Viele Verletzte vor Pflichtspiel-Auftakt

Vor Pokal-Kracher auf dem Betzenberg: TSG hat große Personalsorgen!

+
Julian Nagelsmann hat vor dem Spiel in Kaiserslautern große Personalsorgen.

Zuzenhausen - Vor dem DFB-Pokalspiel beim 1.FC Kaiserslautern hat Julian Nagelsmann bekannt gegeben, dass neben Kerem Demirbay und Nadiem Amiri weitere Spieler ausfallen werden:

Wenn die TSG Hoffenheim am Samstag (18. August/15:30 Uhr, Fritz-Walter-Stadion, live im HEIDELBERG24-Ticker) in Kaiserslautern ran muss, werden zahlreiche wichtige Spieler fehlen.

Nach Kerem Demirbay hat sich nun auch Nadiem Amiri schwer verletzt und wird mindestens drei Monate ausfallen. Das hat TSG-Coach Julian Nagelsmann am Donnerstag auf der Pressekonferenz vor dem Pflichtspielauftakt bestätigt. 

Probleme im Mittelfeld

Damit aber noch nicht genug: Auch Lukas Rupp, Dennis Geiger, Florian Grillitsch, Havard Nordtveit, Benjamin Hübner und Andrej Kramaric stehen verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Ob Neuzugang Leonardo Bittencourt, der erst am Mittwoch wieder ins Training eingestiegen ist, spielen wird, ist noch nicht sicher. „Es steht ein Fragezeichen hinter seinem Einsatz“, sagt Nagelsmann. 

Das ist der TSG-Kader 2018/19

Legt die TSG auf dem Transfermarkt nach?

Trotz der vielen Verletzten wird die TSG vermutlich keine neuen Spieler verpflichten. „Auf dem Transfermarkt gibt es ein anderes Problem. Einen Spieler auf der Position Acht zu verpflichten, der uns als Tabellendritten sofort besser macht, ist ein finanzielles Unterfangen, bei dem wir uns relativ schnell verabschieden“, betont Nagelsmann (>>> Alle Zu- und Abgänge der TSG).

Fotos: TSG-Saisoneröffnung 2018 und Testspiel gegen SD Eibar 

Den Optimismus hat man im Kraichgau aber nicht verloren. Die Vorfreude auf den Pokal-Kracher gegen den FCK und den Bundesliga-Auftakt sechs Tage später in München ist bereits riesig. „Die Vorbereitung des Teams war sehr gut und sehr positiv“, sagt der 31-jährige und fügt hinzu, „Ich freue mich extrem auf die Saison. Wir haben einen großen Kader und sind gut gerüstet für das Spiel gegen Lautern. Ich habe unsere Startelf bereits im Kopf.“ 

Die Hoffenheimer nehmen das Spiel gegen den Zweitliga-Absteiger nicht auf die leichte Schulter. Schließlich ist die TSG bereits zweimal in der ersten Pokal-Runde ausgeschieden. „Ich wäre bereit, sechs Euro ins Phrasenschwein zu werfen für ‚Der Pokal hat seine eigenen Gesetze‘. Wir kennen den Klassenunterschied, werden den Gegner aber so wie einen aus der Bundesliga ansehen“, warnt der zukünftige Leipzig Trainer.

TSG-Fans aufgepasst! So kommt ihr zum Pokal-Kracher nach Kaiserslautern

1. FC Kaiserslautern gegen TSG 1899 Hoffenheim live im TV, Live-Stream und Live-Ticker

oal/dpa

Kommentare