffenheimer in Halbzeit eins. Nordtveit kriegt die Kugel nicht geklärt, Dyakov zieht aus 19 Metern per Dropkick ab und trifft sehenswert. Nichts zu halten für Baumann!

46. Minute: Auf geht‘s in die zweite Hälfte.

------------------------------------

Halbzeit in Rasgrad! Der TSG Hoffenheim winkt der erste Europapokal-Sieg der Vereinsgeschichte. Nach der frühen Führung, die Vieles natürlich einfacher macht, drängt die TSG nicht wirklich nach vorne. Doch solange hinten die Null steht...

------------------------------------

45+1. Minute: Der Halbzeit-Pfiff von Schiri Raczkowski, der bislang keinerlei Probleme mit der fairen Partie hat. 

45. Minute: Kleines Powerplay von Rasgrad – Hoffenheim dennoch ohne Mühe, die Angriffe abzuwehren.

43. Minute: Natanel zieht gefährlich ab, Baumann kann zur Ecke klären.

40. Minute: Kleines ‚Fehlpass-Festival‘ kurz vor der Halbzeitpause. Wird die TSG das einzig siegreiche deutsche Team auf europäischer Ebene? Nach den Niederlagen von Borussia Dortmund, RB Leipzig, Bayern München, Hertha BSC und dem 1. FC Köln?

36. Minute: Lukoki drischt den Ball vom rechten Rand des Fünf-Meter-Raumes in den Abendhimmel.

34. Minute: Cicinho bringt einen Zuber zu Fall, doch der Freistoß rund 26 Meter vor dem Tor wird aus dem Sechszehner geköpft und somit geklärt.

33. Minute: Gelbe Karte für Kramaric nach einem Foul im Mittelfeld. Der fällige Freistoß bringt keine Gefahr.

28. Minute: Die Hoffenheimer Fans sind happy und singen – ob sie sich dran erinnern, dass man auch gegen Braga 1:0 führte und die bessere Mannschaft war?

23. Minute: Es geht munter hin und her, aber Nagelsmanns Jungs scheinen die Sache dank guter Defensive im Griff zu haben. Jedoch immer wieder unnötige Ballverluste.

19. Minute: Über Umwege kommt der Ball zu Anicet, der freistehend das Leder nicht richtig trifft und aus sieben Metern verzieht.

15. Minute: Riesen-Chance für die TSG! Der fleißige Uth tankt sich durch, will uneigennützig für Kramaric auflegen. Motis Abwehrbein klärt jedoch zur Ecke, sonst hätte es zum 0:2 geklingelt...

13. Minute: Mark Uth verzieht knapp im Sechszehner.

10. Minute: Schulz kann den schnellen Lukoki nur mit einem Foul stoppen, doch der Freistoß verpufft.

8. Minute: Umstrittene Szene: Handspiel von Zuber oder nicht? Der Schiri sagt Nein.

5. Minute: Ein Weitschuss von Nathanel von der linken Seite stellt kein Problem für Baumann im TSG-Tor dar.

2. Minute: Toooooooor! Im direkten Gegenzug trifft Kaderabek aus fünf Metern zum 0:1! Auf Vorlage von Uth. Das erste Tor im 58. Spiel für den 25-jährigen Tschechen überhaupt, der seinen Treffer mit einer Balleroberung selbst eingeleitet hat.

2. Minute: Ein Mega-Bock von Nordtveit bleibt zum Glück ohne Folgen.

+++ Die TSG in Weiß von links nach rechts, die Heim-Elf in Grün. Für Rasgrad stehen fünf Brasilianer auf dem Platz.

+++ Anpfiff!

+++ Stefan Posch mit seinem Pflichtspiel-Debüt. 

+++ Die Mannschaften stehen auf dem Platz in dem Stadion, das mit einer Kapazität von 8.000 Plätzen eher an die Zweite Bundesliga in Deutschland erinnert

+++ Die bulgarischen Fans zaubern zum Einmarsch beider Teams eine Choreographie mit Rittern und riesigem Ritterburg-Banner.

+++ Keine zehn Minuten mehr bis zum Anpfiff!

+++ Trainer-Fuchs Julian Nagelsmann (30) plagen einige Verletzungssorgen! So fehlen Bicakcic (Kreuzbandzerrung), Hübner (angeschlagen), Amiri (Fußprellung), Demirbay (Faserriss im Beckenkamm) und Szalai (Adduktorenzerrung). Zumindest angeschlagen sind: Gnabry, Wagner sowie Grillitsch.

+++ Auch Hertha BSC muss in der Europa League heute auswärts ran – bei Östersunds FK. Der 1. FC Köln empfängt dagegen Zuhause Roter Stern Belgrad. Hier beide Spiele live.

+++ „Der Gegner ist unangenehm, aber wir wollen jetzt anfangen zu punkten“, gibt Alexander Rosen (38), Direktor Profi-Fußball, die Marschroute für den Abend vor. 

+++ Zur Erinnerung hier nochmal die Tabelle der Gruppe C nach dem 1. Spieltag:

Platz

Verein

Spiele

Tore

Differenz

Punkte

1

Sporting Braga

   1

2:1

    +1

    3

2

Istanbul Basaksehir

   1

0:0

      0

    1

Ludogorez Rasgrad

   1

0:0

      0

    1

4

TSG 1899 Hoffenheim

   1

1:2

     -1

    0

+++ Für die TSG Hoffenheim ist es das erste Europa-League-Auswärtsspiel überhaupt – mit rund 120 Hoffe-Fans dabei. Wird es auch der erste Sieg in der Vereinsgeschichte? Die Partie wird von Sport1 übertragen.

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles rund um die Partie Ludogorez Rasgrad gegen TSG 1899 Hoffenheim in der Ludogorez Arena.

>>> 1899 Hoffenheim bei Ludogorez Rasgrad gefordert

>>> Misslungenes Europa-League-Debüt! Braga schockt TSG

pek

Fotos: Hoffenheim rettet Remis gegen Eintracht

Fotos: Hoffenheim rettet Remis gegen Eintracht

Kommentare