Montagsspiel in der Bundesliga

Sieg kurz vor Schluss verschenkt! TSG verpasst wichtigen Dreier in Leipzig

+
RB Leipzig - 1899 Hoffenheim

Leipzig – Lange Zeit führt die TSG 1899 Hoffenheim gegen RB Leipzig, verspielt dann aber wie so oft den Sieg in der Schlussphase.

Kamera-Mann sorgt bei Leipzig gegen Hoffenheim für Lacher

In der Schlussphase ereignet sich eine kuriose Szene, die im Netz für viele Lacher sorgt! Der Ball springt zum Kamera-Mann, der ganz cool reagiert und in bester ‚Ronaldinho-Manier‘ zurück spielt. Die Aktion wird unter anderem vom Twitter-Account von Fox Soccer gefeiert:

Während der Partie ist auch TSG-Coach Julian Nagelsmann aufgefallen, der seinem Spieler Nico Schulz in der 50. Minute einen Zettel in die Hand gedrückt hat. Nach Spielende klärt Nagelsmann auf, was auf dem Zettel drauf stand.

Am kommenden Spieltag (Samstag, 2. März/15:30 Uhr) ist die TSG Hoffenheim zu Gast bei Eintracht Frankfurt. So kannst Du die Partie live im TV, Live-Stream und Live-Ticker verfolgen.

Spielbericht: Hoffenheim verspielt Sieg gegen RB Leipzig

Die Hoffenheimer Remis-Könige haben mal wieder zugeschlagen! 

Bei Julian Nagelsmanns künftigem Klub RB Leipzig liegen die Kraichgauer am Montagabend (25. Februar) lange in Führung, in der Schlussphase geht der TSG dann aber die Luft aus. Somit kann 1899 auch im dritten Saison-Duell gegen Leipzig keinen Sieg holen.

Während RB Leipzig auf Nationalspieler Timo Werner (Fieber) verzichten muss, fällt bei der TSG Hoffenheim neben Dennis Geiger (Leistenbeschwerden) und Benjamin Hübner (Kapselverletzung) auch Kapitän Kevin Vogt (Zerrung) aus.

Andrej Kramaric bringt Hoffenheim in Führung

Hoffenheim agiert gleich von Beginn an konzentriert und lässt den Hausherren fast keine Freiräume. Mit einem Bilderbuch-Angriff geht 1899 in Führung. Joelinton erobert den Ball an der Außenlinie, Ishak Belfodil stürmt Richtung Tor und spielt zurück zu Joelinton, dessen Schuss von RB-Keeper Peter Gulacsi abgewehrt wird. Andrej Kramaric (22.) steht dann goldrichtig und drückt den Ball über die Linie - 1:0 für die TSG.

Fotos: TSG kassiert späten Ausgleich in Leipzig

Leipzig kommt im weiteren Verlauf der ersten Hälfte lediglich zu kleineren Chancen - Torjäger Werner wird bei RB schmerzlich vermisst.

Leipzig erhöht den Druck und gleicht gegen Hoffenheim spät aus

Die Gastgeber kommen mit Schwung aus der Kabine und erhöhen den Druck, Hoffenheim hält diesem allerdings zunächst Stand. Matheus Cunha (61.) vergibt nach einem tollen Zuspiel von Kevin Kampl die bis dahin beste Chance auf den Ausgleich.

Auch die Schlussoffensive der Rangnick-Elf hat es in sich und wird eine Minute vor dem Ende mit dem Ausgleich belohnt! RB-Verteidiger Willi Orban spitzelt den Ball nach Zuspiel von Halstenberg zum 1:1-Endstand ins Tor.

RB Leipzig – TSG 1899 Hoffenheim 1:1 (0:1)

Anstoß

Montag, 25. Februar, um 20:30 Uhr in der Red Bull Arena Leipzig

RB Leipzig

Gulacsi - Konaté , Ilsanker (46. T. Adams) , Orban - Klostermann , Demme (61. Kampl) , Halstenberg - Sabitzer , Laimer - Matheus Cunha (75. Augustin), Y. Poulsen

TSG 1899 Hoffenheim

Baumann - Kaderabek , K. Adams , Posch , N. Schulz - Grillitsch - Demirbay , Amiri (64. Bicakcic) - Joelinton (81. Nelson), Kramaric - Belfodil (69. Szalai)

Tore

0:1 Kramaric (22.), 1:1 Orban (89.)

Schiedsrichter

Felix Brych (München)

Zuschauer

33.569

Aktualisieren

RB Leipzig - TSG 1899 Hoffenheim: Der Ticker zum Nachlesen

Schluss! Auch die Ecke von Demirbay bringt nichts mehr ein - es bleibt beim 1:1.

90+5. Minute: Kramaric holt hier nochmal eine Ecke für die TSG raus.

90+2. Minute: Hoffenheim versucht hier das Remis über die Zeit zu retten, doch das werden noch lange Minuten bis zum Schlusspfiff.

90. Minute: Es gibt fünf Minuten Nachspielzeit. RB macht weiter Druck. Hier ist jetzt richtig Feuer drin.

89. Minute: Orban trifft zum 1:1! Der RB-Verteidiger spitzelt den Ball nach Zuspiel von Halstenberg ins Tor.

85. Minute: Riesenchance für die TSG! Kramaric flankt perfekt auf Szalai, der völlig freisteht. Gulacsi muss sich strecken und rettet zur Ecke.

81. Minute: Wechsel bei der TSG: Nelson kommt für Joelinton.

81. Minute: Dauerdruck von Leipzig, Hoffenheim gerät ins Schwimmen.

77. Minute: Traumpass von Augustin auf Klostermann, dessen Direktabnahme vorbeigeht. Glück für Hoffenheim.

76. Minute: Gute Freistoß-Position für RB, Kampls Hereingabe kann aber von Szalai weggeköpft werden.

75. Minute: Cunha hat Feierabend - Augustin ist neu im Spiel.

70. Minute: Kramaric steht nach einem langen Ball frei und kann Richtung RB-Tor laufen. Der Linienrichter entscheidet jedoch auf Abseits - eine Fehlentscheidung.

69. Minute: Wieder Wechsel bei der TSG: Szalai ersetzt Belfodil.

65. Minute: RB Leipzig macht weiter ordentlich Druck, die TSG lauert auf Konter.

64. Minute: Auch Nagelsmann wechselt: Amiri geht runter, Bicakcic ist neu dabei.

61. Minute: Kampl steht auch gleich im Mittelpunkt. Der frühere Leverkusener setzt Cunha in Szene, der aus guter Position am Tor vorbeischießt.

61. Minute: Zweiter Wechsel bei RB: Kampl kommt für Demme.

59. Minute: Kuriose Szene: Kramaric schießt Orban an, dessen Kopfball an Halstenberg abprallt und fast ins eigene Tor geht. Die folgende Ecke wird nicht gefährlich.

57. Minute: Kaderabek holt sich nach einem Foul an Poulsen die Gelbe Karte ab. Der Außenverteidiger wird damit am Samstag in Frankfurt fehlen.

54. Minute: Baumann! Nach einem Freistoß der Gastgeber verlängert Demirbay unfreiwillig auf Orban, dessen Kopfball vom TSG-Keeper entschärft werden kann.

52. Minute: Leipzig kommt zwar mit Schwung aus der Kabine, findet aber gegen die Hoffenheimer Defensive nach wie vor keine Lösungen.

51. Minute: Flanke von Kramaric, Gulacsi faustet den Ball vor Belfodil weg.

49. Minute: Orban köpft nach einer Halstenberg-Ecke am Tor vorbei.

46. Minute: Leipzig hat in der Pause einmal gewechselt: Ilsanker geht vom Platz, Tyler Adams ist neu dabei.

46. Minute: Weiter geht es mit der zweiten Halbzeit.

RB Leipzig – TSG 1899 Hoffenheim 0:1 nach der 1. Halbzeit

Pause in Leipzig! Hoffenheim zeigt hier in den ersten 45 Minuten eine konzentrierte Leistung und lässt den Leipzigern, bei denen Stürmer Timo Werner schmerzlich vermisst wird, keine Freiräume. Dementsprechend ist die 1:0-Pausenführung auch nicht unverdient. Torschütze ist Kramaric, der in der 22. Minute nach einem Schuss von Joelinton abstauben kann.

45. Minute: Auf der anderen Seite prüft Laimer TSG-Keeper Baumann, der den Flachschuss mit dem Fuß abwehren kann.

44. Minute: Amiri tanzt Konaté aus, zieht dann aber kurz vor dem Strafraum zu überhastet ab - vorbei.

43. Minute: Halstenberg tritt eine Ecke von rechts ins Zentrum, der Ball landet aber direkt bei Baumann.

41. Minute: Leipzig spielt viele Situationen zu umständlich zu Ende. Immer wieder steht ein Hoffenheimer Verteidiger im Weg.

35. Minute: Grillitsch verliert erst den Ball, badet seinen Fehler dann aber aus und rettet gegen Cunha zur Ecke. Diese bringt dann nichts ein.

30. Minute: Super Konterchance für die TSG, Joelinton spielt aber einen schlampigen Pass, den Kramaric nicht direkt aufnehmen kann. Da war mehr drin!

30. Minute: Sabitzer kommt zum Abschluss, Baumann ist aber zur Stelle und hat den Ball. Zuvor ist ein Handspiel von Schulz kurz vor dem Strafraum nicht geahndet worden.

24. Minute: Die Führung der TSG ist nicht unverdient. Die Nagelsmann-Elf steht kompakt und agiert bisher sehr konzentriert. Bei RB Leipzig wird Torjäger Werner schmerzlich vermisst.

23. Minute: Im Gegenzug kann Leipzig fast ausgleichen, doch Posch klärt in letzter Sekunde.

22. Minute: TOOOR FÜR DIE TSG HOFFENHEIM! Starke Balleroberung von Joelinton, Belfodil stürmt Richtung Tor und spielt zurück zu Joelinton, dessen Schuss von Gulacsi abgewehrt wird. Kramaric steht dann goldrichtig und drückt den Ball über die Linie.

17. Minute: Kaderabek hat die erste ganz gute Chance, RB-Keeper Gulacsi ist aber hellwach und hat mit dem flachen Rechtsschuss des Außenverteidigers keine Probleme.

16. Minute: Kramaric kommt im Strafraum an den Ball und wird von Ilsanker gestoppt - das ist für einen Elfmeter zu wenig, Brych lässt weiterspielen.

16. Minute: Leipzig ist in den letzten Minuten im Spiel nach vorne etwas aktiver geworden. Noch steht die TSG-Abwehr stabil.

13. Minute: Erste Ecke für RB: Halstenbergs Hereingabe landet nach einer Kopfball-Verlängerung bei Grillitsch, der dann klären kann.

11. Minute: Langer Ball von Adams auf Kramaric: Der Kroate steht plötzlich vor dem RB-Tor, kann die Kugel aber nicht kontrollieren.

8. Minute: Hoffenheim macht das in der Anfangsphase ganz ordentlich und lässt die Leipziger Offensive nicht zur Entfaltung kommen.

6. Minute: Erneut setzt sich Schulz auf der linken Seite, seine Flanke segelt aber über das Tor, sodass Gulacsi nicht mehr eingreifen muss.

4. Minute: Die TSG erstmals in der Vorwärtsbewegung. Belfodil kann eine etwas unpräzise Flanke von Schulz nicht verwerten - Abstoß Leipzig.

1. Minute: Schiedsrichter Dr. Felix Brych pfeift die Partie an - Leipzig hat Anstoß und spielt im ersten Durchgang von links nach rechts.

++ Die Teams kommen aufs Feld, gleicht geht es in der Leipziger WM-Arena los!

Aufstellungen: Timo Werner fehlt bei RB Leipzig, TSG Hoffenheim ohne Kevin Vogt

Die Aufstellungen sind da! RB Leipzig muss gegen Hoffenheim auf Nationalspieler Timo Werner verzichten, der krankheitsbedingt fehlt. Bei der TSG fällt wie zu erwarten Kapitän Kevin Vogt (Zerrung) aus. Für ihn kehrt Florian Grillitsch in die Startelf zurück. Der Österreicher hat gegen Hannover 96 aufgrund einer Gelbsperre nicht mitwirken können. Die Kraichgauer werden in der Abwehr wohl mit einer Viererkette agieren.

TSG 1899 Hoffenheim: Nur wenige Fans fahren zum Spiel gegen RB Leipzig

Aufgrund der Terminierung werden nur wenige Hoffenheim-Fans am Montagabend in Leipzig sein. Zwei Fangruppen haben bereits im Vorfeld angekündigt, nicht geschlossen als Fangruppe auftreten zu wollen

TSG Hoffenheim trainiert bei BSG Chemie Leipzig

Die Hoffenheimer bereiten sich übrigens auf dem Trainingsplatz von Regionalligist BSG Chemie Leipzig auf die Partie vor.

TSG-Stürmer Joelinton: Auch RB Leipzig soll Interesse haben

In den vergangenen Tagen hat es Gerüchte gegeben, dass Stürmer Joelinton die TSG Hoffenheim im Sommer verlassen könnte. Laut Sport1 soll der englische Klub Newcastle United 60 Millionen Euro für den Brasilianer bieten. Auch RB Leipzig soll angeblich Interesse an Joelinton haben, könnte jedoch nicht eine solche Ablösesumme bezahlen. „Das können wir ganz sicher nicht bezahlen, egal für welchen Spieler“, sagt Ralf Rangnick.

Leipzigs Coach Ralf Rangnick hat die Qual der Wahl - TSG Hoffenheim wohl ohne Kapitän Kevin Vogt

RB Leipzig wird gegen die TSG Hoffenheim voraussichtlich mit seiner Top-Elf antreten. Laut Trainer Ralf Rangnick stehen abgesehen von den Langzeitverletzten Dayot Upamecano, Emile Smith Rowe und Amadou Haidara alle Spieler zur Verfügung.

Bei der TSG Hoffenheim wird neben Dennis Geiger (Leistenbeschwerden) auch Benjamin Hübner (Kapselverletzung) ausfallen. Zudem berichtet die Bild-Zeitung, dass TSG-Kapitän Kevin Vogt am Sonntag nicht mit nach Leipzig geflogen ist. Dafür wird Ermin Bicakcic ins Hoffenheimer Aufgebot zurückkehren.

Vorbericht: Nagelsmann trifft mit Hoffenheim auf künftigen Arbeitgeber RB Leipzig

Wenn die TSG Hoffenheim am Montag auf RB Leipzig trifft, stehen vor allem die beiden Trainer an der Seitenlinie im Fokus. Schließlich wird Julian Nagelsmann nach der Saison Nachfolger von Ralf Rangnick, der in Zukunft ausschließlich als Sport-Direktor für die Leipziger arbeitet. 

Mittlerweile ist es ein Spiel wie jedes andere. Es ist ja schon das dritte in dieser Saison“, gibt sich Julian Nagelsmann vor dem Duell mit seinem künftigen Arbeitgeber gelassen. Mit einem Sieg in Leipzig könnten die Hoffenheimer den Rückstand auf Champions-League-Platz vier, den aktuell RB inne hat, auf fünf Punkte verkürzen.

Natürlich würde ich lügen, wenn ich sagen würde, dass ich mit RB nicht Champions League spielen will. Aber ich schmücke mich nicht gern mit den Lorbeeren anderer. Ich kann mich nur mit den Lorbeeren bei der TSG schmücken. Ich habe hier meinen Auftrag, den ich mit aller Leidenschaft erfülle. Und ich gehe davon aus, die TSG wieder nach Europa zu führen“, betont Nagelsmann mit Blick auf die Ausgangslage.  

Sowohl in der Bundesliga als auch im DFB-Pokal haben die Leipziger gegen die TSG in dieser Saison gewonnen. „Wir müssen es schaffen, wieder wenig zuzulassen. Das ist uns vor allem im Pokalspiel gegen die TSG sehr gut gelungen. Wir haben in beiden Duellen in dieser Saison gezeigt, dass wir in der Lage sind, auch gegen einen variablen Gegner die richtigen Lösungen zu finden“, sagt RB-Coach Ralf Rangnick.

RB Leipzig gegen TSG 1899 Hoffenheim heute live im TV und Live-Stream

Das Bundesliga-Montagsspiel zwischen RB Leipzig und der TSG 1899 Hoffenheim wird weder im Free-TV noch auf Sky übertragen. Die Fans können die Partie ausschließlich auf dem kostenpflichtigen Sender Eurosport 2 HD Xtra verfolgen. Zudem wird es im Eurosport-Player online einen Live-Stream geben. Die Vorberichterstattung mit Moderator Jan Henkel und Experte Matthias Sammer beginnt um 19:30 Uhr, Kommentator ist Robert „Robby“ Hunke.

Die erste Zusammenfassung im Free-TV wird am Montag ab 23 Uhr auf RTL Nitro ausgestrahlt. Der kostenpflichtige Streaming-Dienst DAZN wird 40 Minuten nach Abpfiff ein Highlight-Video veröffentlichen.

++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zur Bundesliga-Partie RB Leipzig gegen TSG 1899 Hoffenheim (Montag, 25. Februar/20:30 Uhr).

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare