Zweitliga-Duell am Hardtwald

VfB Stuttgart muss beim SV Sandhausen ran - das sind die Aufstellungen

+
Tim Walter muss seine Startelf gegen Sandhausen umstellen.

Sandhausen - Am Sonntag (1. Dezember) gastiert der VfB Stuttgart beim SV Sandhausen. Das sind die Aufstellungen für die Partie:

  • Der SV Sandhausen empfängt am Sonntag Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart. 
  • VfB-Trainer Tim Walter muss umstellen.
  • Daniel Didavi noch nicht dabei.

Update vom 1. Dezember: Die Aufstellungen für die Partie SV Sandhausen gegen den VfB Stuttgart sind veröffentlicht worden. Beim SVS gibt es gegenüber dem Bielefeld-Spiel keine Veränderungen. Uwe Koschinat setzt erneut auf das Sturm-Duo Kevin Behrens und Aziz Bouhaddouz. Dahinter soll Besar Halimi für Wirbel sorgen. Der VfB Stuttgart muss den gesperrten Kapitän Marc Oliver Kempf ersetzen. Für ihn startet Nathaniel Phillips. Angeführt wird der VfB heute von Vize-Kapitän Pascal Stenzel.

Von den 13.689 Zuschauer im BWT-Stadion am Hardtwald sind rund 7.000 VfB-Fans gewesen. Einige davon werfen aus Frust immer wieder Bierbecher Richtung Spielfeld. SVS-Kapitän Dennis Diekmeier reagiert darauf grandios.

SV Sandhausen - VfB Stuttgart: Aufstellungen

Aufstellung SV Sandhausen: Fraisl - Diekmeier , Nauber , Zhirov , Paqarada - Paurevic , Scheu , Linsmayer , Halimi - Bouhaddouz , K. Behrens

Aufstellung VfB Stuttgart: Kobel - P. Stenzel , Phillips , Badstuber , Castro - Endo , Mangala , Ascacibar , P. Förster , Gonzalez - Gomez

Hier geht es direkt zum Live-Ticker!

Vorbericht: SV Sandhausen empfängt VfB Stuttgart

Im kommenden Auswärtsspiel beim SV Sandhausen muss der VfB Stuttgart ein weiteres Mal auf Daniel Didavi verzichten. „Dida hat es heute das erste Mal mit Ball so ein bisschen probiert, der wird noch keine Option sein", so VfB-Trainer Trainer Tim Walter auf der Pressekonferenz am Freitag.

Didavi fehlt den Schwaben aufgrund einer Muskelverletzung in der Wade bereits seit Anfang Oktober. Abwehrspieler Borna Sosa könnte dagegen nach überstandener Gehirnerschütterung wieder im Kader stehen. Sicher nicht dabei sein wird Kapitän Marc Oliver Kempf, der im Derby gegen den KSC (3:0) die Rote Karte gesehen hat. 

VfB Stuttgart muss gegen SV Sandhausen erneut auf Daniel Didavi verzichten

Aufgrund des zuletzt starken Auftritts gegen den Tabellenzweiten Bielefeld hat Walter großen Respekt vor den Kurpfälzern: „Sie werden eine Wucht auf den Platz bringen, wir werden uns dieser Wucht entgegenstellen und mit aller Macht verteidigen. Es wird uns wieder alles abverlangt werden", warnt der 44-Jährige.

Am Sonntag (1. Dezember/15:30 Uhr, live auf Sky und im HEIDELBERG24-Ticker) kommt es im BWT-Stadion am Hardtwald zum Wiedersehen mit Ex-SVS-Spieler Philipp Förster, den die Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte allerdings kalt lässt

mab mit dpa 

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare