Umstrittener Führungstreffer

Niederlage gegen Leipzig - Poulsen-Doppelpack schockt TSG  

+
1899 Hoffenheim - RB Leipzig

Sinsheim - Die TSG Hoffenheim verliert gegen RB Leipzig. Ein Doppelpack von Poulsen entscheidet die Partie:

Vor 28.115 Zuschauern in der Wirsol Rhein-Neckar Arena verliert die TSG Hoffenheim gegen über weite Strecken kompakt stehende Leipziger mit 1:2 (0:0). (>>>Der Ticker zum Nachlesen<<<)

Im Vergleich zum 3:1-Auswärtssieg in Hannover stellt TSG-Coach Julian Nagelsmann seine Startelf auf sechs Positionen um: unter anderem gibt Ishak Belfodil sein Startelf-Debüt, Kapitän Kevin Vogt steht nicht im Kader. 

Belfodil und Werner im Pech 

Leipzig ist zu Beginn das etwas forschere Team, die Kraichgauer lauern zunächst auf Konter. Nach einer Flanke von Nico Schulz hat Belfodil (19.) die große Chance zur Führung, sein Kopfball prallt jedoch von der Unterkante der Latte auf die Linie - kein Tor. 

Fotos vom TSG-Heimspiel gegen Leipzig 

Zum Ende der ersten Halbzeit kommen die Sachsen dann immer besser in die Partie. Die beste Chance vergibt Werner (43.), dessen Schuss von Kevin Akpoguma abgefälscht wird und somit nur den Innenposten trifft. 

Poulsen mit umstrittener Führung 

Kurz nach der Pause geht Leipzig in Führung: Werner setzt sich gegen Stefan Posch durch und legt quer auf Poulsen, dessen Schuss von Akpoguma noch abgefälscht wird - 0:1! Nach dem Treffer gibt es heftige Proteste bezüglich des Einsatzes von Werner gegen Posch. Schiedsrichter Deniz Aytekin gibt das Tor dennoch. 

Eine knappe Viertelstunde vor dem Ende schnürt Poulsen (73.) seinen persönlichen Doppelpack und netzt nach Vorlage von Kampl ein - die Vorentscheidung. Kramaric kann in der Nachspielzeit noch per Elfmeter verkürzen, jedoch zu spät. 

Am kommenden Dienstag (2. Oktober, 18:55 Uhr) geht es für die TSG Hoffenheim in der Champions League weiter. Dann kommt Manchester City in die Wirsol Rhein-Neckar Arena. 

mab

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare