1. Mannheim24
  2. Sport
  3. TSG 1899 Hoffenheim

So endete FC Bayern München gegen TSG Hoffenheim

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Omar Ali

Kommentare

Bayern München - 1899 Hoffenheim, 7. Spieltag in der Allianz Arena. Pavel Kaderabek von Hoffenheim (l) und Serge Gnabry vom FC Bayern München im Zweikampf um den Ball.
Bayern München - 1899 Hoffenheim, 7. Spieltag in der Allianz Arena. Pavel Kaderabek von Hoffenheim (l) und Serge Gnabry vom FC Bayern München im Zweikampf um den Ball. © Matthias Balk/dpa

München – Die TSG Hoffenheim gastiert am 7. Bundesliga-Spieltag beim FC Bayern München. So endete die Partie in der Allianz Arena:

Nachdem der FC Bayern München unter der Woche Auswärts den Champions-League-Finalisten Tottenham Hotspurs mit 7:2 abgeschossen hat, rechnet ganz Fußball-Deutschland mit einem Sieg des Tabellenführers gegen die angeschlagenen Hoffenheimer – doch es kommt anders! 

Der erste Durchgang ist für Münchener Verhältnisse ereignisarm. Überraschenderweise haben die Gäste die besseren Tormöglichkeiten. Bereits in der vierten Minute ist Sargis Adamyan auf und davon und läuft allein auf Manuel Neuer zu. Aber der Stürmer zeigt Nerven und nimmt das Tempo im Sprint raus - der herbeieilende Jerome Boateng kann Adamyan entscheidend beim Torschuss stören. 

Nichts weißt daraufhin, dass der Armenier nach dieser verpassten Torchance zum Matchwinner avancieren sollte. Zunächst geht es nach einer kompakten Abwehrleistung der Kraichgauer mit 0:0 in die Halbzeitpause. Zum vollständigen Spielbericht geht's HIER

Am kommenden Spieltag empfängt die TSG Hoffenheim den FC Schalke 04 (live auf Sky und im Live-Ticker).

Bayern München gegen TSG Hoffenheim: Duell der Gegensätze

Auch im Kampf um die deutsche Meisterschaft haben die Münchener nach einem leichten Stolperstart zurück in die Spur gefunden und sich am vergangenen Spieltag die Tabellenführung vor Leipzig geschnappt. Währenddessen herrscht bei den krisengebeutelten Hoffenheimern nach dem holprigen Saisonstart Unruhe. Mit lediglich einem Sieg nach sechs Spielen rangiert die TSG in Nähe der Abstiegsplätze auf Platz zwölf, was zur Folge hat, dass TSG-Coach Alfred Schreuder mächtig in der Kritik steht. 

Unter der Woche hat die Bild-Zeitung vermeldet, dass der Trainerstuhl von Schreuder nach dem schwachen Saisonstart wackeln würde. Sportchef Alexander Rosen hat dem Holländer daraufhin bei Sky den Rücken gestärkt: „Für uns gibt es nur eins: In Ruhe weiterarbeiten, wenn man komplett davon überzeugt ist. Wir sind überzeugt und darum machen wir das auch“.

Alle Informationen zum FC Bayern München findest Du auf tz.de*

Bayern gegen Hoffenheim: Auch Belfodil fällt aus

Die schlechten Nachrichten bei der TSG reißen nicht ab: Der ,kicker' berichtet, dass Hoffenheim beim amtierenden Meister auf Stürmer Ishak Belfodil verzichten muss. Der 27-jährige Algerier ist nach einer Mandelentzündung noch immer zu geschwächt, um am Training teilzunehmen. Offen ist derweil der Einsatz von Kapitän Kevin Vogt, der aufgrund von Oberschenkelprobleme bereits gegen Gladbach (0:3) gefehlt hat. Vize-Weltmeister Andrej Kramaric ist noch keine Option für die Partie in München.

Bayern München gegen TSG Hoffenheim heute live im TV

Bayern München gegen TSG Hoffenheim heute im Live-Stream

Bayern München gegen TSG Hoffenheim heute auf Amazon

Bayern München gegen TSG Hoffenheim heute im Live-Ticker

Bayern gegen Hoffenheim: Highlights heute im Free-TV und auf DAZN

Bayern gegen Hoffenheim - die Bilanz

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

oal

Auch interessant

Kommentare