1. Mannheim24
  2. Sport
  3. TSG 1899 Hoffenheim

Breitenreiter hat mit Hoffenheim Großes vor – und will Hopp-Vorgabe erfüllen

Erstellt:

Von: Marco Büsselmann

Kommentare

Am Freitag ist André Breitenreiter offiziell als Trainer der TSG Hoffenheim vorgestellt worden. Der 48-Jährige hat mit den Kraichgauern Großes vor:

André Breitenreiter will die TSG Hoffenheim in eine erfolgreiche Zukunft führen. „Ich hoffe, dass ich für große Begeisterung und Aufbruchstimmung sorgen kann“, sagt der neue Trainer der Kraichgauer bei seiner Vorstellung am Freitag (24. Juni).

NameAndré Breitenreiter
Geboren2. Oktober 1973 (Alter 48 Jahre)
GeburtsortLangenhagen
FrauClaudia Breitenreiter
KinderClara Breitenreiter, Emil Breitenreiter

Breitenreiter hat mit Hoffenheim Großes vor – und will Hopp-Vorgabe erfüllen

Dabei verspürt Breitenreiter, der den FC Zürich in der vergangenen Saison auf Anhieb zum Titelgewinn in der Schweiz geführt hat, keinen Druck durch die Zielvorgabe von Mäzen Dietmar Hopp. „Er wünscht sich den sechsten Platz und ich strebe ebenfalls nach dem Maximum. Am liebsten wäre ich noch besser am Ende. Warum soll nicht Großes möglich sein?“, sagt Breitenreiter.

Der 48-Jährige, der in der Bundesliga bereits den SC Paderborn, den FC Schalke 04 und Hannover 96 trainiert hat, will „immer nach vorne und attraktiven Fußball spielen lassen“. Auf ein konkretes Saisonziel will sich der neue Hoffenheim-Coach noch nicht festlegen, allerdings macht er am Freitag deutlich, dass die Fans eine wichtige Rolle spielen werden.

André Breitenreiter ist neuer Trainer der TSG Hoffenheim.
André Breitenreiter ist neuer Trainer der TSG Hoffenheim. © Sascha Meiser/dpa

TSG Hoffenheim: Breitenreiter erhält Lob von Alexander Rosen

„Über konkrete Zielsetzungen werden wir erst sprechen, wenn der Kader zusammen ist. Vielmehr geht es aktuell um die Art, Fußball zu spielen. Dazu gehört auch: Wir wollen die Fans mitnehmen. Ein Ziel ist es, auch das Stadion zu füllen, weil wir die Leute begeistern mit unserem Fußball“, so Breitenreiter.

Auch TSG-Manager Alexander Rosen freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Ex-Schalker. „André hatte schon immer das Gefühl, dass es zwischen der TSG und ihm passen würde. Wir haben uns ein paar Tage nach dem letzten Bundesliga-Spieltag in Schaffhausen getroffen. Direkt nach dem ersten Treffen hatte ich das Gefühl: ‚Der ist es.‘ Wir waren bereits nach drei oder vier Tagen fertig mit den Vertragsgesprächen, so dass alles ziemlich schnell ging“, so Rosen, der dabei darauf verweist, dass gleich sechs Bundesliga-Klub gleichzeitig auf Trainersuche gewesen sind.

TSG Hoffenheim startet in die Vorbereitung – Breitenreiter-Debüt am 2. Juli

Am kommenden Sonntag (26. Juni/15 Uhr) bittet der neue Coach die TSG-Profis zum ersten Training in der Vorbereitung auf die kommende Saison. Seine Premiere an der Seitenlinie feiert er am 2. Juli bei einem Testspiel beim Regionalligisten Astoria Walldorf. (mab)

Auch interessant

Kommentare