2. Bundesliga

Keine Tore, kein Befreiungsschlag: Sandhausen verpasst Sieg gegen Regensburg

+
SV Sandhausen - Jahn Regensburg

Sandhausen – Der SV Sandhausen hat einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf verpasst. Gegen Jahn Regensburg reicht es am Samstag (23. Mai) nur zu einem 0:0.

  • 2. Bundesliga: SV Sandhausen gegen SSV Jahn Regensburg endet 0:0.
  • SVS verpasst Befreiungsschlag im Abstiegskampf.
  • Am Dienstag ist Sandhausen zu Gast in Wiesbaden (im Live-Ticker).

Im ersten „Geister-Heimspiel“ der Saison kommt der SV Sandhausen im BWT-Stadion am Hardtwald gegen den SSV Jahn Regensburg nicht über ein 0:0 hinaus. Max Besuschkow (26.) lässt die beste Möglichkeit der Gäste liegen, auf der anderen Seite scheitert Philipp Klingmann (61.) an Regensburgs Torhüter Alexander Meyer. Bereits am Dienstag (26. Mai) ist der SV Sandhausen wieder im Einsatz. Dann geht es zum SV Wehen Wiesbaden. „Man muss mit dem Punkt zufrieden sein, mit der Art und Weise bin ich es auf jeden Fall“, resümiert SVS-Trainer Uwe Koschinat nach der Partie.

Es stand viel auf dem Spiel, wir konnten daher spielerisch nicht an unsere Grenzen gehen. Aber läuferisch und kämpferisch sind wir an unsere Grenzen gegangen. Der Punkt steht für uns über allem, wir gehen jetzt optimistisch in das nächste Spiel am Dienstag beim SV Wehen Wiesbaden“, sagt SVS-Sportdirektor Mikayil Kabaca

SV Sandhausen gegen Jahn Regensburg: Drei Innenverteidiger und Behrens-Rückkehr

Koschinat setzt mit Gerrit Nauber, Aleksandr Zhirov und Tim Kister auf drei Innenverteidiger. Philipp Klingmann ersetzt den gesperrten Kapitän Dennis Diekmeier und Kevin Behrens den verletzten Aziz Bouhaddouz.

Fotos vom 1. Geisterspiel in Sandhausen

Die Partie ist geprägt von vielen Fouls. Aus den daraus folgenden Standardsituationen entsteht allerdings kaum mal Gefahr. Die größte Chance hat Max Besuschkow (26.), der einen Freistoß knapp am Tor vorbei schießt. Sandhausen wird in der Schlussphase der ersten Hälfte etwas offensiver, bleibt unter dem Strich aber harmlos.

SV Sandhausen: Remis gegen SSV Jahn Regensburg

Nachdem ein Tor von Erik Wekesser (50.) aufgrund einer Abseitsposition nicht gegeben wird, erhöht Sandhausen den Druck. Philipp Klingmann (61.) scheitert am starken Jahn-Keeper Alexander Meyer. In der Schlussphase gelingt keinem Team der Lucky-Punch, es bleibt bei der Punkteteilung. Nun geht es am Dienstag (26. Mai/18:30 Uhr) zum Abstiegsduell nach WiesbadenKapitän Diekmeier wird nach abgesessener Rotsperre wieder mit an Bord sein

SV Sandhausen – SSV Jahn Regensburg 0:0 (0:0)

Wettbewerb

2. Bundesliga

Anstoß und Spielort

Samstag, 23. Mai um 13 Uhr im BWT-Stadion am Hardtwald

SV Sandhausen

Fraisl - Nauber , Zhirov , Kister - Klingmann (79. Türpitz), E. Taffertshofer (59. Frey), Linsmayer , Paqarada , Scheu , Biada - K. Behrens

SSV Jahn Regensburg

A. Meyer - Hein (46. Saller), Correia , Knipping , Okoroji - Gimber , Besuschkow (46. Geipl), Stolze (84. Derstroff), Makridis (64. Albers), Wekesser (90. Seydel) - Grüttner

Tore

-

Schiedsrichter

Daniel Schlager (Hügelsheim)

Aktualisieren

SV Sandhausen gegen SSV Jahn Regensburg: Keine Tore am Hardtwald

Schluss am Hardtwald, die Partie endet 0:0.

91. Minute: Nächster Wechsel: Seydel kommt für Wekesser.

90. Minute: Drei Minuten werden nachgespielt.

89. Minute: Freistoß Paqarada, direkt zum Gegner. Das ist zu wenig.

84. Minute: Weiterer Wechsel der Gäste: Derstroff kommt für Stolze.

80. Minute: Zehn Minuten sind noch zu spielen. Geht hier für den SVS noch etwas?

79. Minute: Wechsel beim SVS: Türpitz kommt für Klingmann.

76. Minute: Und auch Kister sieht Gelb, gute Freistoßposition für die Gäste. Der Ball geht aber direkt in die Mauer.

74. Minute: Linsmayer holt sich Gelb ab.

67. Minute: Sandhausen wird offensiver.

64. Minute: Regensburg wechselt: Albers ersetzt Makridis.

63. Minute: Strammer Schuss von Paqarada, wieder ist Meyer zur Stelle.

61. Minute: Klingmann mit der großen Chance auf die Führung! Der Rechtsverteidiger kommt im Strafraum zum Abschluss, Meyer pariert stark und rettet zur Ecke.

59. Minute: Erster Wechsel beim SVS: Frey kommt für Taffertshofer.

57. Minute: SVS-Trainer Koschinat beschwert sich lautstark nach einem Foul und sieht vom Schiri deshalb Gelb.

53. Minute: Flachschuss Biada, dankbare Aufgabe für Meyer.

51. Minute: Der Treffer zählt nicht, es bleibt beim 0:0.

50. Minute: Es gibt den Videobeweis.

50. Minute: Wekesser jubelt über das vermeintliche 0:1, der Regensburger stand jedoch im Abseits.

46. Minute: Die zweite Halbzeit läuft. Regensburg hat zwei Mal gewechselt: Für Besuschkow und Hein kommen Geipl und Saller.

SV Sandhausen gegen SSV Jahn Regensburg: So lief die 1. Halbzeit

Pause in Sandhausen: Nach 45 Minuten steht es zwischen dem SVS und Jahn Regensburg 0:0. Die Partie ist von vielen Fouls und Standardsituationen geprägt. Besuschkow hat per Freistoß (26.) die beste Chance der ersten Halbzeit. Der SVS hat in der Schlussphase etwas mehr Zugriff ohne jedoch zwingend zu sein. Wir melden uns gleich mit der zweiten Halbzeit wieder.

45. Minute: Gelb gegen Knipping.

40. Minute: Fünf Minuten bis zur Pause, weiter 0:0.

38. Minute: Der SVS nähert sich dem Tor langsam an. Linsmayer verpasst im Strafraum knapp, Klingmann schießt im Nachschuss vorbei.

37. Minute: Scheu sucht mal den Abschluss, das Leder fliegt aber über den Kasten.

27. Minute: Erste Ecke für den SVS. Die Hereingabe von Paqarada ist harmlos und landet direkt bei einem Jahn-Verteidiger.

26. Minute: Gefährlicher Freistoß der Gäste - rechts am Tor vorbei.

23. Minute: Rüdes Einsteigen von Besuschkow gegen Linsmayer, wieder Gelb.

22. Minute: Meyer sieht bei dem folgenden Freistoß von Paqarada nicht gut aus, Kister kann die Kugel letztlich aber nicht kontrollieren.

21. Minute: Gelb für Hein nach Foul an Biada.

SV Sandhausen - Jahn Regensburg: Anfangsphase

17. Minute: Regensburg kommt zu drei Ecken nacheinander, keine davon sorgt für Gefahr.

15. Minute: Biada versucht von der linken Seite zu flanken, der Ball landet aber direkt in die Arme von Meyer.

10. Minute: Der Spielfluss wird in den letzten Minuten immer wieder durch Fouls unterbrochen.

4. Minute: Biada schickt Behrens kurz, der SVS-Stürmer scheitert am herausstürmenden Meyer.

3. Minute: Die Sandhäuser Abwehr kann nicht richtig klären, Makridis kommt zum Abschluss, verzieht letztlich aber. Abstoß.

1. Minute: Regensburg hat Anstoß und spielt im ersten Durchgang von links nach rechts.

13 Uhr: Vor dem Anstoß gibt es eine Gedenkminute für die Corona-Todesopfer.

12:59 Uhr: Jetzt betritt auch der SSV Jahn Regensburg den Rasen.

12:55 Uhr: Der SVS kommt aufs Feld, gleich wird das erste Geisterspiel im BWT-Stadion am Hardtwald angepfiffen.

SV Sandhausen gegen SSV Jahn Regensburg: Aufstellungen

Die Aufstellungen für die Partie sind da! Sandhausen-Trainer Uwe Koschinat setzt mit Kister, Zhirov und Nauber auf drei Innenverteidiger. Zudem kehrt Behrens für den verletzten Bouhaddouz zurück in die Startelf. Überraschend: Co-Trainer und Standby-Profi Kulovits sitzt heute auf der Bank.

Aufstellung SV Sandhausen: Fraisl - Nauber , Zhirov , Kister - Klingmann, E. Taffertshofer, Linsmayer - Paqarada - Scheu , Biada - K. Behrens

Aufstellung SSV Jahn Regensburg: A. Meyer - Hein , Correia , Knipping , Okoroji - Gimber , Besuschkow , Stolze , Makridis , Wekesser - Grüttner

SV Sandhausen gegen SSV Jahn Regensburg: Infos zur Partie

Den Neustart in die restliche Zweitliga-Saison hat sich der SV Sandhausen ganz anders vorgestellt. Die Kurpfälzer haben am vergangenen Samstag mit 1:3 gegen den FC Erzgebirge Aue verloren, wodurch sich die Abstiegssorgen am Hardtwald wieder verschärft haben. Da die Konkurrenz gepunktet hat, hat der SVS nur noch einen Punkt Vorsprung auf Relegationsplatz 16. 

Während Kevin Behrens nach seiner Gelbsperre wieder zur Verfügung steht, wird SVS-Kapitän Dennis Diekmeier fehlen. Der Ex-HSV-Profi hat in Aue bereits nach vier Minuten die Rote Karte gesehen und ist in der Folge für eine Partie gesperrt worden. Auch die Offensivkräfte Aziz Bouhaddouz und Mario Engels werden dem SVS fehlen.

Der SSV Jahn Regensburg hat 2:2 gegen Holstein Kiel gespielt und belegt mit 33 Punkten Platz zehn. Sollte der Jahn in Sandhausen gewinnen, wäre der Klassenerhalt wohl nur noch Formsache. Das Hinspiel in Regensburg hat der SSV mit 1:0 gewonnen. Am 34. Spieltag der Vorsaison hat Sandhausen nach einem 2:2 beim Jahn den Verbleib in der 2. Liga gefeiert. Übertragen wird die Partie am Samstag ausschließlich von Pay-TV-Sender Sky.

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Quelle: Heidelberg24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare