SVS springt auf Platz 8 

Sandhausen nach Sieg in Fürth (fast) gerettet - Vereinsrekord eingestellt

SpVgg Greuther F¸rth - SV Sandhausen
+
SpVgg Greuther Fürth - SV Sandhausen

Fürth – Der SV Sandhausen ist weiterhin nicht zu stoppen. Am Freitag gelingt den Kurpfälzern bei der SpVgg Greuther Fürth der dritte Sieg in Folge. 

  • 2. BundesligaSV Sandhausen schlägt Greuther Fürth mit 2:1 (2:0).
  • Behrens (15.) und Biada (39.) treffen für Sandhausen
  • SVS feiert dritten Sieg in Folge und springt auf Platz acht. 

Der Lauf des SV Sandhausen hält an! Am Freitag feiern die Kurpfälzer durch einen 2:1 (2:0)-Sieg bei der SpVgg Greuther Fürth den dritten Erfolg in Serie und stellen somit ihren Vereinsrekord in der 2. Bundesliga ein. Behrens (15.) und Biada (39.) haben den SVS in der ersten Halbzeit verdient in Führung gebracht, nach der Pause kann Keita-Ruel (70.) lediglich verkürzen. Durch den Sieg springt Sandhausen auf Platz acht und dürfte mit nunmehr 39 Zählern auf dem Konto so gut wie nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben.

SpVgg Greuther Fürth – SV Sandhausen 1:2 (0:2)

Wettbewerb

2. Bundesliga

Datum und Uhrzeit

Freitag, 5. Juni um 18:30 Uhr

Stadion 

Sportpark Ronhof | Thomas Sommer

SpVgg Greuther Fürth

Burchert - Meyerhöfer, Jaeckel, Caligiuri, Raum (59. Wittek) - Seguin, Ernst (89. Redondo), Green (46. Tillman), Leweling (70. Stefaniak), Hrgota - Keita-Ruel

SV Sandhausen

Fraisl - Nauber (83. Verlaat), Kister, Zhirov - Diekmeier, Paqarada, Taffertshofer (76. Bouhaddouz), Linsmayer, Frey (83. Paurevic) - Biada (85. Türpitz), Behrens

Tore

0:1 Behrens (15./HE.), 0:2 Biada (39.), 1:2 Keita-Ruel (70.)

Schiedsrichter

Matthias Jöllenbeck (Freiburg)

„Wir sind natürlich extrem erleichtert und sehr froh, dass uns auch ein dritter Sieg in Folge gelungen ist", freut sich SVS-Coach Uwe Koschinat. „Nach einer sehr prekären Phase ist es natürlich fantastisch aus vier Spielen zehn Punkte zu holen und jetzt im Kampf um den Klassenerhalt eine sehr gute Ausgangsposition zu haben." 

Greuther Fürth mit Problemen, SV Sandhausen eiskalt 

Beim SVS gibt es im Vergleich zur letzten Partie eine Änderung in der Startelf: Taffertshofer kehrt ins defensive Mittelfeld zurück und ersetzt den gesperrten Scheu, dafür rückt Frey eine Position nach vorne. Beide Teams tasten sich in einer ereignislosen Anfangsphase ab, nachdem Sandhausen erstmals vors Tor der Gastgeber kommt, gibt es prompt Elfmeter: Raum springt ein abgefälschter Schuss an die Hand, den fälligen Strafstoß verwandelt Behrens (15.) eiskalt. 

Fotos vom SVS-Sieg bei Greuther Fürth

In der Folge sind die Gastgeber um den schnellen Ausgleich bemüht, tun sich aber gegen kompakt stehende und früh pressende Gäste schwer: Lediglich Leweling (17.) und Hrgota (25.) prüfen Fraisl, insgesamt sind Fürths Offensivbemühungen aber zu harmlos. Kurz vor der Pause erhöhen die Kurpfälzer nicht unverdient: Biada (39.) schlenzt die Kugel unhaltbar für Burchert ins linke Eck. 

SV Sandhausen gewinnt bei Greuther Fürth - 3. Sieg in Folge

Auch nach dem Seitenwechsel finden die Kleeblätter offensiv kaum statt, Sandhausen kontrolliert die Partie und verpasst es gar, nach einer guten Stunde durch Kister (56.) zu erhöhen. 20 Minuten vor dem Ende fällt dann der etwas überraschende Anschlusstreffer durch Keita-Ruel (70.), der eine Flanke von Meyerhöfer ins lange Eck köpft. 

In der Schlussphase macht Fürth nochmal Druck, letztlich bliebt es aber beim knappen 2:1-Auswärtssieg für Sandhausen. „Ich denke, jetzt kann man vom Klassenverbleib reden", legt sich SVS-Präsident Jürgen Machmeier fest. „Aufgrund der Art und Weise wie die Mannschaft im Moment auftritt, bin ich überzeugt davon, dass wir noch einige Punkte holen werden."

SV Sandhausen gewinnt bei der SpVgg Greuther Fürth - der Ticker zum Nachlesen

Schlusspfiff! 

90. Minute: Es gibt vier Minuten Nachspielzeit. 

87. Minute: Den Gästen geht nun zunehmend die Luft aus. Fürth macht Druck. 

83. Minute: Sandhausen wechselt doppelt: Verlaat und Paurevic kommen für Nauber und Frey. 

80. Minute: Stefaniaks Schuss landet auf der Tribüne. 

76. Minute: Erster Wechsel beim SVS: Bouhaddouz ersetzt Taffertshofer.

70. Minute: Wie aus dem Nichts fällt der Anschlusstreffer: Keita-Ruel köpft eine Flanke von Meyerhöfer ins lange Eck. 

70. Minute: Leweling geht runter, Stefaniak kommt. 

67. Minute: Die Kurpfälzer sind weiterhin spielbestimmend. 

61. Minute: Nauber sieht Gelb. 

59. Minute: Zweiter Wechsel bei Fürth: Wittek kommt für Raum. 

56. Minute: Großchance für den SVS: Paqaradas Flanke landet beim völlig freien Kister, der die Kugel aber nicht richtig trifft. 

55. Minute: Fürth findet weiterhin kein Durchkommen und probiert es lediglich aus der Distanz. Seguins Schuss stellt Fraisl vor keine Probleme. 

49. Minute: Nauber probiert es nach Paqarada-Flanke artistisch, trifft den Ball aber nicht richtig. 

46. Minute: Weiter gehts, Fürth hat gewechselt: Tillman ersetzt Green.

Greuther Fürth gegen SV Sandhausen - so lief die 1. Halbzeit

Pause in Fürth. Der SV Sandhausen führt hier völlig verdient durch die Treffer von Behrens (15.) und Biada (39.) mit 2:0. Die Kurpfälzer sind die gefährlichere Mannschaft, Fürth findet bislang kaum ein Durchkommen gegen die kompakt stehende SVS-Defensive. Wir melden uns gleich zurück. 

45. Minute: Nochmal eine gute Konterchance für die Gäste, Frey scheitert aber vor Burchert. 

39. Minute: TOOOOR für den SVS! Fürth kann nicht klären, über Behrens landet die Kugel bei Biada, der Burchert mit einem Schlenzer überwindet. 

37. Minute: Nauber fälscht einen Schuss von Ernst im letzten Moment zur Ecke ab. 

33. Minute: Ein Paqarada-Freistoß fliegt ins Toraus. 

30. Minute: Linsmayer wird verwarnt. 

30. Minute: Sandhausen bislang mit einer exzellenten Raumverteilung, Fürth hat enorme Probleme im Offensivspiel.

25. Minute: Hrgota gibt aus der Distanz einen Warnschuss ab. Kein Problem für Fraisl.

21. Minute: Caligiuri sieht nach einem Foul an Behrens Gelb. 

17. Minute: Erster Torschuss von Fürth: Leweling prüft Fraisl, der die Kugel aber fangen kann. 

15. Minute: Behrens verlädt Burchert! 1:0 SVS. 

14. Minute: Es gibt Elfmeter für Sandhausen: Raum spielt den Ball im Strafraum mit der Hand. 

10. Minute: Zehn Minuten sind rum, noch ist in beiden Strafräumen nichts passiert. 

5. Minute: Sandhausen hat in den ersten Minuten mehr vom Spiel. 

3. Minute: Eine erste SVS-Ecke kann Fürth klären. 

1. Minute: Die Partie läuft. 

SpVgg Greuther Fürth gegen SV Sandhausen: Aufstellungen 

Die Aufstellung des SV Sandhausen ist da: Im Vergleich zum Heimsieg gegen Hannover 96 nimmt SVS-Coach Uwe Koschinat eine Änderung vor: Emanuel Taffertshofer kehrt nach seiner Sperre ins defensive Mittelfeld zurück und ersetzt Robin Scheu. Dafür rückt Marion Frey eine Position nach vorne. 

Aufstellung Greuther Fürth

: Burchert - Meyerhöfer, Jaeckel, Caligiuri, Raum - Seguin, Ernst, Green, Leweling, Hrgota - Keita-Ruel

Aufstellung SV Sandhausen

: Fraisl - Nauber, Kister, Zhirov - Diekmeier, Paqarada, Taffertshofer, Linsmayer, Frey - Biada, Behrens

SpVgg Greuther Fürth empfängt den SV Sandhausen: Infos zur Partie

Sandhausen reist nach zwei Siegen in Folge mit Selbstbewusstsein nach Fürth. Während Kapitän Dennis Diekmeier reichtzeitig wieder fit ist und Emanuel Taffertshofer nach seiner Sperre zurückkehrt, muss der SVS auf Robin Scheu (gesperrt), Rurik Gislason (Trainingsrückstand) und Besar Halimi (Muskelverletzung) verzichten.

Wir haben das Heft des Handels nun in der Hand und müssen nicht mehr auf die anderen Plätze schauen“, sagt Sandhausen-Trainer Uwe Koschinat auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Greuther Fürth. Die Partie wird am Freitag ausschließlich von Pay-TV-Sender Sky übertragen

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

mab

Quelle: Heidelberg24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare