Hoffenheim gewinnt in Nachspielzeit

Köln-Stadionsprecher flucht nach TSG-Tor: „Das musste einfach mal raus“

+
FC-Stadionsprecher Michael Trippel flucht nach dem Sieg der TSG Hoffenheim. (Archivfoto)

Köln – Die TSG Hoffenheim feiert einen Last-Minute-Sieg beim 1. FC Köln. Nach dem Siegtor vergreift sich der Stadionsprecher der Kölner im Ton. 

  • 1. FC Köln gegen TSG Hoffenheim.
  • Hoffenheim gewinnt nach Last-Minute-Drama 2:1.
  • Stadionsprecher Michael Trippel vergreift sich nach Siegtor im Ton.
  • Trippel: „Das musste einfach mal raus“

Update vom 11. November: Inzwischen hat sich der Stadionsprecher des 1. FC Köln zu seiner emotionalen Reaktion nach dem Siegtor der TSG Hoffenheim geäußert. „Mir ist einfach die Hutschnur gerissen. Mal wieder war der Videobeweis gegen uns, und das in der 96. Minute. Das konnte doch alles nicht mehr wahr sein“, sagt Michael Trippel dem General-Anzeiger. 

Die sportliche Situation, die Trainer-Situation und dieser Videobeweis, den ich hasse wie die Pest. Das musste einfach mal raus. Ich habe ja auch niemanden beleidigt. Und viele Fans haben sich bei mir gemeldet und gesagt, dass sie genau das gleiche gedacht haben“, so Trippel weiter.

1. FC Köln: Stadionsprecher flucht nach Hoffenheim-Tor

Update vom 9. November: Mehr Frust und Drama geht kaum! Der 1. FC Köln verliert sein Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim, das entscheidende Tor fällt dabei erst in der siebten Minute der Nachspielzeit. Nach einem Foul von Dominick Drexler an Sargis Adamyan wird mit Hilfe des Videobeweises auf Elfmeter entschieden. Jürgen Locadia verwandelt zum 1:2 und besiegelt somit die nächste Niederlage des 1. FC Köln.

Es ist zum Kotzen, ruft Stadionsprecher Michael Trippel nach dem Siegtor der Hoffenheimer ins Mikrofon. Die emotionale Reaktion von Trippel sorgt auf Twitter für Diskussionen. Während einige Fußball-Fans den Stadionsprecher in Schutz nehmen, kritisieren andere, dass sich Trippel nicht neutral verhalten hat.

Bereits kurz nach dem Schlusspfiff verkündet der FC, dass Sportchef Armin Veh mit sofortiger Wirkung zurücktritt. Am Samstag muss dann Trainer Achim Beierlorzer gehen. Nach der Partie kommt es auf einem Parkplatz zu unschönen Szenen. Ein Fan-Streit eskaliert - es gibt einen Schwerverletzten.

TSG Hoffenheim gewinnt in Köln - Last-Minute-Drama

Update vom 8. November: Die Erfolgsserie der TSG Hoffenheim geht weiter! Die Kraichgauer feiern am Freitagabend beim 1. FC Köln ihren sechsten Pflichtspiel-Sieg in Folge (neuer Vereinsrekord) und klettern zumindest vorübergehend auf Platz zwei. Die Partie im Rheinenergiestadion hätte nicht viel dramatischer verlaufen können. Der Aufsteiger geht vor heimischer Kulisse durch Jhon Córdoba in Führung, ehe Sargis Adamyan (48.) nach der Pause ausgleicht. In der Nachspielzeit kommt es dank des Videobeweises zu einem Elfmeter für Hoffenheim, den Jürgen Locadia zum 2:1 verwandelt

Nach dem Spiel kommt es zu hässlichen Szenen, als Hoffenheim-Fans auf einem Parkplatz von Vermummten attackiert werden. Es gibt mehrere Verletzte.

TSG Hoffenheim beim 1. FC Köln

Vorbericht vom 6. November: Zum Auftakt des elften Bundesliga-Spieltags empfängt Aufsteiger 1. FC Köln die TSG Hoffenheim. Während die Kölner tief im Abstiegskampf stecken und Trainer Achim Beierlorzer um seinen Job kämpfen muss, ist Hoffenheim das Team der Stunde. Die Kraichgauer haben die letzten fünf Pflichtspiele allesamt gewonnen und haben nur zwei Punkte Rückstand auf Platz zwei. Hier gibt es alle Informationen zur TV-Übertragung:

1. FC Köln gegen TSG Hoffenheim: Sky-Zuschauer schauen in die Röhre - DAZN überträgt

  • Sky-Kunden schauen in die Röhre. Denn die Freitagsspiele der Bundesliga laufen nicht auf dem Pay-TV-Sender.
  • Vor der Saison hat der kostenpflichtige Sport-Streamingdienst DAZN das Rechtepaket von Eurosport erworben.
  • Die Vorberichterstattung zur Partie 1. FC Köln gegen TSG Hoffenheim beginnt am Freitag um 20:15 Uhr.
  • Kommentator ist Robby Hunke. Durch die Übertragung führt Moderator Daniel Herzog, als Experte fungiert Jonas Hummels.

1. FC Köln gegen TSG Hoffenheim: Wie empfange ich DAZN?

  • DAZN kannst Du unter anderem über deinen Smart-TV empfangen.
  • Die DAZN-App gibt es auf iOS- und Android-Smartphones.
  • Auch überApple TV, Amazon Fire TV, Google Chromecast, den Sky-Q-Receiver und Spielekonsolen wie PlayStation und Xbox kannst Du DAZN schauen.

1. FC Köln gegen TSG Hoffenheim kostenlos im Live-Stream schauen

  • Wenn Du DAZN noch nicht abonniert hast, hast Du die Möglichkeit die Partie heute kostenlos und ganz legal im Stream zu schauen. DAZN bietet nämlich allen Neukunden einen Gratismonat an.

1. FC Köln gegen TSG Hoffenheim im Live-Ticker

  • Alle Infos zur Partie 1. FC Köln gegen TSG Hoffenheim wird es am Freitag wie gewohnt im Live-Ticker von HEIDELBERG24 geben. 
  • Alle Vor- und Nachberichte findest Du auf unserer Hoffenheim-Übersichtsseite.

1. FC Köln gegen TSG Hoffenheim: Bilanz

  • Der 1. FC Köln und die TSG Hoffenheim sind bisher 21 Mal aufeinander getroffen. Acht Duelle haben die Rheinländer gewonnen, sechs endeten unentschieden und sieben Mal ist die TSG als Sieger vom Platz gegangen. 

Inzwischen ist auch das DFB-Pokal-Spiel der TSG Hoffenheim gegen den FC Bayern München terminiert worden. Stichwort FC Bayern: Nach der Trennung von Niko Kovac ist der Ex-Hoffenheimer Hansi Flick Interimstrainer des Rekordmeisters. Ralf Rangnick, der als möglicher Kovac-Nachfolger gehandelt worden ist, lehnt den Trainer-Posten indes ab - aus diesem Grund.

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare