1. Mannheim24
  2. Sport
  3. TSG 1899 Hoffenheim

Christoph Baumgartner startet bei der EM durch - Alle Infos zum Hoffenheim-Juwel

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Christoph Baumgartner überzeugt bei der Fußball-EM 2021.
Christoph Baumgartner überzeugt bei der Fußball-EM 2021. © Mihai Barbu/dpa

Christoph Baumgartner ist einer der wichtigsten Spieler der TSG Hoffenheim. Karriere, Privatleben, ÖFB-Team - Alle Infos zum Österreicher in der Übersicht:

Christoph Baumgartner spielt seit 2018 für die TSG Hoffenheim und hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einem wichtigen Leistungsträger entwickelt. Nach einer starken Bundesliga-Saison 2020/21 nimmt Baumgartner mit Österreich an der Fußball-EM teil. Ähnlich wie bei der TSG will der Youngster nun auch im ÖFB-Team überzeugen.

Christoph Baumgartner - Wiki: Steckbrief

NameChristoph Baumgartner
Geboren1. August 1999 (Alter 21 Jahre)
GeburtsortHorn (Österreich)
Aktueller VereinTSG Hoffenheim (Vertrag bis 2025)

Christoph Baumgartner: Über den SV Horn zur TSG Hoffenheim

Christoph Baumgartner ist am 1. August 1999 geboren und hat seine Fußball-Karriere 2005 in seiner Heimat beim SV Horn begonnen. Von 2012 bis 2017 spielt er in der Jugend von St. Pölten. Bereits im Juli 2017 wagt der Offensivspieler den Sprung und schließt sich der TSG Hoffenheim an. Im Kraichgau ist der Österreicher zunächst für die U19 und die zweite Mannschaft eingeplant. Schnell wird aber klar: Baumgartner hat das Potenzial für die Bundesliga.

Am 11. Mai 2019 feiert Christoph Baumgartner bei der Heim-Niederlage gegen den SV Werder Bremen sein Bundesliga-Debüt für die TSG Hoffenheim. Der damalige TSG-Trainer Julian Nagelsmann wirft den Youngster in seinen letzten beiden Spielen ins kalte Wasser.

Christoph Baumgartner: Durchbruch bei der TSG Hoffenheim - Marktwert explodiert

In der Saison 2019/20 zählt Baumgartner dann komplett zum Bundesliga-Kader der TSG. Unter Alfred Schreuder kommt er 27 Mal zum Einsatz. Und auch seine Statistik kann sich sehen lassen: Das Talent erzielt sieben Bundesliga-Tore und bereitet vier Treffer vor. Sein Tor-Debüt im Fußball-Oberhaus feiert er beim 2:0-Sieg am 17. Dezember 2019 gegen Union Berlin.

Christoph Baumgartner jubelt spektakulär nach einem Tor für die TSG Hoffenheim.
Christoph Baumgartner jubelt spektakulär nach einem Tor für die TSG Hoffenheim. © Uwe Anspach/dpa

Auch dank der Tore des Österreichers qualifiziert sich die TSG Hoffenheim am Ende der Saison für die Europa League. Auch unter dem neuen Trainer Sebastian Hoeneß startet „Baumi“ durch. Auch wenn die Saison aus Hoffenheimer Sicht eher durchwachsen läuft, zählt er zu den Gewinnern. In 31 Bundesliga-Spielen trifft Baumgartner sechs Mal und bereitet ebenso viele Treffer vor. Sein Marktwert erhöht sich auf 22 Millionen Euro (Quelle: transfermarkt.de).

Christoph Baumgartner: Mit Österreich nimmt er an der EM 2021 teil

Auch wenn der Österreicher mit internationalen Topklubs in Verbindung gebracht wird, verlängert er bereits im März 2021 seinen Vertrag bis 2025. „Ich bin als Spieler und Mensch in einer anspruchsvollen Zeit gewachsen. Und ich habe hier die optimalen Bedingungen, um mich weiter zu entwickeln. Ich will das entgegengebrachte Vertrauen mit Top-Leistungen zurückzahlen und für die TSG vorangehen“, begründet er diesen Schritt.

Christoph Baumgartner (li.) im ÖFB-Dress.
Christoph Baumgartner (li.) im ÖFB-Dress. © Georg Hochmuth/dpa

Auch in seiner Heimat Österreich werden die guten Leistungen honoriert. Am 4. September 2020 feiert Christoph Baumgartner im Nations-League-Spiel gegen Norwegen sein Debüt im ÖFB-Trikot. Bereits in seinem zweiten Länderspiel gegen Rumänien macht der Hoffenheimer, der auch sämtliche Jugendnationalmannschaften durchlaufen hat, sein erstes Tor für Österreich. Von Trainer Franco Foda wird er schließlich in den Kader für die EM 2021 berufen. Auch seine TSG-Kollegen Stefan Posch und Florian Grillitsch stehen im ÖFB-Aufgebot.

Christoph Baumgartner privat: Freundin Sandy spielt auch Fußball

Baumgartners Freundin Sandy spielt ebenfalls Fußball und ist mit St. Pölten 2021 sogar Meister geworden. „Sie versteht mich, weiß, wie es mir nach schlechten Spielen geht, richtet mich auf“, sagt Baumgartner gegenüber der Kronen-Zeitung. Sein Bruder Dominik Baumgartner ist auch als Profi-Fußballer aktiv und spielt aktuell für den Wolfsberger AC. Baumgartners Cousin Stefan Feiertag läuft momentan für die zweite Mannschaft von Austria Wien auf. (nwo)

Auch interessant