Kramaric fehlt verletzt

1. FC Köln empfängt TSG Hoffenheim - das sind die Aufstellungen

+
Alfred Schreuder nimmt gegen Köln eine Veränderung in der Startelf vor.

Köln/Hoffenheim – Die formstarke TSG Hoffenheim will beim 1. FC Köln nachlegen. Nicht mitwirken kann Rekord-Torschütze Andrej Kramaric. Die Aufstellungen:

  • Am Freitagabend (8. November/20:30 Uhr) gastiert die TSG Hoffenheim beim 1. FC Köln. 
  • Mit einem Auswärtssieg könnte Hoffenheim zumindest vorübergehend auf Platz zwei springen. 
  • Andrej Kramaric fällt erneut aus. 
  • Alle Infos im Live-Ticker.

Update vom 8. November - 19:40 Uhr: Die Aufstellungen sind da! Beim 1. FC Köln nimmt Trainer Achim Beierlorzer drei Veränderungen vor. Jorge Meré, Ismail Jakobs und Jhon Córdoba beginnen für Noah Katterbach (verletzt), Kingsley Schindler und Dominick Drexler (beide auf der Bank). Für den 20-jährigen Jakobs ist es heute Abend das Bundesliga-Debüt.

Bei der TSG Hoffenheim gibt es im Vergleich zum Heimsieg gegen Paderborn nur eine Veränderung. Stefan Posch erhält den Vorzug vor Kevin Akpoguma, der zunächst auf der Bank Platz nimmt. Der verletzte Andrej Kramaric steht wie zu erwarten nicht im Kader.

Aufstellung 1. FC Köln: T. Horn - Bornauw , Jorge Meré , Czichos - Ehizibue , Skhiri , Hector , Jakobs , Schaub - Cordoba , Terodde

Aufstellung TSG Hoffenheim: Baumann - Posch , Vogt , B. Hübner - Kaderabek , Grillitsch , Skov , Rudy , Rupp - Bebou , Locadia

Nach dem Spiel kommt es zu hässlichen Szenen: Vermummte greifen TSG-Fans auf einem Parkplatz an. Dabei gibt es mehrere Verletzte.

Vorbericht: Das Knie! Hoffenheim muss erneut auf Kramaric verzichten

Vorbericht vom 7. November: Andrej Kramaric ist erneut zum Sorgenfall der TSG Hoffenheim geworden. Der Kroate fällt für die Bundesliga-Partie am Freitag (8. November) beim 1. FC Köln aus. „Andrej wird morgen vermutlich nicht dabei sein. Er braucht noch etwa ein bis zwei Wochen", sagt TSG-Trainer Alfred Schreuder auf der Pressekonferenz am Donnerstag.

TSG Hoffenheim muss gegen den 1. FC Köln auf Andrej Kramaric verzichten

Es habe noch einige Untersuchungen gegeben, erklärt der Niederländer weiter. Zuletzt hat Kramaric, der nach seinem Comeback zwei Tore in zwei Partien geschossen hat, im Mannschaftstraining gefehlt. Bereits beim vergangenen Heimspiel gegen Paderborn hat der 28-Jährige lediglich auf der Bank Platz genommen. 

Nach ,kicker'-Informationen ist der Grund für die erneute Pause eine Kapselreizung. Offen ist, ob Kramaric die Länderspielpause nutzt, um seine Blessur auszukurieren oder ob er nächste Woche zur kroatischen Nationalmannschaft fährt - möglicherweise auch nur zur Behandlung.

TSG Hoffenheim gastiert beim 1. FC Köln: Rückkehr von Diadie Samassékou

Steven Zuber (Fuß-Operation) und Havard Nordtveit (Rippenbruch) fehlen gegen Köln zwar weiterhin, dafür steht Mittelfeldspieler Diadie Samassékou am Freitag (8. November/20:30 Uhr, live auf DAZN und im HEIDELBERG24-Ticker) vor seiner Rückkehr. „Die Chancen stehen gut, dass er morgen zum Einsatz kommt. 90 Minuten sind aber ausgeschlossen", so Schreuder.

Die letzte Bundesliga-Partie gegen die ,Geißböcke' hat Hoffenheim in bester Erinnerung: Am 28. Spieltag 2017/2018 haben die Kraichgauer mit einem 6:0-Erfolg den höchsten Heimsieg der Vereinsgeschichte gefeiert.

mab mit dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare