1. Mannheim24
  2. Sport
  3. SV Sandhausen

Sandhausen muss zur Mannschaft der Stunde – Leistungsträger fällt aus!

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Omar Ali

Kommentare

SV Sandhausen - 1. FC N¸rnberg
SVS-Profi Rurik Gislason (r.) fällt gegen den FC St. Pauli aus. © picture alliance/dpa

Am kommenden Sonntag gastiert der SV Sandhausen beim FC St. Pauli. Gegen die formstarken Hamburger muss SVS-Coach Uwe Koschinat auf einen Leistungsträger verzichten:

Wir haben gegen Bochum ein schwaches Spiel abgeliefert und sind mit einem blauen Auge davongekommen“, resümiert SVS-Trainer Uwe Koschinat kurz und schmerzlos das 1:1-Unentschieden in der vergangenen Woche. Den Fokus legen die Kurpfälzer nun voll und ganz auf den nächsten Spieltag, denn dann geht es zum FC St. Pauli (Sonntag, 29. September/13:30 Uhr, live im HEIDELBERG24-Ticker). Nach schwachem Saisonstart haben die Kiezkicker spätestens beim 2:0-Derbysieg gegen den Hamburger SV wieder in die Spur gefunden.

SV Sandhausen gastiert beim FC St. Pauli: Ohne Gislason zur Mannschaft der Stunde

St. Pauli hat sich den Saisonstart sicherlich anders vorgestellt. Derzeit befindet sich die Mannschaft von Trainer Jos Luhukay auf dem zehnten Tabellenplatz, ist aber seit vier Spielen ungeschlagen und ordentlich in Form. Das weiß auch Koschinat: „Für St. Pauli war der Heimsieg gegen den HSV natürlich etwas ganz besonderes. Die Mannschaft hat dadurch enormen Schwung aufgenommen.

Die Reise in den Norden müssen die Sandhäuser ohne den isländischen Nationalspieler Rurik Gislason antreten. Der 31-Jährige ist bereits gegen Bochum zur Halbzeit ausgewechselt worden und hat in dieser Woche aufgrund eines grippalen Infekts nicht mittrainieren können. Voll belastbar hingegen ist Erik Zenga, der für die Partie am Sonntag ein Kandidat für die Startelf ist. 

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

oal

Auch interessant

Kommentare