Von Bröndby Kopenhagen

Nach Förster-Abgang: Sandhausen verpflichtet kosovarischen Nationalspieler

+
Der SV Sandhausen verpflichtet Besar Halimi von Bröndby Kopenhagen.

Der SV Sandhausen hat auf den Abgang von Philipp Förster reagiert und den kosovarischen Nationalspieler Besar Halimi von Bröndby Kopenhagen verpflichtet.

Der offensive Mittelfeldspieler Besar Halimi wechselt von Bröndby Kopenhagen zum SV Sandhausen. Halimi hat bei den Schwarz-Weißen einen Vertrag bis 2021 unterschrieben. Damit reagieren die Kurpfälzer auf den Abgang von Philipp Förster, der zum VfB Stuttgart gewechselt ist.

Nach dem Abgang von Philipp Förster sind wir auf dem Transfermarkt schnell fündig geworden. Besar ist Nationalspieler des Kosovo und hat bei Bröndby Kopenhagen in den vergangenen Jahren internationale Erfahrung gesammelt. Mit Bröndby wurde er zudem dänischer Pokalsieger. Wir sind froh einen Spieler mit solcher Qualität am letzten Transfertag verpflichten zu können“, erklärt Mikayil Kabaca, Sportlicher Leiter des SVS.

Übrigens: Warum Dennis Diekmeier Comedian Chris Tall auf ein SVS-Heimspiel einladen will!

SV Sandhauen verpflichtet Besar Halimi von Bröndby Kopenhagen

Halimi hat für Kopenhagen 63 Pflichtspiele absolviert und eine ordentliche Scorerstatistik aufzuweisen: Zwölf Treffer und zehn Vorlagen gehen auf sein Konto. Vor seiner Zeit in Dänemark war der Kosovare für den FSV Mainz 05, den FSV Frankfurt und die Stuttgarter Kickers aktiv.

Ich freue mich hier zu sein und für den SV Sandhausen auf Punkte- und Torejagd zu gehen. Ich kann es kaum erwarten, hier im Stadion aufzulaufen“, freut sich der Neuzugang, der sich umgehend den Weg zur kosovarischen Nationalmannschaft machte.

Auch Chef-Trainer Uwe Koschinat ist überzeugt, dass Halimi die entstandene Lücke von Förster schließen kann: „Besar ist ein Spieler, den ich seit meiner Drittligazeit kenne. Er hat ein phänomenales Jahr bei den Stuttgarter Kickers als junger Spieler absolviert und ist für höhere Aufgaben interessant geworden, es folgte ein Wechsel in die Bundeliga. Danach hat seine Karriere schon Wellenbewegungen gehabt. In Dänemark hat er bei Bröndby dann eine sehr gute Zeit gehabt, bis sich die Situation eben verändert hat. Wir sind überzeugt, dass er die Lücke, die Philipp Förster hinterlässt, schließen kann, auch wenn seine Art Fußball zu spielen eine total andere ist.

Mit Halimi hat Sandhausen bereits den 14. Spieler verpflichtet und Philipp Förster wiederum ist der 14. Abgang der Kurpfälzer. Alle Infos zum SVS-Kader 2019/20 findest Du HIER. Währenddessen baut der SVS seine Siegesserie aus - Diekmeier: „Was hier entsteht, ist einfach geil!

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

oal/PM

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare