Nach Kocak-Entlassung

Mit Interimscoach Kleppinger: So lief der SVS-Test beim VfB Stuttgart

+
Gerhard Kleppinger ist nach der Entlassung von Kocak Interimscoach des SV Sandhausen.

Stuttgart – Der SV Sandhausen hat am Donnerstag (11. Oktober) einen nicht öffentlichen Test bei Bundesligist VfB Stuttgart bestritten. Dabei kommen einige Ersatzspieler zum Einsatz:

Wenige Tage nach der Entlassung von Trainer Kenan Kocak hat der SV Sandhausen ein Testspiel beim VfB Stuttgart absolviert.

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit verlieren die Kurpfälzer, die von Co-Trainer Gerhard Kleppinger betreut werden, in Stuttgart mit 1:3 (1:1).

Kleppinger beginnt mit Rick Wulle im Tor, Marcel Seegert und Aleksandr Zhirov bilden die Innenverteidigung und Erik Zenga agiert mit Emanuel Taffertshofer im defensiven Mittelfeld. Mit Alexander Rossipal, Florian Hansch, Karim Guédé, Korbinian Vollmann und Felix Müller kommen zudem weitere Spieler von Beginn an zum Einsatz, die zuletzt meist in der Reservistenrolle gewesen sind.

VfB-Kapitän Christian Gentner (28.) bringt die Schwaben in Führung, Korbinian Vollmann (36.) gleicht für den SVS im ersten Durchgang aus. Nach dem Seitenwechsel treffen Nicolás González (67.) und Erik Thommy (85./FE.) zum Sieg für die Stuttgarter.

Mögliche Trainer-Kandidaten beim SV Sandhausen

Wer den SV Sandhausen beim wichtigen Zweitliga-Heimspiel gegen Ingolstadt (19. Oktober/18:30 Uhr) betreuen wird, ist noch unklar. Eine Liste mit möglichen Trainerkandidaten findest Du HIER.

SV Sandhausen: Wulle – Zhirov, Rossipal, Seegert, Hansch, Zenga (80‘ Karl), Taffertshofer (80‘ Kulovits), Guédé (46’ Wooten), Vollmann (46‘ Gouadia), Klingmann (C), Müller (67‘ Schleusener)

Tore: 1:0 Gentner (28‘), 1:1 Vollmann (36‘), 2:1 González (67‘), 3:1 Thommy (85‘, FE)

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Kommentare