Am Samstag in Regensburg

3 Punkte zum Koschinat-Jubiläum? SVS-Coach steht vor „kniffligen Entscheidungen“

+
SV Sandhausen - Erzgebirge Aue

Sandhausen – Der SV Sandhausen will beim SSV Jahn Regensburg seinen Negativ-Lauf stoppen. Trainer Uwe Koschinat heizt vor der Partie den Konkurrenzkampf an:

  • Der SV Sandhausen muss zum SSV Jahn Regensburg.
  • Trainer Uwe Koschinat hat im Vorfeld „einige knifflige Entscheidungen“ zu treffen.
  • Rurik Gislason und Philipp Klingmann stehen nicht zur Verfügung.

Nach vier Spielen ohne Sieg hat man beim SV Sandhausen in der Länderspielpause bewusst kein Testspiel absolviert, um im Training an gewissen Stellschrauben zu drehen. „Wir hatten eine enorm hohe Trainingsqualität“, freut sich Sandhausen-Trainer Uwe Koschinat. So haben sich einige Spieler aufgedrängt, die in der ersten Saisonphase aufgrund von Blessuren noch nicht bei 100 Prozent gewesen sind. Beispielsweise Neuzugang Besar Halimi, der auf die Länderspielreise mit dem Kosovo verzichtet hat. 

SV Sandhausen muss zum SSV Jahn Regensburg

Ich habe einige knifflige Entscheidungen zu treffen“, erklärt Koschinat vor dem Auswärtsspiel beim SSV Jahn Regensburg (Samstag, 19. Oktober/13 Uhr, live auf Sky und im HEIDELBERG24-Ticker). 

Nicht mitwirken kann gegen Regensburg Rurik Gislason (Bänderriss), der jedoch schon in der kommenden Woche wieder trainieren könnte. Rechtsverteidiger Philipp Klingmann muss aufgrund von starken Kopf- und Nackenschmerzen aussetzen. Beim 31-Jährigen ist Vorsicht geboten, nachdem er 2018 einen Schädelbruch erlitten hat.

SV Sandhausen: Stürmen wieder Bouhaddouz und Behrens?

Im Angriff hat zuletzt gegen Aue das Duo Aziz Bouhaddouz und Kevin Behrens überzeugt. „Das war sehr gewinnbringend, wir waren schwer auszurechnen“, lobt Koschinat und fügt hinzu: „Aziz ist durch das Tor gegen Bochum angekommen. Er bringt viel Erfahrung mit, was im Training zuvor nicht immer zu sehen war.“ Eine weitere Offensiv-Alternative für das Spiel am Samstag ist Mario Engels.

Vor der „enormen Geschlossenheit“ und der Kontinuität, mit der in Regensburg gearbeitet wird, hat Koschinat großen Respekt. Nichtsdestotrotz wollen die Sandhäuser ihren Negativ-Lauf beenden. „Wir haben eine kleine Ergebnisbeule und müssen punkten.

SV Sandhausen: Drei Punkte zum Koschinat-Jubiläum?

Zu einem Wiedersehen könnte es mit Tim Knipping kommen, der im Sommer von Sandhausen nach Regensburg gewechselt ist. „Es war ein logischer Schritt und eine Entscheidung der Vernunft. Er hat den Anspruch gestellt, unumstrittener Stammspieler zu sein. Als es um die Zukunft ging, hat er formuliert, dass er sich verändern will“, so Koschinat über den Verteidiger, der seinen Platz in der Abwehr an Aleksandr Zhirov verloren hatte.

Der Fußball-Lehrer feiert in diesen Tagen sein einjähriges Dienst-Jubiläum am Hardtwald - und zieht auf Nachfrage von HEIDELBERG24 ein positives Fazit. „Es war eine sehr arbeitsintensive Zeit, aber ich habe die Entscheidung, Fortuna Köln zu verlassen, zu keiner Zeit bereut. Ich habe mich sehr schnell heimisch gefühlt“, sagt Koschinat. „Ich habe mich voll und ganz dem SV Sandhausen verschrieben.

Im HEIDELBERG24-Interview spricht Sandhausen-Trainer Uwe Koschinat über den bisherigen Saisonverlauf und seine Zukunft am Hardtwald.

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare