1. Mannheim24
  2. Sport
  3. SV Sandhausen

SV Sandhausen vor Jahresauftakt: Mit neuem Schwung zum 1. Heimsieg?

Erstellt:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Sandhausen-Trainer Alois Schwartz ist vor dem ersten Spiel 2022 optimistisch.
Sandhausen-Trainer Alois Schwartz ist vor dem ersten Spiel 2022 optimistisch. © Uwe Anspach/dpa

Der SV Sandhausen will erfolgreich in das neue Jahr starten. Zum Auftakt geht es am Sonntag gegen den SSV Jahn Regensburg. Alle Infos zur Partie:

Auch in der 2. Bundesliga rollt nun wieder der Ball! Der SV Sandhausen startet am Sonntag (16. Januar) in die Mission Klassenerhalt. Der 16. empfängt im BWT-Stadion am Hardtwald den SSV Jahn Regensburg, der zu Saisonbeginn für viel Furore gesorgt hat und zu den Überraschungsmannschaften der aktuellen Spielzeit zählt. „Sie haben eine gute Vorrunde gespielt und haben eine laufstarke und robuste Mannschaft“, sagt SVS-Trainer Alois Schwartz auf der virtuellen Pressekonferenz am Freitag (14. Januar). Vor dem Jahreswechsel hat der Jahn allerdings drei Niederlagen in Folge wegstecken müssen.

Wettbewerb2. Bundesliga
PartieSV Sandhausen - SSV Jahn Regensburg
Datum und AnstoßSonntag, 16. Januar um 13:30 Uhr
TV-ÜbertragungSky

SV Sandhausen startet gegen SSV Jahn Regensburg ins neue Jahr

Auch wenn sich der SV Sandhausen in anderen Tabellenregionen aufhält, spricht der Trend für die Kurpfälzer. Die letzten drei Spiele hat die Schwartz-Elf nicht verloren. Den Schwung aus dem Sieg bei Fortuna Düsseldorf hat die Mannschaft laut Trainer Schwartz mit in die Vorbereitung genommen. „Das war sehr wichtig“, betont der Fußball-Lehrer.

Innerhalb des Kaders hat es bereits Veränderungen gegeben. Während Daniel Keita-Ruel und Anas Ouahim den Klub verlassen dürfen, sind mit Mittelfeldspieler Nils Seufert, Verteidiger Dario Dumic und Stürmer Ahmed Kutucu drei Neuzugänge gekommen. „Wir haben drei richtig gute Spieler bekommen, die uns weiterhelfen werden“, so Schwartz.

SV Sandhausen empfängt Jan Regensburg: Spielt Kutucu?

Während Seufert und Dumic womöglich schon gegen Regensburg zum Einsatz kommen könnten, wird Kutucu wohl noch Zeit brauchen. Der ehemalige Schalker ist schließlich erst in dieser Woche zum Team gestoßen. „Er ist ein sehr laufstarker Spieler, der auf drei Positionen spielen kann“, lobt Schwartz Kutucu, der nach einem starken Start auf Schalke in den vergangenen zwei Spielzeiten nur zwei Pflichtspieltore erzielt hat. Der 21-Jährige ist bis zum Saisonende vom türkischen Klub Basaksehir ausgeliehen.

SV Sandhausen: Julius Biada muss weiter pausieren

Verzichten müssen die Sandhäuser auch weiterhin auf die Langzeitverletzten Rick Wulle, Tim Kister und Julius Biada. „An Mannschaftstraining ist bei ihm nicht zu denken“, sagt Schwartz über Sorgenkind Biada, dessen Rückkehr weiterhin völlig offen ist. Anpfiff am Sonntag ist um 13:30 Uhr. Aufgrund der aktuellen Corona-Bestimmungen darf der SVS, der noch immer ohne Heimsieg ist, lediglich 500 Zuschauer ins BWT-Stadion am Hardtwald lassen. Die wenigen verfügbaren Karten sind allesamt verkauft worden. (nwo) Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

Auch interessant

Kommentare