1. Mannheim24
  2. Sport
  3. SV Sandhausen

SV Sandhausen startet in die Vorbereitung – ohne Torjäger Kevin Behrens

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Büsselmann

Kommentare

SV Sandhausen startet in die Vorbereitung.
Der SV Sandhausen ist in die Vorbereitung gestartet. © Marco Büsselmann/HEIDELBERG24

Der SV Sandhausen ist am Samstag (19. Juni) in die Vorbereitung auf die neue Saison gestartet. Torjäger Kevin Behrens hat beim Trainingsauftakt allerdings gefehlt.

All zu lang ist die Pause nicht gewesen. Gut drei Wochen haben die Profis des SV Sandhausen Zeit gehabt, um die vergangene Fast-Katastrophen-Saison, die mit dem Klassenerhalt am letzten Spieltag noch glimpflich ausgegangen ist, zu verdauen. Während Trainer Gerhard Kleppinger mit seiner Frau für vier Tage zum Wandern in den Bergen gewesen ist, hat Dennis Diekmeier die spielfreie Zeit lieber am Strand auf Kreta und in Dubai verbracht.

SV Sandhausen startet in die Vorbereitung – Kevin Behrens nicht dabei

„Wir mussten erstmal komplett abschalten von der Saison, die einen extrem mitgenommen hat“, gibt Diekmeier zu. Beim Trainingsauftakt am Samstag (20. Juni) hat der Kapitän aufgrund seiner anhaltenden Syndesmoseband-Verletzung noch nicht mitgewirkt. „Der Heilungsprozess läuft sehr gut. Ich hoffe, dass ich in drei Wochen wieder im Training bin“, gibt sich der 31-Jährige optimistisch.

Neuzugang Gianluca Gaudino beim ersten Training.
Neuzugang Gianluca Gaudino beim ersten Training. © Marco Büsselmann/HEIDELBERG24

Komplett nicht mit dabei gewesen ist hingegen Kevin Behrens. Der Torjäger, dessen Vertrag beim SVS am 30. Juni ausläuft, ist zuletzt mit Darmstadt 98 und Werder Bremen in Verbindung gebracht worden. „Ich stehe noch immer in Kontakt mit seinem Berater. Wir würden gerne mit ihm weitermachen und sind noch im Rennen, da er noch keinen neuen Klub hat“, erklärt Sportchef Mikayil Kabaca, der mit Christian Kinsombi, Cebio Soukou, Gianluca Gaudino, Carlo Sickinger, Arne Sicker, Patrick Drewes und Immanuel Höhn bislang sieben Neuzugänge an den Hardtwald gelotst hat.

SV Sandhausen geht optimistisch in die neue Saison – 5 Spieler sollen noch kommen

„Ich bin aktuell sehr zufrieden mit der Zusammenstellung“, so Kabaca. „Die Mannschaft ist verjüngt worden und ich glaube, dass die Mischung Spaß machen wird.“ Abgeschlossen ist die Kaderplanung aber noch nicht. Zu den derzeit 21 Spielern soll noch ein Innenverteidiger, zwei Außenverteidiger (links und rechts), ein flexibler Offensivspieler sowie ein Mittelstürmer dazukommen. Mit Sargon Duran und David Lechner hat man zudem einen neuen Co- und Athletiktrainer verpflichtet. Das Arbeitsverhältnis mit dem bisherigen Athletikcoach Dirk Stelly ist hingegen in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst worden. (mab) Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

Auch interessant

Kommentare