1. Mannheim24
  2. Sport
  3. SV Sandhausen

Machmeier erklärt: Das macht Sandhausen besser als Waldhof, FCK und Co.

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Büsselmann

Kommentare

Trotz geringer Mittel hat sich der SV Sandhausen in der 2. Bundesliga etabliert. Präsident Machmeier erklärt, was der SVS besser als Waldhof, Kaiserslautern und Co. macht:

Der SV Sandhausen geht in seine mittlerweile elfte Zweitliga-Saison in Folge. Für Präsident Jürgen Machmeier ist dies noch immer alles andere als selbstverständlich.

VereinsnameSV Sandhausen
PräsidentJürgen Machmeier
TrainerAlois Schwartz
Sportlicher LeiterMikayil Kabaca

Präsident Machmeier erklärt: Das macht Sandhausen besser als Waldhof, FCK und Co.

„Wir sind stolz auf das, was wir erreicht haben, auf das, was wir jedes Jahr wieder von Neuem leisten können und dass wir beweisen dürfen, dass es auch mit kleinen Mitteln möglich ist, in der großen Fußballwelt mitzuhalten“, erklärt Machmeier im ,SWR‘-Interview.

Auf die Frage, was Sandhausen in der Vergangenheit besser als beispielsweise Waldhof Mannheim, der 1. FC Kaiserslautern oder 1860 München gemacht haben, antwortet der 61-Jährige: „Zunächst einmal glaube ich, dass unsere Strukturen über die Jahre sehr gut funktionieren. Wir haben flache Entscheidungsebenen. Wir haben keine Einflüsse von außen.“

Sandhausen-Präsident Jürgen Machmeier kann Geisterspielen etwas Positives abgewinnen.
Präsident Jürgen Machmeier nennt die Erfolgsgründe beim SV Sandhausen. © picture alliance/dpa

SV Sandhausen geht in elfte Zweitliga-Saison – Machmeier nennt Erfolgsfaktoren

Machmeier weiter: „Sie sehen ja auch immer wieder: Wenn wir an Spielern dran sind, wenn wir Dinge verändern, dann geben wir das bekannt, wenn es soweit ist, wenn die Entscheidungen getroffen sind, wenn die Spieler verpflichtet sind. Bei anderen ist das schon in den Medien, wenn der erste Satz über den Spieler gesprochen ist.“

Eine hohe Fachkompetenz, überwiegend richtige Trainer-Entscheidungen und die Ruhe im Umfeld seien weitere Erfolgsfaktoren. Nachdem die Kurpfälzer in den vergangenen Spielzeiten jeweils knapp dem Abstieg entgangen sind, hofft Machmeier in diesem Jahr auf eine sorgenfreie Saison. (mab)

Auch interessant

Kommentare