Drei Neuzugänge in der Startelf

TSG Hoffenheim gastiert zum Auftakt bei Eintracht Frankfurt: Das sind die Aufstellungen! 

+
Alfred Schreuder ist mit der TSG 1899 Hoffenheim zum Saisonauftakt bei Eintracht Frankfurt gefordert.

Hoffenheim – Am ersten Bundesliga-Spieltag gastiert die TSG 1899 Hoffenheim bei Eintracht Frankfurt. So laufen beide Mannschaften auf:

  • Die TSG 1899 Hoffenheim startet am Sonntag in die Bundesliga-Saison 2019/20.
  • Zum Auftakt gastieren die Kraichgauer bei Eintracht Frankfurt.
  • Nun sind die Aufstellungen beider Mannschaften da. 

Update vom 20. August: Nach der 0:1-Niederlage der TSG Hoffenheim gegen Eintracht Frankfurt gibt es Aufregung um den Torschützen Martin Hinteregger. Der Eintracht-Verteidiger hat während der Partie eine Tablette eingenommen. Jetzt ermittelt die Anti-Doping-Agentur.

Eintracht Frankfurt – TSG Hoffenheim: Aufstellungen

Update vom 18. August, 14:45 Uhr: Die Aufstellungen sind da! Mit Sebastian Rudy, Ihlas Bebou und Robert Skov stehen drei Neuzugänge in der Startelf der TSG Hoffenheim. Rekordtransfer Diadie Samassekou nimmt zunächst auf der Bank Platz.

Aufstellung Eintracht Frankfurt: Trapp - Abraham, Hasebe, Hinteregger - Kohr, Fernandes, da Costa, Gacinovic, Kamada, Kostic - Rebic

Aufstellung TSG Hoffenheim: Baumann - Posch, Vogt, Bicakcic - Kaderabek, Rudy, Rupp, Zuber, Geiger - Bebou, Skov

Eintracht Frankfurt gegen TSG Hoffenheim - Vorraussichtliche Aufstellung

Die Vorbereitung ist beendet! Am Sonntag startet die TSG 1899 Hoffenheim bei Eintracht Frankfurt (18. August/15:30 Uhr, live auf Sky und im HEIDELBERG24-Ticker) in die neue Bundesliga-Saison. Durch die vielen Ab- und Neuzugänge befindet sich die TSG noch in der Findungsphase. Es wird spannend, welche Startelf der neue Trainer Alfred Schreuder in Frankfurt aufs Feld schickt. Das Pokal-Spiel in Würzburg gibt erste Hinweise, wie die TSG Hoffenheim spielen könnte.

TSG Hoffenheim bei Eintracht Frankfurt: Auf welche Elf setzt Schreuder?

Schreuder will ähnlich wie sein Vorgänger Julian Nagelsmann schnellen und offensiven Fußball spielen lassen. Denkbar ist, dass der Niederländer auf ein 3-4-3- oder ein 3-5-2-System setzt.

Im Tor wird wie gewohnt Pokal-Held Oliver Baumann stehen. Vor dem 29-Jährigen werden höchstwahrscheinlich die drei Verteidiger auflaufen, die auch in Würzburg gestartet sind: Kapitän Kevin Vogt, Benjamin Hübner und Stefan Posch, der sich in der Vorbereitung als rechter Innenverteidiger festgespielt hat.

Im Mittelfeld werden wohl Rückkehrer Sebastian Rudy, Dennis Geiger, Pavel Kaderabek, Steven Zuber und Florian Grillitsch agieren. Auch Vincenzo Grifo wäre eine Option. Ob Rekord-Transfer Diadié Samassékou bereits ein Thema für den Kader ist, ist offen.

Eintracht Frankfurt gegen TSG Hoffenheim: Fallen Kramaric und Belfodil aus?

Im DFB-Pokal musste Hoffenheim ohne seine angeschlagenen Offensiv-Akteure Andrej Kramaric, Sargis Adamyan und Ishak Belfodil auskommen. Alternativen sind die Neuzugänge Ihlas Bebou (Hannover 96) und Robert Skov (FC Kopenhagen). Bebou hat in seinem ersten Pflichtspiel zum zwischenzeitlichen 2:0 gegen Würzburg getroffen und ist Favorit auf die Kramaric-Position. Skov, der in Dänemark zum Spieler des Jahres gewählt worden ist, könnte gegen die Eintracht zu seinem Startelf-Debüt kommen.

Die voraussichtliche Aufstellung der TSG 1899 Hoffenheim gegen Eintracht Frankfurt:  Baumann - Posch , Vogt , Hübner - Rudy , Grillitsch, Kaderabek, Grifo, Zuber - Bebou , Skov

Auch interessant für alle Hoffenheim-Fans: Der nach Leverkusen-Abgewanderte Nadiem Amiri verärgert die Fans mit einer brisanten Aussage. Ein weiterer ehemaliger Hoffenheimer gibt sein Comeback im Amateurfußball. Salihovic kickt jetzt in der Kreisliga

oal

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare