Spiel gedreht 

Starke zweite Halbzeit! TSG schießt sich gegen Nürnberg aus der Ergebnis-Krise

+
1. FC N¸rnberg - 1899 Hoffenheim

Nürnberg - Die TSG Hoffenheim holt sich beim 1. FC Nürnberg den dritten Saisonsieg. Ein Doppelpack von Reiss Nelson dreht die Partie zugunsten der Kraichgauer:

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge schießt sich die TSG Hoffenheim beim 1. FC Nürnberg aus der Ergebnis-Krise. Eine starke zweite Halbzeit bringt letztlich die Wende. (>>> Der Ticker zum Nachlesen <<<)

Im Vergleich zur 1:2-Heimniederlage gegen Eintracht Frankfurt verändert TSG-Coach Julian Nagelsmann seine Startelf auf sechs (!) Positionen. Unter anderem feiern die Langzeitverletzten Ermin Bicakcic und Kasim Adams Nuhu ihr Comeback in der Innenverteidigung. 

Adams zu ungestüm - Behrens verwandelt vom Punkt 

Hoffenheim übernimmt wie erwartet von Beginn an die Spielkontrolle, die Franken wirken in der Anfangsphase bissiger und lauern auf Konter. Nach 18 Minuten geht Kasim Adams im Strafraum zu ungestüm in einen Zweikampf mit Nürnbergs Virgil Misidjan, sodass Schiedsrichter Zwayer auf den Elfmeterpunkt zeigt - Hanno Behrens (18.) tritt an und bringt Nürnberg nicht unverdient in Führung. 

Fotos vom TSG-Auswärtssieg in Nürnberg

Hoffenheim wird danach stärker - die mangelnde Chancenverwertung bleibt bei den Kraichgauern jedoch weiter ein leidiges Thema: sowohl Andrej Kramaric (24./25./31.), als auch Pavel Kaderabek (37.) und Bicakcic (45.) scheitern am bärenstarken Nürnberger Keeper Christian Mathenia

Hoffenheim nach der Pause wie ausgewechselt 

Die TSG kommt nun hellwach aus der Kabine und trifft mit der ersten Chance in Durchgang zwei: Kaderabek legt im Strafraum ab auf Reiss Nelson (51.), der die Kugel volley nimmt und Mathenia keine Chance lässt - 1:1. Nur sechs Minuten später bekommt der Engländer erneut die Kugel und netzt ins kurze Eck zur TSG-Führung ein - Doppelpack!

Der eingewechselte Adam Szalai (67.) legt kurze Zeit später nach und köpft die Kraichgauer aufgrund einer starken zweiten Halbzeit zum verdienten 3:1-Auswärtssieg.

Am kommenden Dienstag (23. Oktober, 21 Uhr) empfängt die TSG Hoffenheim in der Champions League Olympique Lyon. 

1.FC Nürnberg - TSG 1899 Hoffenheim 1:3 (1:0)

Anstoß: Samstag, 20. Oktober, um 15:30 Uhr im Max-Morlock-Stadion Nürnberg

1. FC Nürnberg: Mathenia - Valentini , Mühl , Margreitter , Ro. Bauer - Petrak - Löwen , Behrens - Palacios , Misidjan (86. Kubo) - Ishak (40. Knöll)

TSG 1899 Hoffenheim: Baumann - Bicakcic , Vogt , Adams (68. Akpoguma) - Kaderabek , Grillitsch (46. Szalai) , N. Schulz - Demirbay , Nelson (70. Hoogma) - Joelinton , Kramaric

Tore: 1:0 Behrens (18./FE.), 1:1 Nelson (51.), 1:2 Nelson (57.), 1:3 Szalai (67.)

Schiedsrichter: Felix Zwayer (Berlin)

mab

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare