SVS-Stürmer fällt weiterhin aus

Verletzter Wooten gibt Rätsel auf

+
Andrew Wooten (li.) ist in dieser Saison erst einmal zum Einsatz gekommen.

Sandhausen – Andrew Wooten ist aktuell das Sorgenkind beim SV Sandhausen. Auch gegen den VfL Bochum wird der Torjäger nicht zur Verfügung stehen. Am Hardtwald ist man „ratlos“.

Schon in der vergangenen Rückrunde hat Andrew Wooten viele Spiele verpasst, in dieser Saison hat der Stürmer sogar bisher nur eine halbe Stunde gegen Ingolstadt gespielt.

Offiziell laboriert der einmalige US-Nationalspieler an einer Oberschenkelverletzung. Nach einem Trainingsversuch ist der 28-Jährige durch eine Zerrung erneut zurückgeworfen worden und ist auch für das Spiel beim VfL Bochum keine Option. 

Wann Wooten zurückkommt, ist aktuell völlig unklar. „Wir probieren alles, um herauszukriegen, woran es genau liegt. Wir sind da momentan etwas ratlos“, sagt SVS-Geschäftsführer Sport Otmar Schork. 

Auch Cheftrainer Kenan Kocak bedauert den Ausfall des Torjägers, der seinen Vertrag im Mai bis 2019 verlängert hat. „Wir können zurzeit nicht von ihm profitieren - das ist ein herber Verlust. Er ist für unser Spiel sehr wichtig und ist der Stürmer, der am effektivsten ist. Ich hoffe auch für ihn persönlich, dass er schnell wieder fit wird, um seiner Aufgabe nachzugehen. Ihm tut es nämlich am meisten weh.“

Alle News zum SVS gibt es auf unserer Facebook-Seite „Mein SV Sandhausen“

Kocak steht fast täglich mit den Ärzten und der Physio-Abteilung in Kontakt. Der Fußball-Lehrer deutet an, wie kompliziert die Situation ist. „Wir müssen abwarten, was die Zukunft bringt. Da gehören aber immer zwei Seiten dazu. Einmal der Spieler selbst in seinem Leben außerhalb des Vereins -  das betrifft Ernährung, Schlaf und Pflege. Auf der anderen Seite der Verein, der sehen muss, was man bei ihm verbessern kann.“

Auch wenn die Sandhäuser in der Tabelle derzeit blendend dastehen, eine Rückkehr von Andrew Wooten würde dem Offensivspiel mit Sicherheit gut tun.

>>> Sandhäuser Idylle trifft auf Bochumer Chaos

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Fotos von der Schnee-Schlacht am Hardtwald 

Fotos von der Schnee-Schlacht am Hardtwald 

Kommentare