1. Mannheim24
  2. Sport
  3. SV Sandhausen

SV Sandhausen und MLP Academics Heidelberg vereinbaren Kooperation

Erstellt:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Der SV Sandhausen bejubelt den Sieg gegen Erzgebirge Aue.
Der SV Sandhausen und die MLP Academics Heidelberg haben eine Kooperation vereinbart. © Hendrik Schmidt/dpa

Heidelberg/Sandhausen - Der SV Sandhausen und die MLP Academics Heidelberg haben eine Kooperation vereinbart. Was die Zusammenarbeit beinhaltet:

Fußball-Zweitligist SV Sandhausen und Basketball-Bundesligist MLP Academics Heidelberg machen gemeinsame Sache! Die beiden Klubs haben eine Kooperation beschlossen. „Wir haben den Werdegang der MLP Academics in den vergangenen Jahren verfolgt und mit dem Team auf dem Weg in die Basketball-Bundesliga mitgefiebert. Unsere Vereine zeichnen sich durch ein familiäres Umfeld aus. Für beide Klubs ist es zudem eine Herausforderung, in einer Region mit einem großen Spitzensportangebot eigene Akzente zu setzen. Wir werden uns ab sofort gegenseitig unterstützen“, sagt Jürgen Machmeier, Präsident des SV Sandhausen, zur Zusammenarbeit.

SV Sandhausen und MLP Academics Heidelberg vereinbaren Kooperation

Der SVS und die Academics wollen künftig gemeinsame Projekte umsetzen, von denen beide Vereine profitieren sollen. „Unsere Vereine stehen seit langem miteinander in Kontakt. Der Austausch ist von gegenseitigem Respekt und einer hohen Wertschätzung geprägt. Der SV Sandhausen hat sich in den vergangenen Jahren als Marke enorm weiterentwickelt. Wir sehen in der nun beschlossenen Zusammenarbeit die Basis für viele spannende gemeinsame Projekte, zumal die geografische Nähe ideale Bedingungen bietet“, sagt Matthias Lautenschläger, Geschäftsführender Gesellschafter der MLP Academics.

Einen ersten Baustein in der Zusammenarbeit setzen die beiden Vereine direkt: Ab sofort erhalten sowohl die Fußballer des Zweitligisten aus Sandhausen als auch die Bundesliga-Basketballer aus Heidelberg pro Spieltag des jeweiligen Kooperationspartners fünf Eintrittskarten auf Anfrage für den Hospitality-Bereich. Die Sportler werden hierbei an beiden Standorten jeweils als Markenbotschafter ihrer Vereine auftreten .Beide Vereine haben sich darauf verständigt, dass die zur Verfügung gestellten Eintrittskartenpakete exklusiv nur von Spielern genutzt werden. (nwo/PM) Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V

Auch interessant

Kommentare