Nach Schiele-Trennung

SV Sandhausen: Wer wird neuer Trainer? Das sind mögliche Kandidaten

Alois Schwartz hat den SV Sandhausen bereits von 2013 bis 2016 trainiert.
+
Alois Schwartz hat den SV Sandhausen bereits von 2013 bis 2016 trainiert.

Der SV Sandhausen befindet sich nach der Trennung von Michael Schiele wieder auf Trainersuche. Wer kann den SVS retten? Mögliche Kandidaten in der Übersicht:

Nach nur 82 Tagen ist das Abenteuer SV Sandhausen für Trainer Michael Schiele bereits wieder beendet gewesen. Der Ende November als Nachfolger von Uwe Koschinat verpflichtete Schiele hat es nicht geschafft, den Klub aus der Abstiegszone zu befreien. Nach zehn Punkten in 13 Zweitliga-Spielen haben die Verantwortlichen am Montagabend die Reißleine gezogen und den 42-Jährigen mit sofortiger Wirkung freigestellt.

VereinSV Sandhausen
Stadion BWT-Stadion am Hardtwald
Gründung 1. August 1916
PräsidentJürgen Machmeier

SV Sandhausen trennt sich von Trainer Michael Schiele – Wer wird Nachfolger?

„Die nötigen Ergebnisse und Erfolgserlebnisse sind ausgeblieben (...). Für den SV Sandhausen ist es jetzt wichtig, in einer schwierigen Saison mit einem neuen Impuls die Weichen für das Erreichen des Klassenerhalts in der 2. Liga zu stellen“, wird SVS-Präsident Jürgen Machmeier in der gestrigen Pressemitteilung zitiert.

Vorerst werden Stefan Kulovits und Gerhard Kleppinger die Trainingseinheiten am Hardtwald leiten und das Team am Samstag (20. Februar/13 Uhr, live auf Sky und im HEIDELBERG24-Ticker) beim Auswärtsspiel gegen den SC Paderborn coachen. In der kommenden Woche soll Schieles Nachfolger präsentiert werden. Wer könnte die Kurpfälzer vor dem Abstieg in die 3. Liga bewahren? HEIDELBERG24 nennt mögliche Kandidaten:

SV Sandhausen: Wer wird neuer Trainer des SVS? Mögliche Kandidaten im Überblick

Torsten Lieberknecht: Der Pfälzer ist zuletzt bei Drittligist 1. FC Kaiserslautern als Nachfolger des entlassenen Jeff Saibene gehandelt worden, stand jedoch laut FCK-Beirat Markus Merk für ein Engagement nicht zu Verfügung. Zuletzt hat Lieberknecht den MSV Duisburg trainiert.

Wird Torsten Lieberknecht neuer Trainer des SV Sandhausen?

Lukas Kwasniok: Kwasniok hat den 1. FC Saarbrücken in die 3. Liga geführt, wird den Klub jedoch im Sommer verlassen. Der 39-Jährige strebt nach mehr, will unbedingt ein Zweitliga-Team trainieren - allerdings dürfte ein plötzlicher Wechsel eher unwahrscheinlich sein.

Lukas Kwasniok wird den 1. FC Saarbrücken verlassen.

Alois Schwartz: Von 2013 bis 2016 hat Schwartz die Kurpfälzer bereits erfolgreich trainiert. Trotz eines bis Sommer 2018 laufenden Vertrages hat er den SVS unmittelbar vor Beginn der Saison 2016/17 in Richtung Nürnberg verlassen. Der plötzliche Wechsel hat damals tiefe wunden bei den SVS-Verantwortlichen hinterlassen. Ob Machmeier ihm bereits verziehen hat?

Gerhard Kleppinger/Stefan Kulovits: Gut möglich ist auch, dass Sandhausen bis Saisonende auf die beiden ,SVS-Urgesteine‘ Stefan Kulovits und Gerhard Kleppinger setzt. Bleibt abzuwarten, für welche Lösung sich die Verantwortlichen letztlich entscheiden. (mab) Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare